Wer von euch fährt niemals ohne Rückenprotektor?

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Niemals ohne! 52%
Immer ohne! 29%
Meistens mit! 17%

2 Antworten

Niemals ohne!

Nie ohne ! Nicht mal bei kurzen Strecken. Fühle mich "ohne" so ähnlich, wie beim Autofahren ohne Gurt... Ist dasselbe komische Feeling.

Niemals ohne!

Entweder hab ich eine Jacke mit Protectoren an oder zusätzlich eine Protectorweste drunter. Je nach dem , was ich anziehen will. Das ich mal ganz ohne Protectoren fahre, kommt sehr selten vor, eigentlich nie !

Schutzkleidung auf kurzen Strecken

Hallo Community,

mir fällt immer wieder auf, dass sehr viele Leute in der Stadt oder auf kurzen Strecken in T-Shirt, Jeans und Chucks fahren. Auf Touren schwören sie dann auf Ihre Lederkombi etc.

Woher kommt die ansicht, dass auf kurzen Strecken oder in der Stadt schon nichts passiert? Gerade bei Stadtfahrten muss man an jeder Ecke mit den fehlern anderer rechnen.

Mich würde mal interessieren, wie Ihr das bei Kurzstrecken handhabt und warum? Das Choperfahrer etc, da ein wenig eigen sind, ist mir durchaus klar ;-)

PS: Ohne Lederkombi (hab eine Einteilige Spyke Kombi), hohe Motorradstiefel, Handschue, Rückenprotektor und natürlich Helm bekommt man mich auf keinem zweirädrigen Gefährt zu sehen... jugendlicher Leichtsinn kann es auch nicht sein, denn das "Phänomen" zieht sich durch alle Altersklassen und ich bin auch erst 20

Schöne Grüße Shoryuken :D

...zur Frage

Mit Hoher Geschwindigkeit ein Genickbruch?

Hey, da meine Frage in Gutefrage.net aus unerklärlichen gründen gelöscht wurde, poste ich sie hier.Bitte es ist mir wichtig^^

Also ein Kumpel von mir wollte es mal wieder auf schlau machen, und behauptet das man, wenn man mit ein Motorrad 240km/h auf der Autobahn fährt, sein Kopf dann aus den Windschild nimmt, man dann ein Genickbruch erleiden kann. Ich persöhnlich halte das für völligen blödsinn da selbst bei 300km/h so was nicht passieren kann. Es gibt ja genug verrückte in Youtube die mit 300km/h in t-shirt ohne helm die Deutsche Autobahn hinunterbrettern. Ach ja, ich glaube mein Kumpel meinte es MIT Helm! Ich würde gerne eure Meinung darüber hören, würde mich freuen! Lg,Pierre.

...zur Frage

Macht ein Zweitmotorrad wirklich Sinn?

Kein Bike ist ein perfekter Allrounder. Aber mal ehrlich, würde ein 2. Bike für euch und eure Fahrweise Sinn machen? Denn wer gerne Kurven fährt, wird doch nicht für den gemütlichen Ausritt am Sonntag Nachmittag zum Biketreff einen Café Racer sich anschaffen, oder?

...zur Frage

Rückenprotektor unter Textiljacke - sitzt der genauso fest wie unter einer Lederkombi

Sitzt ein Rückenprotektor unter einer Textiljacke genauso stabil und sicher vor Verschieben bei einem Sturz wie unter einer meist enger anliegenden Lederkombi? Die flexiblen Gurte können bei Druck von der Seite ja wohl kaum dagegenhalten?

...zur Frage

Tragt ihr auch in der Stadt einen Rückenprotektor?

Ehrlich gesagt fahre ich in der Stadt oft ohne Rückenprotektor, den hole ich nur für Touren raus. Ist möglicherweise dumm... Seit ihr immer diszipliniert mit Protektor unterwegs?

...zur Frage

Fahrt ihr den Winter über auch?

Hi, Da ich kein Auto besitze, ist es recht reizvoll für mich das Motorrad nicht einzuwintern und mich somit meines einzigen Tramsportmittels zu berauben. Es geht mir bei der Frage hier nicht um Kälte oder Sicherheit, ich bin mir dem effekt des Fahrtwinds, und der Tatsache, dass ich niemals bei Schnee oder Eisglätte fahren würde bewusst.

Worum es mir hier geht ist das Thema Salz: Das Salz auf der Fahrbahn im Winter führt ja bekanntlich zu Korrosionsschäden am Motorrad, deshalb möchte ich wissen wie ihr das so handhabt. Heute hat es bei uns das erste mal Schneeregen gegeben, und ich würde eigentlich nur sehr ungern jetzt schon auf den Bus umsteigen.

Wie macht ihr das, fährt ihr euer Motorrad den Winter über durch, und wenn ja, trefft ihr irgendwelche besonderen Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz gegen salz?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?