Wenn man nicht regelmässig die Ventile einstellen lässt, kommt es dann zu Torsionsschwingungen ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In gewisser weise kann ein schlecht gewarteter Motor schon zu erhöhten Torsionsschwingungen neigen, hab aber noch nie gehört, das diese so schädlich gewesen wären, als das dadurch ein Motor, bzw eine Kurbelwelle zu Bruch gegangen wäre. Zum Beispiel könnte dann an den einzelnen Zylindern ein Kompressionsunterschied auftreten, aber der ist bei Motorradmotoren wirklich nicht ins Gewicht fallend. Ich habe einmal einen Motorschaden gesehen, an dem eine Nockenwelle gebrochen war, aber hier war eine gerissene Ölpumpenkette schuld, die durch Teile eines Kolbenbolzenclips, der nicht aus dem Motor gefischt wurde, verursacht war. Da gingen dann nacheinander einige Lager Fest......

Torsionsschwingungen treten bei längeren = Mehrzylinderwellen und hier hauptsächlich bei Dieselmotoren auf. Mit der Ventileinstellung oder der NW hat das nichts zu tun.

Torsion ist eine Verdrehung. Eine Torsionsschwingung also eine Schwingung bei der eine Achse in Längrichtung (axial) verdreht. In Verbindung mit dem Ventiltrieb habe ich es zwar noch nicht gehört, theoretisch denkbar wäre es aber schon, das die Nockenwelle darauf reagiert. In der Praxis halte ich es für vernachlässigbar.

Beim Motorrad kenne ich Torsion nur vom Torsionsdämpfer am Seitenwagen.

das hauptproblem bei nicht eingestellten bzw stark verstellten ventilen ist ganz einfach: die steuerzeiten verändern sich...die ventilüberschneidung wird kürzer oder länger. bei viel zu großem ventilspiel wird das einlassventil später geöffnet und schließt früher. es kommt also weniger frischgas in den brennraum-->schlecht für den füllungsgrad. beim auslassventil genau das gleiche: es öffnet später und schließt früher, die verbrannten gase können also nicht vollständig entweichen!

bei viel zu kleinem ventilspiel ist es genau andersherum: das einlassvetil (EV) öffnet öffnet viel zu früh und schließt viel zu spät! dasselbe beim auslassventil (AV). das geht sogar soweit das sich die ventile nichtmehr gänzlich schließen können!

das alles passiert übrigens weil die nocken entweder zu früh oder zu spät auf die kipphebel/schlepphebel/tassenstößel etc auflaufen!

hoffentlich konnte ich helfen! mfg!!

richtig, und wenn das Ventilspiel wie du beschreibst zu klein ist, und das Ventil nicht mehr lange genug und richtig am Kopf anliegt, wird es zu warm und brennt ab.

0

Was möchtest Du wissen?