zx7r überbrückt mit autobatterie springt an aber kann kein gas geben.was kann das verursachen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Den Rat der Kollegen nehmen, den Sprit austauschen und den Vergaser ausbauen, zerlegen und reinigen. Kannst du auch selbst durchführen, Brillo. Die Reinigung sämtlicher Düsen, Schrauben, Membran samt Gehäuse erfolgt im Ultraschallbad (Dokumentieren der Schritte/Anordnung der Kleinteile macht Sinn). Austausch der Vergaserdichtung ist ein Muss!

Vielleicht bekommst du sogar den Akku nochmals per Normalladung & Entsulfatierung mit dem Mopedladegerät (über etwa 10 h Ladezeit) reaktiviert. Besser wäre ein neuer Akku, weisst du ja selbst. Gute Fahrt hinterher, mit Gasannahme, Kompression + Durchzug ;-D

Nachsatz: vor dem Ultraschallbad kannst du das Gasschiebergehäuse und sämtliche Bohrungen mit Vergaserreiniger (bzw. Bremsreiniger) besprühen und säubern, dann mit Druckluft durchblasen! Ein Vergaserdichtungskit vom Fach- händler ist sicher auch sinnvoll: neben der Vergaserdeckeldichtung sind auch die anderen Dichtungen plus die neuen O-Ringe dabei.

Der Einbau der gereinigten und trockenen Teile erfolgt in umgekehrter Reihenfol-ge zur Zerlegung des Vergasers. Noch was vergessen? Dir Glück zu wünschen, dass alles klappt :-) - Gruss jj

0

Klingt als wäre die Hauptdüse dicht, bzw wird sie von der Düsennadel nicht mehr geöffnet (Membran gerissen?). Dadurch magert das Gemisch beim öffnen der Drosselklappe ab und der Motor geht aus. Die anderen Düsen, Sprit und Zündung scheinen ja noch zu Ok zu sein.

Motorrad geht aus wenn sie warm ist.(kawasaki zxr400)?

Guten Abend, Ich habe folgendes Problem. Und zwar habe ich mir eine Kawasaki zxr 400 bj 1994 zugelegt (sie hat 34k km runter). Motorrad ist auf 48ps gedrosselt (blenden im Vergaser). Im kalten Zustand geht sie super an! Nur sobald sie bei ca. 40grad Öltemperatur ist, geht sie im Leerlauf aus. Wenn man das Gas hält und Gasstöße gibt, schafft man es bis ca. 60-70 Grad. Man hört das sie absäuft und zuviel Sprit bekommt. Ein erneutes Starten der Maschine ist erst nach abkühlen wieder möglich. Was könnte dies verursachen? Möchte ungern Hunderte Euro in der Werkstatt lassen für so ein altes Motorrad.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Grüße aus Hamburg

...zur Frage

Rex rs 450 Zieht nicht.

Rex rs 450 Zieht nicht. Mein Roller den ich erst neulich jemanden abgekauft habe sprinkt zwar an aber zieht nicht. Was ich gemacht habe: Vergaser neu eingebaut (und versucht ihn einzustellen.) die vergaser nadel von 5 auf 3 gesetzt (oben 1) neue baterie

Roller sprinkt an und wen er an ist und ich ihn laufen lasse (weil ich ihn ja warm laufen lassen muss um den vergaser einzustellen) dann geht er nach paar minuten wieder aus.

Wen ich mich jetzt drauf setze dann zieht er am anfang und wen ich ein bisschen mehr gas gebe dann wird er zur schnecke und bei etwas mehr gas geht er aus.

Wie könnt ihr mir helfen ich verstehe nicht viel von rollern habe alles was ich weis aus youtube videos.

PS. Werde die vergaser nadel von 3 auf 4 stellen wurde mir so als tipp gegeben. (mach ich aber erst morgen also am Sonntag).

EDIT: Roller ist NICHT gedrosselt.

...zur Frage

Zx6R läuft schlecht an

Fahre eine ZX6r ZX600G und sie läuft mir morgens immer sehr schlecht an muss erst 2-3 min orgeln und dann ein bisschen laufen lassen sonst nimmt sie das Gas schon sehr schlecht an sobald der Motor warm ist läuft sie aufs erste mal an fahre erst dieses Jahr Motorrad vllt ist das ja auch normal gibts da den ihrgend einen Trick nicht das mir mal die Batterie schlapp macht

...zur Frage

Roller springt nicht an. Öl leer?

Hey. Gestern wollte mein Roller selbst mit Kickstarter nicht anspringen.

Mir ist auch aufgefallen, dass nur beim Gas geben die Ölkontrollleuchte an geht.

Könnte es am fehlenden Öl liegen oder ist definitiv die Batterie platt? Kann man die auch mit ner Autobatterie überbrücken?

...zur Frage

Neue Blinker blinken schnell, wenn licht an?

Guten Tag,

ich bin noch ein Neuling und habe mir eine gepflegte Suzuki GS500E mit 46 PS zum Erfahrung sammeln gekauft. Jedoch fand ich die Blinker nicht so schön und wollte diese Wechseln.

suzuki, gs500e bj. 1998

Die Originalen mit 21 Watt bei einer Spannung von 12V, also kaufte ich mir Halogen Miniblinker mit 21 Watt und 12 V, habe mich auch bei Louis beraten lassen und er meinte das funktioniert.

So nun habe ich die ganzen Blinker so wie es sein soll angebaut und war stolz auf mein Ergebnis, bis ich herausfand, dass die Blinker auf einmal schneller werden, wenn ich bestimmte dinge tu.

Ich habe sämtliche Kombinationen bei denen die Blinker herumspinnen einmal getestet und liste sie euch auf.

Motor aus, nur Zündung, LICHT AUS = Blinker laufen vernünftig

Motor an, LICHT AUS = Blinker laufen vernünftig

Motor aus, nur Zündung, Abblendlicht/Fernlicht an = Blinker laufen schnell und unregelmäßig(manchmal auch bei Tagfahrlicht)

Motor an, Abblendlicht/Fernlicht an = Blinker laufen schnell und unregelmäßig(manchmal auch bei Tagfahrlicht)

besondere Fälle:

Motor an, Tagfahrlicht an = Blinker laufen schnell und beruhigen sich sobald ich mehr gas dazu gebe(funktioniert mit dem Gas geben aber nicht, wenn ich Abblendlicht an habe)

Motor an, Abblendlicht an, Bremslicht an = Blinker laufen normal, sobald Bremslicht aus, wieder unruhig.

Habe mein originales Relais drinnen(12V, 4Polig)

Meine Batterie ist auch nicht mehr ganz voll, aber daran kann es ja wohl nicht liegen oder ?

Wer hat eine Lösung ? 

Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?