Wieso werden selbst in guten Filmen immer die falschen Motoren-Geräusche unterlegt?

4 Antworten

Und die Amis gehen immer mit Schuhen ins Bett und können keine Milch ohne Milchbart mehr trinken. In Deutschen Filmen ist immer ein Parkplatz parat. Dampflkomotiven passen weder in die Zeit, noch zum Ort und DKW´s (Autos) viertaktern, besonders F12 Cabrios!

Hach und beim scharfen einparken explodieren deren Autos.

0

Ich habe fast 10 Jahre die Video-Abteilung in meiner Firma geleitet. Vom Drehbuch bis zur Kameraführung habe ich oft auch an dem Schnitt meist selbst daran gearbeitet. Nur das Thema wurde vorgegeben. Es waren Lehrfilme für Busfahrer. Privat besitze ich ein ziemlich umfangreiches Tonstudio (viel noch analog mit Bandmaschinen und Mischpulte). In dem Studio habe ich Filmmusik geschrieben und Filme nach vertont).

Die Geräusche kommen schon lange nicht mehr vom „Geräuschmacher“. Die gibt es fertig von der CD. Die kann man auch mischen, daher gibt es auch „unkonfessionelle“ Geräusche. Die Tontechniker sind selten „Biker“. Die können kaum eine Harley von einer MZ unterscheiden. Nur die Harley klingt dumpfer und gewaltiger, deshalb wird meist dieser Ton genommen. Gruß Bonny

An den neueren Filmen fällt so vieles auf, was nicht mit dem Film in Einklang zu bringen ist, nicht nur Motorengeräusche.

Zum Beispiel eine moderne Armbanduhr am Handgelenk eines Römischen Gladiators in einem Historienfilm.

0

Was möchtest Du wissen?