Sind Sportreifen bei kühlen Außentemperaturen schlechter als Sporttourenreifen?

2 Antworten

Ein Tourensportler wird bei kühlen Herbst- oder Frühjahrs- Temperaturen eher Grip aufbauen als ein reiner Sportreifen. Im tiefen Winter wird das auch beim Tourensportler schwer. Also... Vorsicht! siehe die Anmerkung von "derflitzer".

Sorry, ich habe mir zwar sehr viel über Reifen angeeignet. Aber eben nur über Rennreifen. Hier haben wir nur einmal kalte Temperaturen, das ist das 24 Stundenrennen in Spa im April hier kann es in der Nacht dann schon mal 1°C - 5°C sein. Aber: Hier gegehnen die Fahrer mit 80°C vorgeheizten Reifen in ihren Turn und fahren Rennen auf hohem Niveau (Endurance WM). Sie halten den Reifen warm.

Als Straßenreifen dürfte klar sein, das alles was nicht nur aus Marketinggründen Sport heißt, bei Kälte schlechter ist. Die Grafiken zeigen die Unterschiede. Dabei ist aber ziemlich gleich: Es macht keinen Unterschied ob Du mit dem einen oder den anderen Reifen abfliegst. Der Grenzbereich dürfte immer ein sehr kleiner sein!

Was möchtest Du wissen?