"Autosol Edel- Chromglanz" Anwendung

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo YamaXVS.

Mit Politur, das ist so eine Sache... Der Rost darf natürlich nicht, bis auf das Material durch sein, dann hast Du schlechte Karten... Die Anwendung ist eigentlich immer die gleiche. Auftragen auf einem Lappen und poliere, polieren und wieder polieren. Bei starker verschutzung hilft es, wenn Du ein mit einem feinen, z.B.40034, 600er ode 800er Sandpapier vorpolierst und dann mit dem Lappen (oder wenn Du hast, einer Poliermaschine), noch mal nach polierst. Aber ACHTUNG! Auch Chrom lässt sich abtragen, bzw. ab- polieren!!! Ist eine Arbeit, die keinen Spass macht... Dafür ist man nachher auf das Ergebnis um so stolzer! :-) Ich benutze übrigens seit Jahren "Autosol": Mit dem Ergebnis war ich immer zu frieden.

LG, Mosam

Das 40034 sollte eigentlich 400er heissen... :-)

0

Nunja zum Auftragen hab ich einen einfachen Stofflappen und zum "Nachpolieren" Küchenrolle, da kann eigentlich vom Chrom nichts abgetragen werden.

Zum Vorschleifen hab ich schon 1200derter KFZ Schleifwolle oder eben Stahlwolle.

War auf der Internetseite schön geschrieben das nach der Anwendung alles wie neu aussieht. Wahrscheinlich ist mein Fehler das ich dachte dass diese Paste die Arbeit fast von alleine macht...

1
@YamaXVS

Ich benutze "Auto Sol" schon seit langem. Es ist ein sehr gutes Mittelchen. Aber Wunder kann es auch nicht bewirken. Gruß Bonny

1

Nur büsch'n drauf und abwischen ist wirklich zu wenig. YamaXVS hat zuviel Meister-Proper-Werbung gesehen (zwinker).

Das ist richtig Arbeit...

1

Hallo ... Ich selbst nutze Autosol schon mehrere Jahre und bekomme Rost sowie andere Flecken weg .... Du solltest es solange einreiben bis es schwarz wird , danach etwas trocknen lassen , mit einen anderen tuch / putzlappe abwischen .... es gibt natürlich noch andere sachen wie Never Dull ist eine Polierwolle ..... Ich Nutze Autosol für meine Felgen und meine Tanks am LKW

Ich nehme jetzt einmal einen krassen Vergleich: Du wäscht dir die Hände und hoffst, dass dadurch deine Füße sauber werden.

Es wird nicht funktionieren, denn Chrom kann nicht rosten, sondern der schnöde Stahl, der sich darunter befindet. Diese "Pickel" sind Beschädigungen (Risse, Löcher) der Chromschicht. Durch die Oxidation des Stahls darunter wölbt sich die Chromschicht nach oben. Gegen diesen Prozess ist kein Kraut gewachsen.

Da war ich mal wieder zu langsam. Ich hatte fast den gleichen Text. Außer den ersten Absatz, der ist wirklich gut und bringt es auf den Punkt. --- Super Antwort. Gruß Bonny

1

Gut jetzt weiß ich bescheid, da ist es an einigen Stellen schon zu Spät :( Danke für die Antwort ;)

2

Was möchtest Du wissen?