Verkleidung laminieren

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Kawa Fraek!

Ne schöne Bastelarbeit hast Du Dir da ausgesucht....... Erst mal wäre interessant, ob das Einmannheck auch ne Zulassung hat, so das Du mit einem Meterialgutachten beim TÜV glänzen kannst. Dann hast Du etwas leichteres Spiel......... für die Abnahme! Wenn Du nun die Öffnungen, die du verschliessen, oder die Teile, die du anlaminieren willst am Einmannhöcker angebracht hast, solltest Du auf Staubfreiheit, und gute Übergänge achten. Danach musst Du auf jeden Fall, die Innenseite in einem gleichen Farbton lackieren, da reicht ne dunkele Grundierung, die sich mit dem GFK, dem Kleber und der Aussenlackierung einigermassen verträgt, sonst würde der Prüfer unter Umständen Lunte riechen, und Dir das Einmannheck wegen dem "nachlaminieren" verwerfen. Wie sieht es mit dem Eigenbauheck aus, ist das irgend wo eingetragen? Sonst könnte es schwierig mit dem eintragen werden........

Auf jeden Fall solltest Du vor arbeiten an dem Einmannheck erst mal an einem einfachen GFK Teil, das du vielleicht auf dem Schrottplatz von einem Auto bekommst, das Laminieren üben. Den gerade Anfänger machen da dann beim ersten mal Fehler, und dann kannst Du das Anbauteil in die Tonne klopfen. Aber ganz ehrlich, das GFK Arbeiten ist nicht sonderlich schwer, wenn man ein paar Grundregeln beachtet.

Viel Erfolg beim Moped backen :-)

Anbei ein paar Links zum GFK Laminieren....... http://www.maexchen1.de/GFK_Anleitung.3043.0.html

@user5432

Erstmal vielen Dank für die ausführliche Antwort nebst Links.

Ich hätte vielleicht anfügen sollen, dass das Heck plus Rahmen nicht für die Straße gedacht ist. Soll ausschließlich auf der Rennstrecke benutzt werden, aber dennoch einigermaßen ansehnlich wirken;)

Der Heckrahmen hat deshalb auch nur die Funktion, das Heck an sich etwas zu stabilisieren.

Ich werd mal sehen, ob ich erste Versuche ins Forum stelle, bzw. dann das Ergebnis...so es denn was wird:D

Aber vielen Dank dir!

2

Was möchtest Du wissen?