Warum gibt es immer mehr moderne Motorräder mit 6-Gang-Getriebe?

4 Antworten

Wenn eine Maschine an die 250 kmh läuft ergibt sich aus den Gangstückelungen automatisch ein Getriebe mit 6 Gängen. Um durch die Lautstärkemessung zu kommen, braucht man möglichst lange 1. und 2. Gänge. Je höher der Gang desto enger die Stufung. Auch das ist normal und erklärt sich aus der Drehmomentkurve. Ich hatte einmal eine 305 er Sportmax mit 4-Gang Renngetriebe. Bei einer Spitze von ca. 170 kmh lief die im 1.Gang 107 kmh. Eine Fahrt durch die Stadt war eine Tortur und ging nur mit ständig schleifender Kupplung.

Ich denke auch, dass es einfach wegen der Fahrbarkeit ist. So ist ein Motorrad wesentlich besser abgestimmt, in den meißten Fällen.

Und um sicherzustellen, das der Motor so viel wie möglich im Bereich der optimalen Drehzahlen laufen kann, denk an die Automatikgetriebe, 1958 hatte ein moderner Opel Kapitän ein 3Gang Automatikgetriebe, heute haben alle mindestens 5-6Automatikgänge, die ersten haben 7Gänge. MfG aus HH

Fahren im 1. Gang

Man sagt ja, dass der erste Gang nur zum Anfahren dient (mindestens kenne ich es so von Autos), und wenn das Auto/Motorrad schon rollt direkt den 2. Gang einlegen. Schadet es dem Getriebe, wenn ich den ersten Gang beim Motorrad bis 7000rpm ziehe? Gibt es da vielleicht einen Unterschied zwischen Auto und Motorrad? Gruß, Simon

...zur Frage

Schadet es dem Getriebe, wenn man mit Standgas im Stand runterschaltet?

In der Stadt passiert es mir immer wieder mal, dass ich im dritten Gang oder so an der Ampel zum Stehen komme und dann mit Standgas in den Leerlauf schalten. Kann das schaden, ist das Getriebe darauf ausgelegt, nach Zwischengas herunter geschaltet zu werden?

...zur Frage

Gangschaltung spinnt nach Vollbremsung?

Yamaha mt 125 a (abs) 2016 5000km. Wenn ich im 6. Gang bin oder 5. Und 100km/h habe oder auch langsamer aufjedenfall eine Vollbremsung mache (auch bei 50km/h und 3. Gang und so) lassen sich wenn ich stehe die gänge schlecht runterschalten ich drück runter und s geht manchmal 1 runter dann drück ich nochmal und nix passiert ich muss erst kupplung etwas kommen lassen bis es klack macht und er rein flutscht und dass dann so lang bis ich im 1. Bin. Ist das Normal bzw. Was mach ich dagegen? Fällt das unter Garantie? Ist das bei euch ach so? Was meint ihr?

...zur Frage

MZ ETZ 250 springt manchmal in den Rückwärtsgang - was ist das?

Manchmal gibt es Tage, da denke ich mir, was geht denn jetzt mit meiner Emme?! :o) Ich will im ersten Gang anfahren und was tut sie - sie fährt rückwärts im ersten Gang.

Kennt ihr das Phänomen?

Das kann ja nur am Getriebe liegen, oder?

...zur Frage

Wenn Ihr die Zündung beim Motorrad ausschaltet, habt Ihr dann immer den Leerlauf drin ?

Ich habe da immer den ersten Gang drin, wenn ich vom Bock absteige, sicher ist sicher ! Wie ist es bei euch ? Habt Ihr da den Leerlauf drin oder einen Gang ? Hat das irgendwelche Nachteile, wenn man den Gang drin lässt und das Motorrad ein paar Tage so steht ? Macht das dem Getriebe was aus ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?