zx7r überbrückt mit autobatterie springt an aber kann kein gas geben.was kann das verursachen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Den Rat der Kollegen nehmen, den Sprit austauschen und den Vergaser ausbauen, zerlegen und reinigen. Kannst du auch selbst durchführen, Brillo. Die Reinigung sämtlicher Düsen, Schrauben, Membran samt Gehäuse erfolgt im Ultraschallbad (Dokumentieren der Schritte/Anordnung der Kleinteile macht Sinn). Austausch der Vergaserdichtung ist ein Muss!

Vielleicht bekommst du sogar den Akku nochmals per Normalladung & Entsulfatierung mit dem Mopedladegerät (über etwa 10 h Ladezeit) reaktiviert. Besser wäre ein neuer Akku, weisst du ja selbst. Gute Fahrt hinterher, mit Gasannahme, Kompression + Durchzug ;-D

Nachsatz: vor dem Ultraschallbad kannst du das Gasschiebergehäuse und sämtliche Bohrungen mit Vergaserreiniger (bzw. Bremsreiniger) besprühen und säubern, dann mit Druckluft durchblasen! Ein Vergaserdichtungskit vom Fach- händler ist sicher auch sinnvoll: neben der Vergaserdeckeldichtung sind auch die anderen Dichtungen plus die neuen O-Ringe dabei.

Der Einbau der gereinigten und trockenen Teile erfolgt in umgekehrter Reihenfol-ge zur Zerlegung des Vergasers. Noch was vergessen? Dir Glück zu wünschen, dass alles klappt :-) - Gruss jj

0

Also mit einem verschmutzen Vergaser macht man keine Experimente. Schön, das die Maschine nach der langen Standzeit angesprungen ist, aber das erfordert ein klein wenig Nachpflege. Frag in Deiner näheren Umgebung nach, ob es eine Werkstatt gibt, die sich auf Vergaser reinigen versteht, oder sende ihn zu einer Firma, die damit wirbt.

Sollte die Maschine nach mehreren Startversuchen dann endlich Gas annehmen, dann ist noch nicht gesagt, das alle Düsenöffnungen wieder durchlässig sind.

Bevor Du einen Defekt am Motor wegen abgemagertem Gemisch, und in der Folge eine Überhitzung im Brennraum mit evtl. Loch im Kolben riskierst, lässt du besser den Vergaser für ein paar Dollar richten, vorausgesetzt, der Rest vom Bike ist das noch wert :-)

Klingt als wäre die Hauptdüse dicht, bzw wird sie von der Düsennadel nicht mehr geöffnet (Membran gerissen?). Dadurch magert das Gemisch beim öffnen der Drosselklappe ab und der Motor geht aus. Die anderen Düsen, Sprit und Zündung scheinen ja noch zu Ok zu sein.

Da dürfte der Vergaser und vielleicht sonst noch das eine oder andere im Treibstoffsystem nicht mehr ganz in Ordnung sein - nicht zuletzt der uralte Sprit.

Was möchtest Du wissen?