Sind Sturzbügel Bestandteil des Rahmens ?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei 95% der Motorräder hat der Sturzbügel nicht die Bohne mit dem Rahmen zu tun. Ganz besonders bei der GS 500 nicht. Also sollte Dein Junior versuchen das bestes aus dem Verbogenen Eisen zu "schmieden". Solange der Sturzbügel dem Rahmen keinen Schaden zu gefügt hat, ist alles in Butter!

Die restlichen 5 % haben die Aufnahmen direkt am Rahmen angeschweißt, da kann ein verbiegen des Sturzbügel das Aus für den Rahmen bedeuten.

Aber einen Trost kann ich Dir senden.  Es gibt auch für diesen Fall Firmen, die den Rahmen mit Zertifikat vermessen und richten.


Z.b. hier:

 http://www.treiber-hamburg.de/Richtbetrieb/richtbetrieb.htm

hallo Yamasaki,

ich muss da leider einwerfen, dass die Sturzbügel mit der Motoraufhängung und dem Rahmen verschraubt sind. Soweit ich feststellen konnte, sind die Schraubenösen am Rahmen aber nicht verbogen.

0
@19ht47

Irgendwie müssen die Bauteile ja auch mit dem Motorrad verbunden werden.......   aber da gibt es nichts, was man nicht austauschen kann.

1

Sämtliche mir bekannten Sturzbügel sind verschraubt. Somit ist es nicht sinnvoll, Sturzbügel als Rahmenbestandteil zu betrachten. Also, schweißen oder neuen Bügel  und weiter geht es.

Ich habe auch noch nie gesehen, dass Sturzbügel serienmäßig am Rahmen verschweißt sind. Die gibt es als Zubehör und werden mit Schellen oder Bügeln am Rahmen verschraubt.

Falls tatsächlich mal Sturzbügel angeschweißt wurden, ist es ein größerer Aufwand die neu anzuschweißen. Dazu sei gesagt, dass eine neue Schweißnaht über der "Alten" das Material ausglüht und damit schwächt. Beim Stahlrahmen entzieht es dem Stahl den Kohlenstoff. Welcher TÜV sollte das abnehmen? ---- Natürlich geht das auch, ist aber sehr aufwendig und teuer. An tragenden Teilen und das sind Rahmen, darf nicht jeder schweißen der Schweißen kann. Es bedarf einer Zusatzausbildung und nur mit dieser darf er am Rahmen schweißen. --- Wenn also die Sturzbügel verbogen sind, sind die bis auf wenige Ausnahmen geschraubt. Gruß Bonny

Wer von euch hat ein Sturzbügel und hat es mal gebraucht um schlimmers zu vermeiden?

Wie ihr seht, habe ich ein wenig Zeit über dies und jenes nachzudenken oder mir ein paar Youtube Videos anzuschauen. Habe gerade ein Video angeschaut wie jemand im Regen auf einer Kawasaki W800 ausgerutscht ist und glücklicherweise einen Sturzbügel hatte. Nun dachte ich, ich fahre ja kaum im Regen, aber es könnte mich auch mal überraschen. Daher habe ich mir heute ein Sturzbügel für meine Bonny bestellt. Ich denke das Montieren sollte einfach sein, darüber wird also keine Frage kommen. Aber wie oft braucht man schon einen Sturzbügel? Ich bin der Meinung, wenn mans mal braucht, dann hat sich die Anschaffung über 110€ schon gelohnt. Was haltet ihr von Sturzbügel? Schon mal gebraucht?

...zur Frage

Susuki LS 650 startet schlecht

Meine Susuki LS 650 Baujahr 1993 springt schlecht an. Brauche fast jedesmal Starthilfe. Batterie und Tank ist voll und trotzfem geht nichts. Zündkerze ist auch ok. Woran kann das noch liegen. Danke für eure Antworten.

L.G. Susi650

...zur Frage

Drehzahl geht hoch aber werde nicht gleichmäßig schneller?

Hey Leute habe eine Frage zu meiner Suzuki intruder VS 800

hatte immer das Problem das sie beim Gas geben durchrutscht und habe nun die Kupplung gewechstelt dich es ist immer noch genauso wie vorher hab richtiges Öl rein und die Kupplung ordentlich verbaut weis nicht mehr weiter bitte um Hilfe

Lg. Luis danke im Voraus 😁👍🏼

...zur Frage

Darf ich zwei Zusatzscheinwerfer am Sturzgügel anbringen ?

Ist das noch Erlaubt oder gibt es da Probs mit dem TÜV und der grünen Minna ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?