Welche Hersteller bzw. Modelle haben den größten Wertverlust?

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

Honda 66%
Suzuki 33%
BMW 0%
Kawasaki 0%
Yamaha 0%
Aprilia 0%
Triumph 0%

1 Antwort

Honda

also ich kann nicht sagen,ob man das so verallgemeinern kann mit Honda. Ich hatte nur echt Schwierigkeiten, meine FMX 650 loszuwerden. Das Teil war 2 Jahre alt und hatte 1300 km auf der Uhr. Habe mit Hängen und Würgen 3200€ dafür bekommen. Neupreis war ungefähr das Doppelte (inkl. Um-und Anbauteile)

Bilduntertitel eingeben... - (Honda, Suzuki, bmw)

Um- und Anbauteile kann man am besten separat bei ebay oder über Foren/Kleinanzeigen verkaufen. Das minimiert die Verluste. Allerdings muss man dafür die Originalteile aufbewahren...

0

Wie gestaltet ihr den Verkaufspreis eines Motorrads - Psychologisch oder eher wie ein Händler?

Ich möchte mein Motorrad verkaufen und brauche eine gewisse Summe X.

Nun meine Frage, würdet ihr einen Verkaufspreis eher psychologisch gestalten: 1.999 Euro Oder wie ein Händler: 2.300 Euro (und dann beim Verhandeln runter gehen auf 2.000 Euro).

Was ist besser?

...zur Frage

Wie stark sollte eine Tageszulassung durch den Händler den Preis senken?

Gibt es eine Faustregel dafür, welchen Wertverlust eine Tageszulassung mit 0 km automatisch mit sich bringt?

...zur Frage

Motorradwertverlust durch Rennstreckenbetrieb

Hallo zusammen,

kann man pauschal so ca sagen wie viel ein Motorrad im Rennbetrieb (Supersportler) im vergleich zu einer gleichwertigen reinen Straßenmaschine an Wert weniger (Prozentual) wert ist?

gruß

...zur Frage

Warum gibt keine Angebote von Fremdfirmen, nachträglich ABS einzubauen?

Ist es technisch zu schwer, für populäre Modelle ein ABS zu entwickeln, dass nachträglich eingebaut werden kann? Warum bieten das keine Fremdfirmen an, wenn der Hersteller selbst das nicht anbietet?

...zur Frage

Wann kann man sagen: Das Motorrad ist relativ wertstabil?

Ich komme jetzt auf Umwegen auf die Frage. Eigentlich habe ich mir gerade eine Leica Kamera angeschaut die 2009 auf dem Markt gekommen ist und heute mehr Wert ist als damals. Daher stelle ich mir die Frage: Läßt sich das auch mit einem Motorrad realisieren, daß man in ein paar Jahren ein Wertzuwachs hat. Meine Logig sagt da: Nein. Es muß schon was besonderes sein, eine limited Edition mit eigendwas extra oder es muß irgend jemand berühmten gehört haben, sonst kann ich mir das kaum vorstellen. In der Regel verlieren unsere Büchsen jährlich an Wert, so auch meine. Aber ich frage mich, irgendwann hält sich doch der Wertverfall in Grenzen oder der Wert nimmt einfach nicht mehr ab, da die Nachfrage nach dem Motorrad in dem Zustand nunmal höher ist als das Angebot. Wer im Grunde genommen ein gebrauchtes Motorrad kauft, daß bei besonderer Pflege wertstabil ist kann es doch nach Jahren zum gleichen Preis wieder verkaufen ohne oder zumindest nur minimalen Verlust zu machen, oder sehe ich das falsch. Wer kann mir Motorräder nennen, die man heute kaufen kann und in 5 Jahren ohne wesentlichen Verlust wieder verkaufen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?