Topspeed bei nasser Autobahn?

9 Antworten

So schnell, wie ich es verantworten kann, mein Bike sicher in Griff habe und mir es selber zutraue. Selten schneller als 120 Km/h. Ich muss daran denken, auch mal auszuweichen oder zu bremsen. Gruß Bonny2

Es kommt darauf an, wie stark es regnet, wie der Fahrbahnzustand ist (Flickenteppisch, Toc-Bänder?), wie nass die Fahrbahn ist, wie viel ich selbst noch sehe und wie viel los ist. Von daher kann ich dazu keine allgemeingültige Antwort geben. Ich passe meine Geschwindigkeit den Verkehrsverhältnissen an und fahre nur so schnell, wie ich es mir und anderen gegenüber verantworten kann. Es nutzt ja nichts, wenn ich als Motorradfahrer zwar nicht so ein großes Aquaplaningproblem habe, mir der Reifen bei Feuchtigkeit oder Nässe aber auf den eingelegten Asfaltbändern wegschmiert, die Fahrzeuge vor mir plötzlich aufschwimmen oder irgendein Idiot meint, er müsse einen kurzentschlossenen Wechsel auf die linke Spur machen, weil man dort mehr sieht. Und wenn man, wie ich unlängst, bei 170 km plötzlich rechts überholt und von dem dann links Einscherenden mit einem Schwall Wasser eingedeckt wird, ist das auch nicht gerade prickelnd (im Sinne von positiv anregend).

Völlig abhängig von der Wassermenge und Aquaplaninggefahr, also Spurrillen und Wellen. Wenn das nicht zu sehen ist fahre ich je nach Sichtmöglichkeiten und Fahrzeugdichte sicher bis zu 170km/h. MfG 1200RT

Was möchtest Du wissen?