Stromversorgung der Einspritzinjektoren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sch..eibenhonig, jetzt hast du uns aber erwischt !!!  Ich bin selber am Grübeln. Du hast selber ein LED - Prüfmessgerät und kannst damit umgehend. Du bist also kein Elektonik - Legastheniker.

Ein paar Passagen bei deiner Beschreibung sind mir unklar.

"Ich habe die Einspritzdüsen ausgebaut und denn Motor im Stand durchdrehen lassen."  Bedeutet das, dass du den Motor ohne Düsen mit dem E-Starter drehen hast lassen? Ich vermute mal, dass bei der geringen Drehzahl keine genaue Messung möglich ist. Wenn du in diesem "Betriebszustand" mit der Hand die Drosselklappe öffnest, dann nehmen die Einspritzimpulse ab? Die Anzahl der Einspritzimpulse pro Min zB ist abhängig von der Drehzahl, nicht von der Drosselklappenstellung. Also kannst du damit wohl auch nicht auf die Einspritzmenge schliessen.

Wie kommst du eigentlich darauf, dass es an der Einspritzung liegt? Deine Kiste ist vollgestopft mit Elektronik (auch wenn sie Bj 99 ist). Wenn sie die 5000 U min erreicht, dreht sie dann einfach nicht mehr weiter? Fängt sie an zu stottern und hat sie Aussetzer? Hat sie keine Leistung mehr (ich meine damit dass sie nicht mehr zieht) aber wenn sie bergab im Schiebebetrieb läuft, dreht sie über die 5000 hinaus?

Kannst du bei deiner Maschine das Mapping auslesen ? Innerhalb der Elektronik spielen sich manchmal die komischsten Dinge ab.

Tut mir leid, dass ich nicht konkreteres zu bieten habe, aber vermutlich wirst du ohne spezielle Sachkenntnis zu beanspruchen, nicht ans Ziel kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

könnte es sein, dass irgendwo ein Drehzahlbegrenzer sitzt ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?