Wieso werden selbst in guten Filmen immer die falschen Motoren-Geräusche unterlegt?

2 Antworten

Und die Amis gehen immer mit Schuhen ins Bett und können keine Milch ohne Milchbart mehr trinken. In Deutschen Filmen ist immer ein Parkplatz parat. Dampflkomotiven passen weder in die Zeit, noch zum Ort und DKW´s (Autos) viertaktern, besonders F12 Cabrios!

40

Hach und beim scharfen einparken explodieren deren Autos.

0

Ich habe fast 10 Jahre die Video-Abteilung in meiner Firma geleitet. Vom Drehbuch bis zur Kameraführung habe ich oft auch an dem Schnitt meist selbst daran gearbeitet. Nur das Thema wurde vorgegeben. Es waren Lehrfilme für Busfahrer. Privat besitze ich ein ziemlich umfangreiches Tonstudio (viel noch analog mit Bandmaschinen und Mischpulte). In dem Studio habe ich Filmmusik geschrieben und Filme nach vertont).

Die Geräusche kommen schon lange nicht mehr vom „Geräuschmacher“. Die gibt es fertig von der CD. Die kann man auch mischen, daher gibt es auch „unkonfessionelle“ Geräusche. Die Tontechniker sind selten „Biker“. Die können kaum eine Harley von einer MZ unterscheiden. Nur die Harley klingt dumpfer und gewaltiger, deshalb wird meist dieser Ton genommen. Gruß Bonny

Immer mehr "schwere" und "teure" Motorräder auf den Straßen?

Hallo zusammen,

Trotz des MotorradUNFREUNDLICHEN Sommers hängt mir schon ewig ein Gedanke im Kopf rum:

Wenn ich so meine Runden durchs Bergische ziehe fällt mir immer mehr auf, wie untermotorisiert meine 900er Hornet doch gegen 80% der Mopeds ist die mir so begegnen.

Ich weiß das ich vor ein paar Jahren mit meiner alten 900er Bolle noch Hubraummäßig verdammt dick daher kam.

Ich habe das Gefühl das immer mehr schwere, teure und nagelneue Mopeds jenseits der 900ccm und weit jenseits von 10.000€ Anschaffungspreis (vor dem Komma) unterwegs sind. Auch wenn Statistiken was anderes sagen: http://www.markt-studie.de/studien/kerndaten-hubkolbenverbrennungsmotoren-fremdzuendung-fuer-kraftraeder-einem-hubraum-p-107088.html#anker0

Am Wirtschaftlichen Aufschwung wirds ja wohl kaum liegen?!?!?!

Jetzt mal meine Frage: Ist euch das auch aufgefallen oder liegt es an mir, und ich nehme nur die GROßEN BÖSEN wahr?

...zur Frage

Kolbenspiel bei XT600 Übermaßkolben?

Hallo Leute! Es geht um die XT600 Ténéré. Ich habe mich entschlossen sie doch nicht zu verschrotten ;) und baue gerade mit ein paar Werkstätten zusammen den Motor neu auf. Nun habe ich einen neueren gebrauchten Zylinder und den alten Übermaßkolben (97mm statt 95mm, entweder 4. Übermaß einer Yamaha SRX oder Zubehör). Das Problem: Niemand weiß, von welchem Hersteller der Kolben ist, mit dem Verkäufer habe ich einen Rechtsstreit, deswegen auch hier keine Info. Nun hat der Meister beim Honen einfach 7/100mm Kolbenspiel veranschlagt, er kennt das genaue Spiel auch nicht. Hat jemand von euch Erfahrungen mit SRX/XT/TRX (aah, hier fällt mir glatt ein Spezialist ein :-)) – Motoren und deren Spiel für Übermaßkolben? Gibt es einen guten Durchschnittswert für das Kolbenspiel und heißt das zufällig 7/100mm ;-)? Danke!

...zur Frage

Alltagstaugliche Enduro für längere Strecken ?

Hallo ich suche eine alltagstaugliche Enduro preis bis ca 4000-5000€

Habe an die Ur TT600 59x gedacht

oder an die Yamaha TT600R (das Modell ohne e starter)

beide haben keine e starter das ist mir persönlich egal möchte Gewicht sparen

was ist das bessere Motorrad

Anforderungen an das Motorrad stell ich folgende :

viel geländefahrten in meiner Umgebung auch feldwegfahrten zum Teil auch Straße sag mal 30 Kilometer strecken aber würde auch gerne mal eine längere Tour machen zB Afrika auch wenn das mit einer Einzylindermotor begrenzt ist .

wartungsarm also nicht wie bei den motorcross Motoren .

und 2 sitzer wenn möglich daher fällt die Honda XR600 weg und wegen der begrenzten Zuladungsmöglickeit möchte manchmal Koffer montieren .

was ist das bessere Motorrad ?

Wäre auch bereit einige Umbauten zu machen da ich gelesen habe die Ur tt sollte man auf 12v und andere bremsanlage umbauen

Ist die Yamaha TT600 59x für so lange Strecken ausgelegt wenn man einige Umbauten macht zB gedämpftes Hinterrad ?

Oder fällt Eich ein ganz anderes ein zB die Suzuki Dr650?


Danke im Vorraus 😂

...zur Frage

Motor klackert immer!?

Hey Leute, ich bin's mal wieder! :P  Ich fahre eine "cbr125r" und habe seit knapp 4 Tagen ab 9.000 Umdrehungen ein Klackern gehört. (in meiner ersten Frage nannte ich es noch "Klirren"). Ich habe also die Kette nochmal nachgestellt/geölt. Ich habe Motoröl nachgefüllt. Es war wirklich wenig drin, ich musste ordentlich nachkippen und ich hoffe, dass wegen der geringen Ölmenge nicht bereits ein Schaden eingetreten ist. Soweit so gut, alles hat nichts geholfen. Bin dann heute länger gefahren und jetzt "klackert" es immer, auch wenn die Maschine nur im Leerlauf läuft. Ab ca. 10.000 Umdrehungen macht die Maschine extrem komische Geräusche und die Leistung fällt ab. Könnte das schon ein Motor- oder Getriebeschaden sein, oder besteht noch Hoffnung, dass es nur ein kleines Problem ist? Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Problem mit einer Fehlermeldung?

Hallo, Ich habe das Problem bei meiner Suzuki GSX R 600 K6 das immer abwechselnd die Wärmeanzeige und der Fehlercode FI oder F1 angezeigt wird, außerdem leuchtet eine Rote Leuchte auf. Zudem geht der Elektrostarter aber das Motorrad spring nicht. Was noch ein Rolle spielt denke ich ist, dass das Motorrad gerade erst auf 48 PS gedrosselt wurde. Zudem ist mir aufgefallen das wenn ich den Motor sonst gestartet habe die Geräusche von der Elektronik lauter waren und eine Geräusch mehr kommt als bei allen YouTube Videos die ich mir angesehen habe (Die letzten Tage seit der Lieferung ist sie nur mit den Extremen Geräuschen Angegangen was ich bis eben dachte normal sei... Anfängerfehler, Aber sie ist noch angesprungen). Damit hat sich meine letzte Frage ob es am Öl liegen könnte wohl erledigt)). Ich habe das Motorrad letzte Woche mit einem Jahr Gewährleistung gekauft, fällt dies darunter?

Schon mal danke für eure Hilfe und ich hoffe ihr könnt mit Helfen.

MfG

...zur Frage

Helmanprobe in einer anderen Farbe?

Hallo,

Ich habe immer noch nicht ganz den passenden Helm gefunden, und nun die Möglichkeit recht günstig an einen X-Lite X 802 RR zu kommen.

Ich weiß nur nicht, welche Größe ich brauche bzw. ob die Form überhaupt für mich passt.

Daher möchte ich das Modell gerne anprobieren. Allerdings gibt es bei den großen 3 bei mir in der Nähe nicht exakt das Modell, sondern nur in anderen Farben.

Fällt der Helm in allen Farben gleich aus? Kann ich daher gefahrlos z.B. einfach einen schwarzen Helm anprobieren?

Gibt es Unterschiede zum X 802 R? Kann ich zur Not auch so einem ausprobieren? Oder sollte ich besser ganz die Finger von dem Helm lassen?

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?