Verbraucht ein Motorrad mehr Benzin ohne Auspuff?

2 Antworten

Kommt drauf an, wie alt die Kiste ist. Bei einem Veteranen macht es keinen großen Unterschied. Bei modernen Hochleistungsviertaktern hat auch die Auspuffseite wesentlichen Anteil an der Abstimmung des Gesamtsystems. Fehlt der Auspuff - sinkt die Leistung und der Spritverbrauch steigt.

Ein schönes Beispiel sind die "Dellen PS" bei einer alten NSU Rennmax. Während des Trainings auf dem Norisring bekam die Maschine plötzlich, ohne daß etwas daran gemacht wurde, deutlich mehr Durchzug und drehte fast 1.000 U/min höher. Als Ursache stellte sich heraus, daß der Fahrer wohl etwas zu viel des Guten getan hatte und mit dem Auspuffkrümmer hart auf einer Bodenwelle aufgesetzt war. Die Delle im Krümmer, die er dabei abbekam, hatte den plötzlichen Leistungsschub verursacht. So viel zum Thema "ohne Auspuff" fahren. Vom unerträglichen Lärm will ich erst gar nicht reden.

Ich vergaß zu erwähnen - ohne Flammrohr können die Auslaßventile sehr schnell überhitzen und verbrennen, weil die Verbrennung des Restsprits direkt am Auslaßventil einsetzt und dieses aufheizt, weshalb selbst Dragster ein kurzes Flammrohr haben, damit man die größte Hitze vom Auslaßventil wegbekommt.

0

Ja du hast keinen Rückstau mehr und so fliegt das unverbrante Benzin/Luftgemisch gleich mit aus dem Auslasskanal mit raus . Ganz ohne Krümmer und Topf wird der Motor sowieso nicht laufen . Je weniger Rückstau du hast je mehr vibriert der Motor auch . Es sollte halt alles aufeinander abgestimmt sein .

Oh doch - Motoren laufen auch ohne Krümmer und Endtopf. Und sind dabei unglaublich laut.

Hier ein Video zum Beweis:

http://www.youtube.com/watch?v=MnTZLndxHRY

Wie man aber sehen kann, schießen dann Flammen aus den Auslässen, so daß man unglaublich aufpassen muss. Und auf einem Feuerstuhl will keiner fahren!

0

Was möchtest Du wissen?