Schuberth-Helme lackieren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

du mußt dich erkundigen aus was für ein material er ist,

und dann mußt du zum Lackierer gehen der kann dir dann sagen,

"ja ok mit dem Lack geht es" oder er sagt, "nein es geht nicht da dort Weichmacher drin sind die Beschädigen den Helm,

Lackieren geht, aber wurde einmal die Oberfläche Weich gemacht, durch die neue Farbe,

dann hat der Helm die Norm nicht mehr,

also der ist nicht mehr stabil

Für alle Helme kann man keinen normalen Lack verwenden aufgrund des Material der Schale. Im Lackierfachhandel gibt es aber speziell für solche Helme geeignete Lacke. Ich habe schon einige Helme aus Faserverbund mit Kunstharzlacken lackiert und es hat immer tadellos funktioniert und auch die Farbe hat gehalten. Im Zweifelsfall beim Helmhersteller nachfragen aus welchem Material/Materialien der Helm besteht und mit welchem Lack der lackierbar ist.

Die Helmschale des Schuberth C3 besteht aus Fiberglas und ist bereits komplett lackiert. Somit besteht hier keine, bzw. geringe Gefahr, etwas falsch zu machen.

Allerdings besteht der Kinn- Klappteil wie beim C2 aus Plastik, DEN WÜRDE ICH NICHT LACKIEREN (lassen).

Bitte aber grundsätzlich mit dem Hersteller Schuberth Rücksprache halten!!

Erstens ist der Helm sehr hochwertig (€) und ganz nebenbei geht es (wie Nicole bereits erwähnte) um die Sicherheit und Deinen Kopf.

Weiß líeße sich wohl am besten deckend (gerade rot ist schwierig) überlackieren.

Wenn an dem Helm in der Garantieteit irgendein Mangel auftaucht wird sich Schuberth weigern an einem umlackierten Helm irgendwas kostenlos zu reparieren!

So einen schicken und hochwertigen Helm würde ich niemals mit Farbe anschmieren.

Was möchtest Du wissen?