Wo ist bei der Derbi Senda DRD 125 das Blinkerrelais?

2 Antworten

Bei diesem Modell ist das "Blinkrelais" im Spannungsregler integriert und dieser müsste sich in der Nähe zum Akku befinden. Sieht z.B. so aus: https://www.heavy-tuned.de/regler-gleichrichter-mit-blinkrelais-fuer-derbi-senda-gpr-aprilia-rx-sx-50-gilera-rcr/a-749334/

Servus, habs auch rausgefunden. Weißt wie das jetzt ist wenn ich LED Blinker einabuen möchte, ist das schon ein Lastunabhängiges, oder brauch ich jetzt Wiederstände?

0
@alex456601

Für die nächsten Suchenden könntest du mal schreiben wo das Teil sitzt.

Da es ein kombiniertes Relais ist, vermute ich mal, dass man dann ein paar Kabel raus nimmt und für ein lastunabhängiges Relais verwenden kann. Dafür bräuchtest du aber die Stecker- bzw. kabelbelegung.

Ansonsten bleibe die Verwendung von Widerständen eine Möglichkeit, finde dies aber unsauber. Man baut sich ja LED u.a. wegen Stromersparnis ein und verbrät dann den überflüssigen Strom in einem Widerstand, der auch noch gut gekühlt sein muss.

0

Falls das Relais mechanisch ist, was es meist ist, mach einfach einen Blinker an und horche auf das "Klack-Klack-Klack" des Relais. Mit der "Hörprobe" findet man meist das Relais. Die habe ich auch schon öfter gesucht (Auto, Motorrad, Roller). Bisher immer gefunden.

Ist es ein "echtes" Elektronisches, hörst Du nichts. Dann fahre zu einer Werkstatt und lass Dir das Relais zeigen. Viel Erfolg. Bonny

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Motorrad geht nach 10km aus, Elektronik?

Hallo erstmal, ich bin ganz neu hier aber habe direkt eine Frage, da ich sowie meine Werkstatt absolut überfragt sind.

Folgendes Problem: Ich habe aus meiner 125er Zeit noch eine Derbi Senda Baja 125 SM bei mir in der Scheune stehen. Zuletzt bin ich mit ihr richtig im November gefahren, da war ich mit ein paar Freunden etwas im Gelände (Ja ich weiß Luftgekühlt und auf Sumo ist nicht DAS Geländeding). So da war noch alles Super. Jetzt wollte ich letzten Monat mal wieder eine kleine Runde mit ihr drehen, da meine Kawa bei der Inspektion war. So nach ungefähr 10km ist der Motor ausgegangen und sie ist nicht mehr angesprungen. Nach gut 5 Minuten habe ich es nocheinmal versucht und siehe da sie ging wieder an.

Dieses Problem hat sie seid dem. Also habe ich als Erstes das übliche gechecked sprich, Benzin, Luft, Zündkerze. Vergaser im Ultraschallbad gereinigt und eingestellt. Luftfilter auch neu gemacht.

Dann hab ich eine zweite neue Kerze mitgenommen und bin gefahren bis sie ausging, hab dann die neue Kerze angesteckt und am Motorgehäuse getestet. Siehe da, kein Zündfunken mehr.

Also hab ich mich an die Zündung gesetzt. Sprich Kerze neu, Zündspule neu, CDI neu.

Nach alldem hat sich das Problem dann verändert, sie ging nicht mehr sofort nach 10km aus sondern fing an zu ruckeln, sprich Fehlzündungen und dann immer Motor aus, Motor an, Motor aus.

Ich bin komplett ratlos und weiß nicht mehr was ich tun kann. Daher wende ich mich jetzt an das Forum. Weiß einer von euch villeicht noch was? Es muss ja was mit der Elektronik zutun haben, da ja der Zündfunke aussetzt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?