1 Antwort

OK!In Deinem Alter hatte ich auch solche Hirngespinste im Kopf.NUR deswegen schreibe ich Dir. Theoretisch(!) geht es. Die Felge vom Vorderrad sollte den 120er noch vertragen können(jetzt 110er). Für den 170er hinten brauchst Du eine neue Felge, mindestens 1/2 Zoll breiter(jetzt 140er). Dazu wirst Du wohl auch eine neue, breitere Schwinge einbauen müssen... Jetzt zu Deinen Einwand "warum sollte man des nicht machen dürfen?" Fahre mal zu einer Prüforganisation (das sind TÜV, DEKRA; GTÜ, etc.) Dort lässt Du dir zeigen, welche Reifengrößen in der Betriebserlaubnis eingetragen sind, das bedeutet, welche Reifengrößen Du fahren DARFST. Dann fährst Du zur Polizei und lässt dir erklären, was mir dir und Deinem Moped passiert, wenn die Betriebserlaubnis erloschen ist und Du trotzdem damit fährst. Danach rufst Du Deine Versicherung an und stellst die gleiche Frage. Und wenn die Antworten Dich nicht "heilen", dann ist Dir nicht mehr zu helfen! Ein Gruß vom "Alten"

Genau so und nicht anders geht das,nur mit dem Erfolg wird es etwas hapern.

0

Was möchtest Du wissen?