Schwächelt das Getriebe?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Herzlich Willkommen hier. ---- Da Du "grade am Berg" schreibst, gehe ich davon aus, das es beim runterschalten ist. Wie sieht es aus, wenn Du vom ersten Gang über Leerlauf in den zweiten Gang schaltest? Wie sieht es mit den anderen Gängen aus? Wie schaltet sie sich bei unterschiedlichen Drehzahlen? Wie ist es mit der Kupplung? ---- Sollte es fast nur der zweite Gang sein, denke ich, es ist das entsprechende Zahnrad. 122.000 ist schon viel, aber die BMW ist ziemlich robust gebaut. Ich kenne einige mit einer BMW, die haben schon über 200.000 auf der Uhr. Alles mit dem ersten Getriebe. Allerdings sind die Kilometerzahlen von längeren Touren, wo man nicht so oft schaltet. --- Beantworte mal meine Fragen, dann kann man sich ein genaueres Bild machen. Beim ersten Eindruck denke ich, dass eine Getriebereparatur bzw. ein Austausch ansteht.

PS: Eigentlich wollte ich mich hier zurückziehen, aber endlich mal wieder eine "echte" Motorradfrage und vor allen Dingen in vernünftiger Schreibweise. Hast mir den Glauben zurück gegeben. ;-)) Ich hoffe, dass wir Dir helfen können. Hier sind einige Experten, die sich grade mit den BMW´s sehr gut auskennen. Viel Erfolg. Gruß aus Berlin, Gruß Bonny

Hallo Bonny, nachdem die erste " Antwort incl. Kommentar" recht arrogant und selbstgefällig rüberkam, wollte ich mich nach der ersten Frage schon zurückziehen. An Dich also ein** Danke** für die freundliche und ausführliche Antwort. Der 2. Gang hakt vor allem beim Raufschalten..egal ob eben oder Steigung. Bin dann wieder zurück in den 1.G..zieh das Gas nochmal hoch und dann mit viel Kraft die Schaltung hochziehen... manchmal brauch ich zwei/drei Versuche. Bei der Maschine kann ich gut hören, ob der Gang drin ist, oder nicht. Beim Runterschalten hatte ich bisher noch keine signifikanten Schwierigkeiten. Die anderen Gänge fluppen in allen Richtungen ;)
Bei der BMW muss ich schon immer den Gang gut reintreten (bzw hichziehen)...aber dann sitzt er sicher. D.h. die Gänge sind bisher noch nicht unverhofft rausgesprungen. An den Tourenlängen, daran, dass sie zu kurz wären, kann's nicht liegen (fahre 15.000km pro Saison) aber ich fahre hier hauptsächlich durch die Alpen.... die sind gleich um die Ecke ;) Da wird das Getriebe schon beansprucht. Mit welchen Kosten ca muss ich beim Austausch rechnen? Grüße, achatBMW

0
@achatBMW

Hallo achatBmw, meine Antwort sollte nicht arrogant klingen, falls dies bei dir so rüberkam, tut mir das leid.

Wenn du deine Frage ( Problem) sofort etwas präziser beschrieben hättest, hätte meine Antwort sicher anders ausgesehen. Du ahnst nicht, mit welchen Scherzfragen man hier teilweise konfrontiert wird.

Hoffentlich bekommst du dein Problem schnell in den Griff.

Wie schon in meiner "arroganten" Antwort beschrieben rate ich dir zu einem Tauschgetriebe.

1
@achatBMW

@achatBMW --- Erstmal ein Kompliment. Man liest hier in letzter Zeit sehr selten solche gute Fehlerbeschreibung, die bis ins Detail gehen. Da kann man sich schon ein Bild machen und auch versuchen einen effektiven Rat zu geben. So macht das hier wieder richtig Spaß. Ich hoffe, Du bleibst noch länger hier aktiv( natürlich ohne Probleme, dass ist nie angenehm. Aber als aktives Mitglied).

Leider kann ich Dir nur die gleiche Antwort geben wie "Turboklaus". Meist tritt der Fehler beim Schalten in den ersten Gang auf. Es sind mit großer Wahrscheinlichkeit die Lager oder die Klaue. Früher oder später wird das sicherlich auch in den anderen Gängen auftreten. Du kommst sicherlich nicht um eine Getriebereparatur herum. Ein Austauschgetriebe stünde auch zur Debatte, würde ich persönlich aber nicht machen. Du weißt nie, wie das Getriebe aussieht, selbst bei einer Unfallmaschine nicht. Es behaupten zwar immer alle, das Getriebe wurde überholt, aber stimmt das wirklich? Wenn das Austauschgetriebe "mit Überholung" viel preiswerter ist als die Reparatur, wäre ich schon misstrauisch. Dann kommt noch der Aus- und Einbau dazu. Ist aber bei einer BMW ziemlich einfach. Motor raus, Getriebe abgeflanscht, anderes Getriebe ran und komplett wieder eingebaut.

Zum Preis für eine Getriebereparatur kann ich leider nichts sagen, da fehlt mir ein Richtwert. Ich hatte nur einmal ein BMW-Getriebe "zerlegt". Da hing aber das Motorrad noch dran. Buchstäblich um einen Baum gewickelt und in zwei Teile zerrissen. Ist aber schon lange her. :-) Suche mal im Internet nach Werkstätten in Deiner Nähe, die sich auf BMW spezialisiert haben. Wünsche Dir viel Erfolg. Gruß Bonny

1
@colin

"Passt scho" , wie man hier so sagt. Alles im grünen Bereich.

0
@Bonny2

Ich hab jemanden gefunden, der das Getriebe am kommenden Samstag (24.08.2013) erst mal genauer prüft. Wenn der Schaden gravierender ist, wird ein gebrauchtes Getriebe eingebaut....und das so kostengünstig wie möglich. Gruß, achat

0
@achatBMW

Gratuliere! Hoffendlich wird es nicht so teuer. Berichte mal, was bei der Überprüfung raus kam. Danke für den Stern. Gruß Bonny

0

Hallo turboklaus, hallo Jungs Hab grad ein schlaues Buch vor mir, eben ausgeborgt, muß noch dran arbeiten. Also, von Bj.96 - 98 ist die erste Getriebegeneration des Modells R850 - 1100, die besprochenen Fehler treten nur in diesen Jahren auf und der km Stand bestätigt das.BMW hat schnell gelernt und die Lagerungen der nächsten Bj. verbessert und verstärkt, und jetzt kannst km rollen ohne Ende.Von den alten Füchsen wird vorgeschlagen, ein Tauschgetriebe zu besorgen, hat Garantie - ich bleib am Ball und meld mich wieder wenn ich weiß wie ich mein Problem behebe. Danke einstweilen, schönes Weekend, Heinerle

Was möchtest Du wissen?