Sollte der Motor ein paar Minuten laufen bevor man losfährt oder nicht ?

3 Antworten

Recht eindeutig eure Meinungen. Das mit dem Verbot wie RT1200 schrieb hab ich noch gar nicht gewußt. Ich selbst fahr eigentlich auch immer gleich los, wobei eine Minute Laufzeit bevor ich den Gang einlege meistens für das Aufsetzen des Helms benötigt wird.

Daß Beste für einen, auch Motorrad Motor, ist starten und bald möglichst losfahren. Aber, hat schon mal jemand eine alte Kawa Zephyr 750 kaltgestartet?? Da geht nix mit sofort losfahren. Diese Moppette muß erstmal ne gute Minute im Standgas und wohldosiertem Choke laufen. Erst dann nimmt sie zögerlich Gas an und kann mit viel Gefühl angefahren werden. Jedes hastige Gasgegebe endet auch danach mit sofortigem Absterben des Triebwerkes. Ein typisches, modellspezifisches Problem.

Die alten Kawachokes wollen halt mir Liebe behandelt werde. Einen Tuck zu viel Choke und die Drehzahl geht gegen unendlich, einen Tick zu wenig Choke und die Kiste säuft ab. Ist manchmal recht nervig;)

0

Warm fahren kann man ein Bike nur indem man es fährt. Alles andere macht nur mit der Zeit Probleme.

Ganz neue Kurbelwelle oder andere möglichkeiten?

Hallo allerseits.

Ich habe an meiner Yamaha yzf r125 bj2011 das Problem, dass ich vergessen habe das Öl zu prüfen. Deshalb habe ich nun einen Kolbenfresser. Abgesehen vom Kolben geht es dem Rest des Motors gut. Jedoch klemmt der Bolzen der Pleul und Kolben verbindet fest. Er lässt sich auch durch leichte bis mittelstarke schläge mit dem Hammer nicht lösen. Muss ich jetzt auf jedenfall die komplette Kurbelwelle austauschen oder gibtes vielleicht noch andere Möglichkeiten den Kolben vom Pleul zu lösen?

Ich bitte um eure Hilfe und freue mich pber antworten

MfG CL

...zur Frage

Honda cbr 600 rr pc 37 springt an, haut aber Flammen raus (nur beim Gas geben) und es leuchtet die Ölleuchte rot dabei & Abblendlicht und Fernlicht gehen nicht?

Hallo ihr Lieben,

leider haben irgendwelche ... mehrmals mein Motorrad angefahren und sind dann abgehauen. Diesmal lag es wohl länger auf der Seite im Gras und ist dann erstmal kurz nicht angesprungen, denke es lag aber im Nachhinein an der Batterie. Auf der ersten Fahrt ging dann erstmal das Abblend und Fernlicht nicht, leuchtete nach 3 Minuten Fahrt aber wieder. Bin dann 30 Minuten gefahren und als ich es dann abgestellt habe an der Tanke, sprang sie erstmal nicht wieder an, als ich sie dann ca. 3 h stehen lassen hab sprang sie wieder sofort an, Licht ging trotz 30 Minuten fahren immernoch nicht. Am nächsten Tag konnte ich ganz normal mit dem Motorrad fahren, jedoch immer noch ohne Licht. Dann stand sie privat bedingt erstmal rum 1 Monat und ging danach nicht mehr wieder an. Nachdem ich die Batterie aufgeladen habe ist es dann nach mehreren Versuchen wieder angesprungen, das Fernlicht und das Abblendlicht gehen immernoch nicht. Das Standlicht und die Rückleuchte funktionieren. Außerdem kommen kleine Flammen aus dem Auspuff, wenn man Gas gibt (ab 4-5k) und es leuchtet die rote Öldruck Warnleuchte auf (wie gesagt nur wenn dann ploppen losgeht). 

Das Licht müsste mit Wackelkontakte und Sicherungen checken und evtl. Glühbirne austauschen eigentlich gemacht sein, da sie ja noch 1 Mal ging beim fahren für eine längere Zeit und das Standlicht funktioniert, oder?
Was mir aber Kummer bereitet ist der Motor, was könnte die Ursache sein für das poppen?

- Ölstand auf max
- Äußere Schäden am Motor oder anderen wichtigen Getriebeteilen nicht erkennbar (auf Gras und weicher Erde gelandet)
- Zündkerzen und kompletter Scheinwerfer erst vor 1/2 Jahr gemacht worden

Vielleicht kann mir ja jemand von euch weiterhelfen bevor ich in die Werkstatt muss wegen diesem Typ??

Vielen lieben Dank schonmal :)

...zur Frage

Ist nach 7 Monaten Standzeit ein Ölwechsel wirklich notwendig?

Wir hatten wieder mal eine heisse Diskussion am laufen.

Einer unserer Kollegen hat seine Tiger immer über den Herbst/Winter bis ins Frühjahr ca. 6- 7 Monate in einer beheizten Garage bei ca. 18 Grad stehen. Gefahren wird nur im Sommer, ca. 5tkm.

Jetzt macht der immer bevor er wieder in die Saison startet einen Ölwechsel! Obwohl nur alle 10tkm vorgeschrieben. Nun gabs Meinungen von "vollkommen übertrieben bis absolut notwendig". Ich persönlich würde auch einen Ölwechsel befürworten, aber andere hatten dazu eine Aussage:

Öl hat kein Ablaufdatum, noch dazu wenns in einer geheizten Garage überwintert, auch wenn es sich schon im Motor befindet, denn auch in der Originalverpackung hält das endlos lange.

Was meint ihr dazu? lg Romana

...zur Frage

bunsenbrenner statt lötlampe?

will meine kurbelwelle ausbaun und muss sie dazu erhitzen. kann ich anstatt ner lötlampe auch einfach nen bunsenbrenner benutzen? bis auf, dass die unterschiedlich hitze erzeugen, hab ich jetzt keinen unterschied gefunden...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?