Sind Sportreifen bei kühlen Außentemperaturen schlechter als Sporttourenreifen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sorry, ich habe mir zwar sehr viel über Reifen angeeignet. Aber eben nur über Rennreifen. Hier haben wir nur einmal kalte Temperaturen, das ist das 24 Stundenrennen in Spa im April hier kann es in der Nacht dann schon mal 1°C - 5°C sein. Aber: Hier gegehnen die Fahrer mit 80°C vorgeheizten Reifen in ihren Turn und fahren Rennen auf hohem Niveau (Endurance WM). Sie halten den Reifen warm.

Als Straßenreifen dürfte klar sein, das alles was nicht nur aus Marketinggründen Sport heißt, bei Kälte schlechter ist. Die Grafiken zeigen die Unterschiede. Dabei ist aber ziemlich gleich: Es macht keinen Unterschied ob Du mit dem einen oder den anderen Reifen abfliegst. Der Grenzbereich dürfte immer ein sehr kleiner sein!

Ein Tourensportler wird bei kühlen Herbst- oder Frühjahrs- Temperaturen eher Grip aufbauen als ein reiner Sportreifen. Im tiefen Winter wird das auch beim Tourensportler schwer. Also... Vorsicht! siehe die Anmerkung von "derflitzer".

Der Pilot Power hat einen sehr guten Kaltgrip.Ich denke zum Pilot Road wird kein deutlicher Unterschied sein. Bei 0 Grad funktioniert kaum ein Motorradreifen, eine längere Warmfahrphase ist da eh Vorraussetzung. Bei 0 Grad wirst du auf der Straße nie die richtige Temperatur für optimalen Grip erreichen.

michlm 25.09.2009, 16:03

Das ein Reifen bei 0° niemals "optimalen" Grip hat ist ja wohl klar!

Er fragt aber welcher von beiden da BESSER hält!!

"Der Pilot Power hat einen sehr guten Kaltgrip.Ich denke zum Pilot Road wird kein deutlicher Unterschied sein"

DENKST Du das oder weißt Du's das auch ?

...und nebenbei erwähnt: Er schreibt er vom neuen ROAD 2 !

0
Ja!

Wobei der größte Unterschied eher so zwischen 5 und 15° Reifentemperatur ist!

Wie hoch aber der Unterschied wirklich genau ist kann dir wohl keiner außer der Hersteller sagen!

Siehe dazu Bild im Anhang:

Was möchtest Du wissen?