Wie geht dass "auf dem Hinterrad" fahren

4 Antworten

Ich muss bei meiner "Alten" im Ersten Gang die Kupplung richtig schnalzen lassen, dass sie hoch kommt. Mit ner Hayabusa würde ich mich mal zurücklehnen und im ersten Gang bei ca. 5000U/min das Gas vorsichtig aufziehen, dann merkst Du schon, wann sie hoch kommt. Wichtig: wenn Du erschrickst und das Gas apruppt zumachst oder hinten bremst, knallt das Vorderrad runter und du ruinierst Deine Gabel. Am besten Du übst (ohne Wheely) das Durchschalten ohne Kupplung mit kurzem Gaslupfen, dann kannst Du Dich am Lenker mit beiden Händen ohne "Zappeln" anhalten und schalten. Gib bescheid, wie's geklappt hat! Viel Spass

Ich muss bei meiner "Alten" im Ersten Gang die Kupplung richtig schnalzen lassen, dass sie hoch kommt. Mit ner Hayabusa würde ich mich mal zurücklehnen und im ersten Gang bei ca. 5000U/min das Gas vorsichtig aufziehen, dann merkst Du schon, wann sie hoch kommt. Wichtig: wenn Du erschrickst und das Gas apruppt zumachst oder hinten bremst, knallt das Vorderrad runter und du ruinierst Deine Gabel. Am besten Du übst (ohne Wheely) das Durchschalten ohne Kupplung mit kurzem Gaslupfen, dann kannst Du Dich am Lenker mit beiden Händen ohne "Zappeln" anhalten und schalten.

Das stimmt, wenn man erschrickt kann das auch in die falsche Richtung gehen. Habe anfangs mal das Gas weggenommen und dazu hinten gebremst, so ein verdammter Tankdeckel mit Entlüftungsschnorchel hat mir fast die Sinne geraubt. Lernen kann ganz schön schmerzhaft sein... :-)

Hinterrad blockiert, beim kicken keinen widerstand?

Also,

Um von Anfang an zu starten: Ich habe mir vor kurzem eine 50ccm Motorhispania Furia Max gekauft. Hab sie relativ billig bekommen, weil der Verkäufer sie los werden wollte. Er meinte, seitdem sie den neuen Zylinder/kolben eingebaut bekommen hat, läuft sie nicht mehr gut.. Ihn hats damit auch in einer Kurve hingelegt, weil eben das Hinterrad blockiert hat. Jetzt steht das Moped schon 1,5 Jahre und ich habe es eben dann gekauft.

Hab sie zu Hause gestartet, sie ist beim normalen kicken nicht sofort angesprungen, also hab ich sie angerollt und den ersten Gang reingehauen. Irgendwas ist aus dem Auspuff geschossen und es hat sehr fest geraucht (was auch verständlich ist wenn sie solange steht). Naja beim fahren hatte ich kaum Kraft, ich bin nur sehr schwer den Hügel hochgekommen?!? Naja dann hat eben bei mir auch das Hinterrad blockiert, dannach hat ich beim Kickstarter auch keinen Widerstand mehr. Hab sie dannach in die Werkstatt gestellt, er hatte den Zylinder angeblich offen und es war kein Kolbenklemmer oderso... Ich sehe sogar die neue Kopfdichtung drauf, also muss er ihn ja offen gelegt haben. Die Werkstatt hat dann kurzerhand den Vergaser gereinigt und ich habe das Moped so zurückbekommen. Beim ersten wegfahren zu Hause dann: Sie startet normal, ich lege den ersten Gang ein und sie stirbt ab? Ist warscheinlich ein Problem bei der Kupplung oderso, naja hab sie dann wieder angeschoben und den ersten Gang reingehauen, aber siehe da, sie stottert komisch rum und hat fast keine Kraft?! Hab sie dann ein bisschen stehen lassen und habs nochmal versucht, diesmal mit dem Choke. Bin weggefahren ganz normal, hatte nicht die volle Kraft wie immer und dann im Dritten Gang hat das Hinterrad wieder blockiert? :/ Hab sie dann ein letztes mal sehr verzweifelt gestartet, hab aber nur im Leerlauf ein bisschen Gas gegeben, sobald ich kein Gas mehr gegeben hatte ging sie wieder aus. Naja hab sie dann in den höhren Drehzahl-Bereich gedreht und plötzlich ging sie aus? Sie hatte auch einen komischen Sound, eher unbeschreiblich...

Meine Frage ist jetzt was es sein kann?

Ist vielleicht der Kolben falsch herum eingebaut und sie läuft deswegen nicht gut? Zwar ist er noch nicht verrieben, aber er sitzt trotzdem falsch?

Wäre halt meine Vermutung aber ich hätte lieber Hilfe von einem Profi, der sich auskennt, weil wie ihr seht hab ich wenig Ahnung von Mopeds ....

Danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?