Was spricht gegen eine Supermoto mit einem Zweitaktmotor?

2 Antworten

Zwei takter sind für allgemein Motorräder das Beste. Sie haben im Vergleich zum 4-Takter viel mehr Drehmoment und Leistung. Sie sind halt etwas schwieriger zu fahren aber liegt dort nicht die Kunst des Motorradfahrens,den Motor zu beherrschen?Automatik und mit ABS kann jedes Kleinkind fahren.Aber zurück zur Frage. Zewitakter sind aus der Mode gekommen da der von mir unverständliche 4-Takt hype angefangen hat. Der 4-Takter war das Neuere, Bessere und so wurde von 2auf4 takt umgestiegen (Motocross,MotoGP) . Die einzigste Argumente des für den 4-Takter steht ist eine sauberere Verbrennung-kein Benzin/ÖL Gemisch und eine geringere Geräuschbildung.Meiner Meinung nach sollte im Motorradgeschäft wieder der Zweitakter hervorgeholt werden, da er in sachen Literleistung, Drehfreudigkeit,Gewicht dem 4-TAKTER weit voraus ist und noch viel Potenzial für eine Weiterentwicklung und Optimierung hat.

Nichts im grunde genommen, aber die abgaswerte und lärmentwicklung bei einem zweitakter sind doch schon recht hoch. Im rennsport sind sie auch so gut wie ausgestorben. Die letzten jahre wurden es immer weniger in der deutschen meisterschaft… ich glaube es gibt mittlerweile keine einzige mehr. Ich schätze das sich ein 60-70ps starker einzylinder viertakter auf der rennstrecke auch einfach besser bewegen lässt.

48ps Zulassung trotz 50ps Drossel

Hallo, Ich mache gerade meinen A2 Führerschein und bis jetzt sieht es damit auch gut aus :). Vor ein paar Wochen habe ich mir eine Kawasaki gpz 500s zugelegt, da ich sie aufgrund ihres Gewichts und ihrer niedrigen höhe als leicht zu beherrschen erachte. (ich : 1,78m und 58kg).Die Gpz die ich mir zugelegt habe ist aber im Vergaserschieber auf 27ps gedrosselt (Löcher im Schieber). Da ich aber den Motorradführerschein mache um später ein wenig Freude am Fahren zu haben , bin ich mit der Leistung ein bisschen unzufrieden da sich die Kawa mit 27ps auf einer Steilen Straße höchstens mit 80 hochquält. Ich werde natürlich die ersten 2-3 Monate mit 27 ps Drossel fahren um ein besseres Gefühl für die kawa zu bekommen , da sie sich echt anders anfühlt als alles was ich bisher gefahren bin. Nun aber zum Punkt: Die Kawa ist Baujahr 87 und da Motoren über die Zeit an Leistung verlieren , gehe ich nicht davon aus das die Kawa mit dem 50ps Schieber auch wirklich 50 ps bringt sondern nur um die 45-46ps. Das dürfte ich dann mit meinem A2 Führerschein fahren. Die Frage ist nur bekomme ich das auch eingetragen wenn ich eine Art "Leistungsgutachten" erstellen lasse? Ich will nochmal sagen das ich nicht rasen will. Ich will nur genug Leistung um Spaß zu haben dafür mache ich ja den Führerschein und Spaß ist ja nicht gleich rasen und mit 150 über die Landstraße brettern , ich will nur soviel Leistung wie ich nach Gesetz auch haben darf.

Ich bedanke mich schon mal für Antworten
mfg hgp95

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?