Das ist ja ein Schmuckstück - da würde ich erstmal versuchen, das Teil selbst herzurichten und dann zu verkaufen, aber wirst sehen, das ist es dann wert es zu behalten ! Vor allem die Farbe mint/weiss ist sehr sehr selten ! Kann Dir nur empfehlen, das Teil zu behalten - sofern Du es noch hast ! Deine Frage ist ja schon ne zeitlang her.

...zur Antwort

Hallo Crossqueenie, im Norden kann ich Dir leider nicht explizit was empfehlen, aber ich habe über den ADAC schon einige Lehrgänge mitgemacht. Auch habe ich mich mal bei den Motocrossvereinen in meiner Umgebung gemeldet. Die haben öfters so Trainigs und Lehrgänge. Da sind dann Profimässige Instukteuer dabei. Ist echt lehrreich und Interssant. Kann Dir so einen Kurs oder Lehrgang nur Empfehlen. Schau mal erst in Deiner Umgebung nach Motocrossvereinen oder Endurovereinen - da findest Du bestimmt erstmal was vernünftiges auch was zu vernünftigen Preisen. viel Spass

...zur Antwort

Kommt wahrscheinlich auf den Einsatz an. Habe mit einem Kumpel mal eine Tunesienrundreise gemacht, seine BMW hatte einen Trockenluftfilter und nach dem Urlaub mindestens 20% weniger Leistung. Für Asphaltrennbetrieb mag ein offener Luftfilter gehen aber für den Normalbetrieb wär mir das zu heikel. Es gibt immer mal eine staubige Baustelle auf der Autobahn oder einen Trecker nebenan auf dem Feld der eine Staubfahne hinter sich herzieht.

...zur Antwort

Man sollte jedem Neu-Biker ein Sicherheitstraining empfehlen um den Grenzbereich zu erfahren. Sinvoll ist auch ein Enduro Übungstraining auf unbefestigtem Boden mitzumachen. Rutschende Reifen sind gar nicht so schlimm wie man denkt, man muss es halt nur mal erlebt haben und damit umgehen können. Unangenehme Situationen können immer und überall auftauchen, auf einem Parkplatz oder einem Schotterweg kann und sollte man sowas üben.

...zur Antwort

Wenn es da diese Gesetzeslücke gibt kann man bestimmt auch ein Kart mit mehr Leistung konstruieren und zur Serienreife bringen. Ist aber bestimmt ein langer Weg, die Idee ist aber wirklich hervorragend. Man könnte halblegale Rennen austragen auf Supermarktparkplätzen und in entlegenen Stadtvierteln, auf einsamen Landstraßen und Feldwegen. Was für eine Vorstellung.... :-)

...zur Antwort

Geiles Motorrad, gefiel mir früher auch sehr gut. Die XT hat sich aber viel besser verkauft, da gibt es bestimmt nicht mehr viele SP. Zu der Zeit fuhr ich eine SP 50, das Mokick. Konnte man gut frisieren.. :-) Hier gibt es noch Ersatzteile: http://www.motorrad-teile-zubehoer.de/SuzukiSPt.htm Vielleicht kann Dir dort weitergeholfen werden.

...zur Antwort

Hallo! Wir haben auf einer Tour mal spaßeshalber angehalten und darüber gefühlt, das Zeug kann anscheinend glatt wie Porzellan werden, ist es aber nicht immer. Ähnlich wie bei Laub im Herbst, entweder vorsichtig fahren oder driften. ;-)

...zur Antwort

Ich hatte zuerst ein Automatik-Mofa vom italienischen Hersteller Demm, kennt keiner mehr. Gab es damals günstig in der Metro, nur die Jawa war noch billiger. Danach hatte ich ein Mokick, Suzuki TS50. Der Motor lief auch im Kindercrossmodell und war deshalb einfach zu frisieren, sie lief knapp 90 km/h.

...zur Antwort

Hi Manne! Kommt auch ganz darauf an wo man so wohnt. Ich bin in MeckPomm schon über Sandpisten gefahren die als Straße ausgewiesen waren. Im Normalfall aber immer vor dem Verbotsschild wenden und weder Mensch noch Natur belästigen. Und wenn Enduro fahren dann nur mit leisem Auspuff, es gibt leider immer noch zu viele die einfach zu laut sind.

...zur Antwort

Ich hatte mal einen VW T4 Bus, da konnte ich über eine kleine Rampe das Motorrad reinrollen es und an nachträglich angeschraubten Halterungen verzurren. Ging ganz easy, die Rampe muss nur lang genug sein damit es nicht zu steil wird. Kann man alles mit einfachen Mitteln selbst installieren, war völlig unproblematisch. Würde ich genauso wiedermachen...

...zur Antwort

Stimmt Conti, T-Shirts saugen ordentlich was weg. Ich ziehe meist noch ein Funktionsshirt (muss eng ansitzen) drunter, das hat den zusätzlichen Vorteil, dass der Schmock einem nicht in die Bux läuft, er verdunstet schneller. Es ist zwar etwas mehr Kleidung aber es gibt einen leichten Kühleffekt durch die großflächigere Verdunstung. Im Winter wärmen die Dinger ganz gut.

...zur Antwort

Wenn er sich dreht kannst Du ihn vermutlich fast abziehen. Wenn er erstmal abgezogen ist dann solltest den Lenker gut reinigen und alle Rückstände entfernen. Es gibt viele Geheimtipps wie zB. Haarspray oder so, habe ich keine guten Erfahrungen mit gemacht. Üblicherweise geht`s mit ein wenig Benzin auf dem Lenker oder in dem Griff- aufziehen, fertig.Über Nacht verdunstet das Benzin und der Griff sitzt bombenfest.

...zur Antwort

Das ist nicht normal, das Modell passt einfach nicht. Die meiste Motorradbekleidung ist auf einen "Durchschnittsmenschen" geschnitten, wenn man etwas anders dimensioniert ist sollte auf jeden Fall so lange suchen bis man perfekt sitzende Bekleidung gefunden hat sonst ärgert man sich noch lange drüber...

...zur Antwort

Hi Wucki, anscheinend bis 1986. Das habe ich bei Wikipedia gefunden:

Der Kleinroller des Typs Schwalbe ist ein Allwetterfahrzeug aus der so genannten „Vogelserie“ vom ehemaligen thüringischen Hersteller VEB Fahrzeug- und Jagdwaffenwerk Simson Suhl. Als Typreihen des Kleinrollers verließen KR 50, KR 51, KR 51/1 und KR 51/2 die Suhler Montagebänder. Der Grundtypus KR 51/2 wurde ab 1979 bis 1986 durch die Suhler Fahrzeugkonstrukteure entwickelt und mit einen 2,72 kW/3,6 PS-Motor ausgestattet. Er besitzt reibungsgedämpfte Federbeine und Fußschaltung. Verbaut wurde jetzt bei allen KR51/2 nur noch die längere Version der Sitzbank wie bei der KR51/1K, was den Fahrkomfort für den Sozius verbessert. Die Elektronikbauteile wurden unter das vordere Abdeckblech verlegt, der vorher dort sitzende Luftfilter sitzt jetzt direkt vor dem Vergaser, lediglich das Ansaugrohr für die Luft bleibt weiterhin unter dem Knieblech. Weiterhin wurde die Abgasanlage auf die rechte Fahrzeugseite verlegt. Damit wurde auch die Verbrennungsgefahr für die Rollerfahrer wegen der meist von links erfolgenden Fahrzeughandhabung beseitigt. Als Nachfolgemodell der KR51/1-Serie besitzt die KR51/2-Serie erstmals einen fahrtwindgekühlten Motor. Auch lichttechnisch wurde die Schwalbe verändert. War das Rücklicht der KR51/1 noch eckig, so wurde dies nun runder und an einem separatem Halter befestigt. Außerdem wurde die Leistung der Bremsleuchte von 18 auf 21 Watt erhöht. Das neue Rücklicht dieser Schwalbe (BSL 100) wurde vom S 50 übernommen und stammt ursprünglich von der MZ TS. Ab 1981 wurde, wie am S51 und an der MZ ETZ, das größere Rücklicht BSL 122 montiert.

...zur Antwort

Das stimmt, wenn man erschrickt kann das auch in die falsche Richtung gehen. Habe anfangs mal das Gas weggenommen und dazu hinten gebremst, so ein verdammter Tankdeckel mit Entlüftungsschnorchel hat mir fast die Sinne geraubt. Lernen kann ganz schön schmerzhaft sein... :-)

...zur Antwort

Hi McDrive! Wie teuer eine Komplettlackierung ist weiß ich nicht, aber um ein wenig die Kosten zu senken und die Vorfreude zu steigern macht es Spaß selber die Teile abzubauen und zu reinigen. Ich würde einen Lackierer wählen der öfter Motorradteile macht und sich auf jeden Fall mit der Materie auskennt.

...zur Antwort

Hi SurfnFun! Das hängt bestimmt vom Hersteller ab, wenn die Tachos abweichen kann man womöglich den Drehzahlmessern auch nicht wirklich trauen. Ein Tip, bis in den Begrenzern reinfahren, Drehzahl merken und mit rotem Edding auf dem Drehzalmesser markieren! Alter Moppedtrick. :-)))

...zur Antwort

Hallo Bikebrother! Meistens ist das bordeigene vom Hersteller zusammengestellte Werkzeug ganz praktisch und universell. Vielleicht sollte man für längere Fahrten noch ein paar Ersatzteile mitnehmen. Ersatzbirne und Pannenspray für den Reifen würde ich noch vorschlagen, ein paar Kabelbinder für alle Fälle oder ein Stück Draht nehmen kein Platz weg, eine Rolle Gaffatape hat sich auch schon bewährt.

...zur Antwort