Wieviel Kilo verträgt eigentlich ein Topcase ?

1 Antwort

Es verträgt in der Regel mehr als die 10 kg. Wenn die Sachen gut verstaut sind und bei Schräglagen usw. nicht hin und her klappern wirst du die Überladung auch fahrtechnisch kaum spüren. Auf eine genaue Zahl möchte ich mich zwar nicht festlegen - aber 10kg mußt du erst mal grundsätzlich zusammen bekommen, ist ne Menge Holz....., und dann noch 5 kg dazu ist sicher kein Problem.

Motorradeinstieg: Günstige kleine Maschine und nach 1-2 Jahren upgraden oder gleich Traumbike kaufen und behalten...wie schätzt ihr das Risiko ein?

Liebe Community,

ich mache z.Z. meinen Führerschein Klasse A und bin unsicher wieviel ich für das erste Motorrad ausgeben soll. Warum frage ich das? Viele Leute meinen das erste Bike droppt man auf jeden Fall und dann wäre es schade, wenn man wegen mangelnder Erfahrung teures neueres Modell beschädigt. Mein Traumbike ist die 2016er Suzuki SV 650 und sie liegt noch in meinem Budget von etwa 6000 EUR. Die Frage ist, sollte ich wirklich so viel ausgeben?

Meine Vorstellungen:

  • alltagstaugliches Naked oder Sport
  • 300 - 650cc, kein 600cc Vierzylinder
  • 40 - 80 PS (!)
  • Direkteinspritzung
  • 200 kg oder weniger
  • niedrige Sitzbank

Bisher angesehen habe ich mir:

  • 2016 Suzuki SV 650 - 5300 EUR
  • 2016 Honda CBR 500R - 5800 EUR
  • 2015 Yamaha R3 - ca. 4700 EUR
  • 2014 Kawasaki Ninja 300 - ca. 4000 EUR
  • 2007 Kawasaki ER-6F - ca. 3000 EUR
  • 2007 Suzuki SV 650 - ca. 3000 EUR

Man sieht leicht, dass die Bikes mit 300-500cc vergleichsweise teuer und relativ neu sind. Bei 4000 EUR würde ein Schaden aber immernoch weh tun. Die älteren ER-6F und SV 650 sind etwas günstiger aber nicht so verschieden von der 2016er SV. Daher wäre es auch schwierig zu rechtfertigen nach zwei Jahren ein eher kosmetisches Upgrade auf ein neueres Modell durchzuführen.

Ich möchte daher entweder gleich ein neueres Modell was man einfach behält oder ein sehr günstiges Einsteigerbike zum lernen (Style ist wichtig :D)

Was ist eure Meinung? Welche Erfahrungen habt ihr in den ersten Jahren gemacht?

...zur Frage

Schnell abnehmbare Packtasche/Soziustasche oder doch :( Topcase?

Hallo zusammen,

Wie Ihr einer vorher gestellten Frage entnehmen könnt, war ich kurz davor die dumme Entscheidung zu treffen, meine Hornet abzugeben. Nach langem hin- und her bin ich mir sicher, dass nur der Tod uns scheiden wird, und habe den Gedanken das Moped zu wechseln verworfen (siehe: https://www.motorradfrage.net/frage/von-der-hornet-zur-bmw-r1100gs?foundIn=user-profile-question-listing ).

Da ich die 900er Hornet gerne auch öfter im täglichen Leben nutzen möchte, brauche ich ein wenig Stauraum. Was reinpassen muss: Ein Dicker Aktenordner DinA4, und ein wenig Kleinkram wie Wasserflasche 0,5l, ne Regen-Überziehhose etc. .

Jetzt ist die Frage, Topcase oder Tasche (Soziusplatz wird mit Gepäck NICHT benötigt)

Eigentlich möchte ich kein (verzeiht mir) HÄSSLICHEN Hartplastik-KLOTZ auf dem schönen "Popo" meiner Hornet, auf der anderen Seite ist es natürlich super praktisch auch mal etwas am Motorrad "wegschließen" zu können.

Für Wochenendtouren habe ich die BagsConnection Cargobag, da diese aber immer mit den Riemen befestigt werden muss, ist mir diese für den Alltag zu unpraktisch.

Gibt es Soziustaschen die mit 1-2 Handgriffen abnehmbar sind (Am liebsten ohne großartige Metallbügel o.ä.)? Quicklock oder so etwas? Oder bleibt mir nur der Griff zu der unästhetischen Hartplastiklösung?

Ich freue mich auf Eure Antworten und bedanke mich schon mal im Voraus für die Hilfe und Ratschläge!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?