Rollerelektrik (Beim Gas geben gehen die Scheinwerfer und das Hintere Licht aus

Da hängen sie. - (Elektrik, blinker, Scheinwerfer)
Support

Liebe/r shc0210,

herzlich willkommen auf motorradfrage.net. Solange sie höflich und verständlich formuliert werden, findest du hier auch immer kompetente Antworten zu Rollerproblemen. Allerdings bitte ich dich, Nachfragen, Kommentare und zu anderen Fragen gehörige Sachverhalte als Antwort oder Kommentar in den jeweiligen Fragen zu veröffentlichen. Nicht jeder verfolgt alle Details über mehrere Fragen hinweg.

Vielen Dank und Herzliche Grüsse

Yanto vom motorradfrage.net-Support

2 Antworten

Seit Deiner vorherigen Frage versuche ich vergebens eine Erklärung zu finden wie man beim Batteriewechsel solch ein Chaos verursachen kann. --- Zwei Kabel von der Batterie lösen, Batterie austauschen, beide Kabel wieder anschrauben. Die Kabel auf Deinem Foto haben nichts mit einem Batteriewechsel zu tun. ---- Wenn Du Dich nicht traust zu beschreiben was Du wirklich gemacht hast, kann Dir auch niemand helfen. Ich für meinen Teil klinke mich bei Deiner Fehlersuche aus. Suche Dir einen Fachmann der Dir vor Ort hilft. Ferndiagnose ist nicht machbar, wenn man den Fehler nicht nachvollziehen kann. ----

Wenn ich einen Raum betrete fassen sich alle darin an den Kopf und stöhnen: "Mein Gott, der Bonny". Aber bei Deinem Problem können mir meine "göttlichen Eingebungen" auch nicht helfen. ;-) Bonny

Hallo shc

Wo hab ich sie nur, wo ist sie nur hin gekullert, meine Kristallkugel, hat sie die Kaisa Mäkäräinen?

Ganz sicher gehört keines dieser Kabel an Masse. Was aber hilfreich wäre, ein Hinweis auf den Typ von Roller. Du könntest dich auch erinnern wo Du die Kabel abgezupft hast oder in deinem Rollerforum nachfragen. Du musst ja keinen Lebenslauf abliefern, aber Marke, Typ und Baujahr wären in jedem Fall angebracht.

Grüßle

Hab mir gerade deine „Fronscheinwerfer und Tachobeleuchtung arggieren als Bremslicht“ durchgelesen. Was lässt dich glauben, Du hättest Talent für Elektrik? Du wechselst den Akku und verursachst ein Chaos. Bring die Kiste in die Werkstatt und versenke dein Werkzeug im

http://de.wikipedia.org/wiki/Alatsee

4

Tachchen, die beiden Kabel sind von der Helmfachbeleuchtung, die eh egal ist. Das ist eine Suzuki Kantana AY 50 Baujahr 2000.

Also am anfang flackerten die linker und E-Starter ging nicht, also neue Batterie angeschlossen. Beim anschließen hab ich leider vergessen die Zündung auszumachen und es ist Regenwasser auf die Kontakte gekommen, so dass die Sicherung oxidiert (oder so) ist. Dann schnell zur Tanke, neue Sicherung allerdings mit 10 A. Seitdem geht wieder nicht`s. Vorher war eine mit 15 A drin, also werd ich morgen wieder ne 15 A besorgen und den Rest, das die Scheinwerfer mit dem Bremslicht angehn in der Werkstatt machen.

Das ihr alle auch mal beruhigt seid, meine Freunde.

Vielleicht nur eine Frage noch, kann denn die Sicherung soviel ausmachen, wenn nur 10 A drin sind, der E-Starter und Blinker und das Licht wieder aussetzt.?

Lg Sascha

0
@shc0210

Ich sag es mal so, wenn Du an einem Seil hängst, das 50 Kg tragen kann, Du aber deren 100 hast.... noch Fragen?

bring erst mal deine Baustelle im Urzustand und dann kläre für dich die Frage, warum Du die Kabel der Helmfachbeleuchtung an Minus (Masse) legen möchtest.

2
@Nachbrenner

Selbst der Support meldet sich zu Wort. Ein dickes Sorry Leude. Bin aber auch erst ein, zwei Tage hier angemeldet.

Aber erstmal drauf kommen, das das Ding ne Helmfachbeleuchtung überhaupt hat, wenn sie nicht funktioniert sieht man sie ja auch nicht. Kann ja auch nur Deko sein.

ich hätte da nur noch eine klitzekleine Frage, gibt es auch ein Plan wie so eine Suzuki Kantana AY 50 Bj. 2000 aufgebaut ist. Also wo was liegt, die ganzen Hardware Teile.

Ich such kein Schaltplan. Den hab ich ja nun schon.

Lg Sascha

0
@shc0210

Mal was Grundsätzliches. Man zupft nicht Kabel ab und lässt sie baumeln, unisoliert schon gleich gar nicht. Sicherungen dienen der Sicherheit und sind entsprechend ausgelegt, dito der Kabelquerschnitt dazu, man flickt da nicht nach Gutdünken, dran rum.

Masse ist bei Fahrzeugen die Karosserie und in der Regel wird da der Akku Minus montiert, in der Regel!!! Heutzutage legt man trotzdem zu jeden Verbraucher eine separate Minusleitung, das erhöht die Funktionssicherheit und mindert Massefehler.

Erde ist was ganz Anderes und hat an Fahrzeugen erstmal nichts zu suchen, egal in welcher Art auch immer, von Sonderfahrzeugen wie Zweiwege Bagger mal abgesehen.

Grundsätzlich hat es der Mechaniker leichter, sollte ein Rad an deinem Roller fehlen, kann man das mit nachzählen erkunden. Bei der Elektrik muss man etwas tiefer gehen und mit Messwerkzeugen die Sache verfolgen. Kabel irgendwo abzupfen und irgendwo wieder anstecken führt zum Chaos, darum sagt man auch „der Bäcker, der Müller der Kanzler, der Papst und der Herr Elektriker“.

Schnell den Helm auf und wech ;-)

0

Wie Tagfahrlicht an Motorrädern mit Dauerlicht schalten?

Seit einiger Zeit ist an Motorrädern ja ein Tagfahrlicht (TFL) erlaubt.

Meines Wissens muss Tagfahrlicht generell so geschaltet sein, dass es bei eingeschaltetem Abblendlicht gedimmt oder ganz ausgeschaltet wird.

Nun müssen Motorräder mit EU Zulassung aber immer mit eingeschaltetem Abblendlicht fahren.

Beide Vorschriften passen nicht so recht zusammen. Außer man fährt mit dauerhaft gedimmten TFL herum.

Oder kann/darf man das bei Motorrädern anders handhaben?

...zur Frage

Meine xv1100 virago ruckelt als wenn sie Zündaussetzer hat,die linke Zündkerze ist immer verrust ,manchmal läuft sie manschmal beim gas geben ruckelt sie. ?

...zur Frage

Honda cbr 600 rr pc 37 springt an, haut aber Flammen raus (nur beim Gas geben) und es leuchtet die Ölleuchte rot dabei & Abblendlicht und Fernlicht gehen nicht?

Hallo ihr Lieben,

leider haben irgendwelche ... mehrmals mein Motorrad angefahren und sind dann abgehauen. Diesmal lag es wohl länger auf der Seite im Gras und ist dann erstmal kurz nicht angesprungen, denke es lag aber im Nachhinein an der Batterie. Auf der ersten Fahrt ging dann erstmal das Abblend und Fernlicht nicht, leuchtete nach 3 Minuten Fahrt aber wieder. Bin dann 30 Minuten gefahren und als ich es dann abgestellt habe an der Tanke, sprang sie erstmal nicht wieder an, als ich sie dann ca. 3 h stehen lassen hab sprang sie wieder sofort an, Licht ging trotz 30 Minuten fahren immernoch nicht. Am nächsten Tag konnte ich ganz normal mit dem Motorrad fahren, jedoch immer noch ohne Licht. Dann stand sie privat bedingt erstmal rum 1 Monat und ging danach nicht mehr wieder an. Nachdem ich die Batterie aufgeladen habe ist es dann nach mehreren Versuchen wieder angesprungen, das Fernlicht und das Abblendlicht gehen immernoch nicht. Das Standlicht und die Rückleuchte funktionieren. Außerdem kommen kleine Flammen aus dem Auspuff, wenn man Gas gibt (ab 4-5k) und es leuchtet die rote Öldruck Warnleuchte auf (wie gesagt nur wenn dann ploppen losgeht). 

Das Licht müsste mit Wackelkontakte und Sicherungen checken und evtl. Glühbirne austauschen eigentlich gemacht sein, da sie ja noch 1 Mal ging beim fahren für eine längere Zeit und das Standlicht funktioniert, oder?
Was mir aber Kummer bereitet ist der Motor, was könnte die Ursache sein für das poppen?

- Ölstand auf max
- Äußere Schäden am Motor oder anderen wichtigen Getriebeteilen nicht erkennbar (auf Gras und weicher Erde gelandet)
- Zündkerzen und kompletter Scheinwerfer erst vor 1/2 Jahr gemacht worden

Vielleicht kann mir ja jemand von euch weiterhelfen bevor ich in die Werkstatt muss wegen diesem Typ??

Vielen lieben Dank schonmal :)

...zur Frage

Licht flackert beim Fahren

Ich fahre eine Honda CBR 125. Im Stand oder beim Ausrollen (also wenn ich kein Gas gebe bzw. kuppel) funktioniert die Beleuchtung einwandfrei, nur wenn ich Gas gebe (besonders im höheren Drehzahlbereich) fängt das Licht total an zu flackern. Wenn ich auf Fernlicht schalte, geht es wieder. Alle anderen Lichtern funktionieren und die Batterie ist voll. Weiß jemand, woran es liegen könnte?

...zur Frage

heute wollte ich mit meiner Kawa fahren,beim Gas geben im Berg ist sie ausgegangen in derGERADENICHT

Hallo Ihr Lieben..heute wollte ich mal wieder mit meiner Kawa 500s fahren, wollte von der Tiefgarage raus das ist ein gerader weg von ca 2meter, ..danach wollte ich die steigung hoch fahren und die Maschine ist beim Gas geben im ersten Gang einfach ausgegangen....kann mir jemand sagen an was das eventuell liegen könnte??

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?