Welcher Reifendruck ist maßgebend

2 Antworten

Bei beiden Angaben geht es sicher um den selben Reifen in der selben Version? Und es sind auch keine unterschiedlichen Verwendungszwecke (Landstraße, Rennstrecke) gemeint?

Ich weiß nicht was die Originalbereifung war. Es steht im Bedienungsheft auch keine Marke drin. Nur der Druck von 2,1 u. 2,2 Bei den jetzt aufgezogenen Diablo sind lt.REIFENHERSTELLER für meine Ducati ST4s eben 2,2 u. 2,5 empfohlen.

0

Genau dieses Dilemma hatte ich bei meiner ST4 auch. Da hilft nur Popometer einschalten und selbst entscheiden, welches "Reifen-Setup" einem gefällt.

Reifenhersteller gehen bei ihren Angaben immer auf Nummer sicher, soll heissen sie geben den Luftdruck für den "worst case" an, also Motorrad voll beladen und dann alles was drin ist über die Autobahn.

Tw. werden OEM-Reifen auch nach genau diesen zwei Vorgaben entwichelt. Alles andere wird dabei nahezu ausser acht gelassen. Berühmt-berüchtigt ist das Dunlops Qualifier.

Ich gehe ebenfalls davon aus, dass der Motorradhersteller seine Produkte ausgiebiger auf ihre Fahreigenschaften testet, als ein Reifenhersteller dies tun würde.

Ausserdem gibt Ducati zwei Luftdruckempfehlungen an und, wie schon angedeutet, geht auch Pirelli mit seiner Empfehlung Richtung "volle Pulle".

Hab beide Philosophien sowohl auf meiner Street Triple als auch auf der Duc ausprobiert. Beide Male fühlten sich die Fahreigenschaften unter Verwendung der Motorrad-Herstellerangaben deutlich besser an.

Sind unterschiedliche Reifen wirklich erlaubt ?

Hallo, habe mir heute ein Motorrad angeschaut ( Privatangebot ) auf dem zwei unterschiedliche Reifen aufgezogen waren. Für beide Marken sind zwar Freigaben vorhanden, die hat mir der Verkäufer auch gezeigt, aber ich dachte es gilt immer die paarweise Montage ? Hier ist z.B. vorne ein Pirelli und hinten ein Michelin aufgezogen.

...zur Frage

Reifenluftdruck - der des Reifenherstellers oder Motorradherstellers?

Bei abweichenden Angaben, mit welchem Luftdruck ein Reifen gefahren werden sollte, nimmt man dann die Angaben des Reifenherstellers, oder die des Motorradherstellers?

Und kalt oder warm messen? (ich vermute warm)

...zur Frage

Wechselt ihr die Reifen nach Vernunftmaß oder Mindestmaß?

Habe zufällig mal das Profil meiner Honda Transalp untersucht und festgestellt, daß die Profiltiefe vorne nur noch bei 2,2mm und hinten bei 4,2mm liegt. Eingentlich wollte ich den Hersteller wechseln. Habe momentan Metzeler Tourance vorne und hinten drauf. Wollte auf Bridgestone BT45 wechseln. Jedoch sagte mir der Verkäufer, daß man Mischreifen nicht fahren darf und somit bei einem Hersteller bleiben muss. Daher lasse ich mir wieder den Metzeler Tourance demnächst draufmachen. Mit demnächst meine ich, daß ich noch eine Weile fahren will, da das Mindestmaß ja 1,6mm ist. Der Händler sagte aber, daß man eher nach dem Vernunftmaß von 2,0mm gehen sollte. Sowas höre ich zum ersten Mal. Wie macht ihr das? Da ich derzeit 23.000km auf der Honda drauf habe, und sie bis zum Oktober/November vorerst mal stillgelegt ist, wollte ich im Frühjahr 2017 die 24.000km Inspektion machen lassen und zudem auch noch den Vorderreifen wechseln lassen. Das dürfte demnach hinkommen.

...zur Frage

Was tun, wenn kein Reifenhersteller die im KFZ-Schein eingetragene Kombi anbietet?

Hallo zusammen, Ich habe eine weitere Frage zum Themenkomplex "Mischbereifung" und "Reifenherstellerbindung". Ich suche neue Enduroreifen mit Stollenprofil. Im Schein steht Vorne 3.00-18, Hinten 120/90-16 sowie die Klausel, daß Vorn und Hinten vom gleichen Hersteller sein sollten.

Jetzt habe ich verschiedenen Herstellern Reifen gefunden, die mir passen würden, jedoch gibt es jedesmal nur entweder die richtige Größe für den Vorderreifen oder den Hinterreifen, jedoch nie beide zusammen!

Meine Frage: 1) Was mache ich, wenn kein Hersteller meine Größenkombination (Vorne+Hinten) im Angebot hat? 2) Wieso steht im Schein der Vorderreifen in US-Größe, der Hinterreifen jedoch in EU-Größe? Ist das normal? Kann ich die evtl ineinander umrechnen? 3) Was sagt der TÜV zu alldem?

Vielen Dank für die Antworten.

PS Ich hab schon die Antworten zu den anderen Mischbereifungsfragen gelesen aber keine wirkliche Antwort gefunden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?