Was muss man als Gespannfahrer bei Kurven fahren beachten?

2 Antworten

Servus, bist du schon mal ein Gespann gefahren? Das ist eine mischung zwischen Seifenkiste und Traktor. Es hat mit Motorrad fahren nicht viel gemeinsam. In rechtskurven Gas geben aber nicht zuviel das der Beiwagen nicht steigt sonst gehts gerade aus, und in den linkskurven wenig Gas. Das heist das du in eine Kurve reinfährst aber nich weist ob du richtig rauskommst. Gruß Hubert

Also beim Gespann-Fahren gibt es ja nicht die klassische Kurvenlage! Geht man davon aus, dass der Beiwagen rechts vom Motorrad ist, so kann es passieren, dass sich das Boot in einer RECHTSKURVE anhebt! In der LINKSKURVE kann sich das Hinterrad des Motorrades anheben! Es kann dabei natürlich bei beiden Varianten alles Kippen, naja, ist nicht so toll, aber ich glaub, man lernt das! Und natürlich passiert das in engen Kurven schneller als in weiten!

Ich denke die Frage wurde schon von meinen Vorrednern beantwortet.

Allerdings kann man mit erhobenem Seitenwagen sehr wohl Kurven und Kreise fahren sogar links rum auch wenn der Seitenwagen rechts ist.

Und bevor dich das Hinterrad in zu schnellen engen Linkskurven überholt und der Seitenwagen für nen Überschlag sorgt das merkst du schon rechtzeitig.

Auf alle Fälle lasst euch wenn ihr umsteigen wollt, auf nem Gespannlehrgang in die Technik und Fahrkunst einweisen.

Und vor allem vergesst bevor Ihr aufsteigt alles was Ihr übers Motorradfahren wißt.

Michael

Was möchtest Du wissen?