Rahmen schweißen, Schweißverfahren und Gerät

3 Antworten

Vielen lieben Dank für eure Antworten, habe mal eine Runde D.H`s verteilt =)

Was ich noch erwähnen sollte ist das der Rahmen niemals im öffentlichen Verkehr gefahren wird, lediglich auf "Scooter" Treffen.

Die Dicke des Rahmens dürfte schätze ich nicht über 3mm liegen also die 6mm werde ich wohl nicht überschreiten.

Wobei ich noch 8mm dicke Flacheisen als verstärkung reinhaben wollte, denke aber das sollte auch funktionieren.

Dieses "Schlauchpaket" ist dabei, Gasflasche muss ich halt nochmnal investieren da diese nich gerade billig sind, und ein Schweißschild noch.

=)

Soweit zu den Schweißverfahren.

Aber das Wichtigste ist noch zu bedenken, bevor Du und Dein Bekannter auf die Nase fällst. Mir ist es fast so ergangen.

Ich selber besitze mehrere „Schweißerpässe“, darf sogar an Gasleitungen und Hochdruckleitungen schweißen, zusätzlich noch einen Lehrschweißerpass, aber habe keinen Schein um an tragenden Teilen an Kraftfahrzeugen zu schweißen. Darf an fast allem, nur nicht an Kraftfahrzeugen schweißen. Dieser Schein muss durch eine extra Prüfung erworben und nach zwei Jahren immer wieder erneuert werden. Ohne diesen Nachweiß nimmt Euch der TÜV die Schweißnähte nicht ab. Eine „allgemeine“ Bescheinigung über erworbene Schweißkenntnisse werden nicht anerkannt. Gruß Bonny

Es sind 70ccm Sorry, also original 50ccm,

Ist halt alles Roller und weiß nicht ob das euch hier so interessiert aber idch liste mal auf:

Zylinder Hebo Manston Patanegra mit geänderten Steuerzeiten

85mm Kubelwelle

Malossie Overrange Kit

Dellorto VHST 28

Yasuni c21 Auspuff etc.

Also der Motor sowie Zylinder noch nicht überarbeitet waren hatte ich 16,8 Ps auf dem Prüfstnad, jetz strebe ich die 20 an =)

Hi Nadine, da sach ich nur: "Spchortliche Anerkennung!" :-)))

0

Was möchtest Du wissen?