Seitenständer austauschen bei Yamaha BT 1100

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Lölle. Die BT ist nicht zu schwer, sondern durch die Tieferlegung ist das Aufbocken deutlich schwerer als vorher. Der Hauptständer müsste gekürzt werden.

Beim Seitenständer nimm einfach die Flex, kürze ihn und schweiße die Ständerplatte wieder an. Hast Du (wie ich) kein Schweißgerät, lass es einfach in einer Auto- oder Motorradwerkstatt machen oder frag mal im Bekanntenkreis nach Schweißern. Eine anderer (kürzerer) Seitenständer aus dem Zubehörhandel muss passend sein und den Schalter betätigen können.

Hallo Loelle,

hast du deinen Seitenständer schon gekürzt? Da meine Frau nicht mehr fährt, möche ich die Teferlegung aus meiner Bulldog ausbauen.Habe aber das Problem das ich den Ständer wieder verlängern muss. Da dies ein Gussteil ist geht es wahrscheinlich nicht. Beim Kürzen v.ca 2,5cm ist,in der Fachwerkstatt, eine Hülse als zusätzliche Stabilität darüber geschweißt worden. Vielleicht können wir tauschen. Gruß Klaus

Jeder versierte Bastler oder auch Dein Händler können Dir den Ständer passend richten oder gegen einen passenden austauschen. Bei einem Seitenständer aus Stahl ist es überhaupt kein Problem den warm hinzubiegen, abzuschneiden oder gegebenenfalls umzuschweissen. Bei einem Aluteil ist das ein bisschen diffizieler aber auch machbar. Du musst nur darauf achten, dass der Ständer nach dem Umbau nicht in Schräglage aufsetzt.

Warum sind Seitenständer immer links angebaut ?

Straßen fallen zu den Seiten ab, damit das Wasser abläuft; manchmal sogar relativ stark. Wäre es nicht viel sinnvoller, die Seitenständer rechts zu montieren, damit das am rechten Fahrbahnrand geparkte Motorrad auf dem Seitenständer nicht zu steil steht?

Bei meiner V-Strom z.B. habe ich deshalb oft Probleme und parke deshalb vorschriftswidrig gegen die Fahrtrichtung; zumal das Fahrwerk 3 cm tiefergelegt ist und sich der Seitenständer nach Suzuki-Vorgaben nur 2 cm kürzen ließ. Aber auch vor dem Umbau empfand ich den labberigen Seitenständer immer an der flaschen - ungünstigeren - Seite.

Ideal wären natürlich zwei Seitenständer, die wahlweise genommen werden könnten. Und auf einen Seitenständer, der im ausgeklappten Zustand einrastet (natürlich nur in Verbindung mit einem Zündunterbrechungsschalter wie bei der V-Strom) scheint auch noch keiner gekommen zu sein...

...zur Frage

hallo zusammen ist euch auch schonmal die Schraube vom Seitenständer rausgeflogen?

hallo zusammen ist euch auch schonmal die Schraube vom Seitenständer rausgeflogen?

...zur Frage

Funktionieren Hinterradrollen auch mit Seitenständer gut?

Für Leute die keinen Hauptständer haben und schnell mal die Kette pflegen wollen, gibt es mittlerweile diverse Helferlein. Zum Beispiel auch einen Hinterradroller – 2 Rollen drehen das Hinterrad im Stand. Aber auch ohne Probleme mit dem Winkel, wenn das Motorrad auf dem Seitenständer steht? Hat hier jemand Erfahrungen gemacht mit der Stabilität? Wandert das Rad dann nicht an eine Seite der Rollen und macht das Ganze instabil? Danke!

...zur Frage

Vertraut ihr euerem Ständer?

Mich würde interessieren ob ihr absolut sicher seit das euer Motorrad sicher steht. Mir ist mein Moped schon ein paar mal umgekippt, seit dem bin ich ein wenig paranoid und verwende nur noch eigenbau, bzw. angepasste ständer damit ich auch 100% sicher sicher sein kann das nichts umfällt.

Wie ist es da bei auch so? Ist eurer motorrad schon oft umgekippt?

MfG Fabio

...zur Frage

Heben über Seitenständer üblich oder nicht?

Mein Mechaniker (Yamaha Fachwerkstatt) hat auch immer das Motorrad über den Seitenständer zu sich gezogen und so das Lenkkopflager geprüft. Nun habe ich gelesen dass Yamaha bezüglich eines Rückrufes bei der MT03 sagt, das Rangieren via Seitenständer ist unsachgemäßer Gebrauch und kann den Ständer abbrechen. Was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?