Nach Vergaserreinigung läuft sie nur 70 km/h und zieht sehr schlecht, woran liegt das?

3 Antworten

Das rausschrauben an sich ist ja nicht schlimm. Wichtig ist nur zu wissen wie weit die schrauben wieder rausgedreht werden müssen nachdem man sie komplett eingedreht hat -stichwort vergasergrundeinstellung -

Die „Unbefangenheit“ der Jugend (Grins).  ---  Bei Vergaser kann man nicht alle Schrauben „so einfach“ raus- und reinschrauben. Bei den „Stellschrauben“ sollte man sich mindestens die Anzahl der Umdrehungen aufschreiben. So hat man wenigstens eine Grundeinstellung. Jetzt die richtigen Einstellungen, auch mit Anleitung zu finden kann eine „Geschichte ohne Ende“ werden. Die Einstellschrauben haben z.T. Einflüsse untereinander. Bring das Moped in eine Werkstatt. Ohne geeignete Messgeräte und Erfahrung ist es nur Glücksache. GrußBonny

 

Wie hast du den Vergaser gereinigt?

Wie kann man Brenzlige Situationen am Kurvenausgang meistern?

Nun, die Saison ist ja dieses Jahr recht früh gestartet, zumindest für die, die keine "unpassenden Saisonkennzeichen" am Moped montiert haben ;-)

Passend zum schönen Osterwetter hab ich für einen Kollegen eine wunderschöne XS 650 elektrisch wieder auf Vordermann gebracht , und es ging an die Probefahrt.

Nach dem Entfernen diverser Amerikanische Fehler, die wohl vom Vorbesitzer ( die Maschine kam aus den USA) aus Unwissenheit oder falschem Eifer produziert wurden, pflege ich immer mit einer Zweiten Maschine hinter dem Restaurierungsobjekt her zu fahren, man kann ja nie wissen, ob man was übersehen hat ;-)

Ich will von mir behaupten, das ich ich schon einiges an Motorrädern gefahren habe, auch Kardanmaschinen. Aber was mir dann dieses mal mit einer VS800 passierte, das wünsche ich keinem Fahranfänger ........

Nach etwa 120km Probefahrt, über teils enge Eifelsträßchen, hatte ich mich ein wenig an die Unarten des Schoppafahrwerks gewöhnt. Auf der Heimfahrt kam ich natürlich zu meinen Lieblingskurven, die ich mit sehr vielen Maschinen bereits in beide Richtungen auch zum Teil bis herunter auf die Fußrasten durchfahren habe. Immer dem Strassenzustand, und der Witterung entsprechend. Und, auch von der Geschwindigkeit, immer im vorgegebenen Limit.

Mein Fahrstil ist zügig, ohne Hang zum Rasen, und gestern Abend war es mild, trocken, aber bereits dunkel. Ich visier also eine langgezogene Linkskurve an und bin kurz vor einer Gehöftdurchfahrt, die mit Tempo 70 gekennzeichent ist, durch Motorbremse, von 90 km/h langsam auf die 70km/h am abbremsen, lege die Maschine nicht all zu weit in die Kurve, und lege zusätzlich meinen Oberkörper etwas nach links, mit leicht nach rechts abgewinkeltem Knie, um im Fahrwerk noch Reserven zum tieferen in die Kurve legen zu haben, und Krätsch, setzt der vermaledeite Fußrstenhaltebügel, den alle Truden unter dem Auspuff haben nach einen leichten Bodenwelle auf, und hebelt mich fast in Fahrzeugmitte leicht aus der Kurve. Als hätte ich es nicht geahnt, gab ich leicht Gas, und legte meinen Oberkörper weiter Richtung Kurveninneres, und drückte die Maschine von mir weg, bei gleichzeitigem Drücken am rechten Lenkerende.

...................... puh, hat mich wohl gerettet !

Die nachfolgenden Kurven bin ich dann etwas langsamer an gegangen, setzte aber in einer 180 Grad Rechtskehre dann wieder aber nur sehr knapp mit diesem Spaßverhinderungsbügel auf.........

Jeder hat bestimmt schonmal ein leicht rutschendes Hinterrad, ein gerade ausbrechendes Vorderrad, oder durch Sand, Split, auf der Strasse, quer gehendes Motorrad wieder unter Kontrolle bekommen.

Wie geht ihr mit solchen Situationen um?

...zur Frage

Wie repariere ich den vergaser?

Hallo,

ich habe folgendes Problem bei meiner Honda ftr 223.

leider kenn ich den Namen nicht dieses Teils aber hier mal ein Foto

https://goo.gl/images/ZjZBQa

dieses Teil öffnet sich ja beim Gas geben und schließt sich sobald man den Gashahn runter dreht.

bei mir ist das Problem, dass es nur ab und zu mal funktioniert.

wenn ich den Gashahn aufdrehe geht die Maschine aus.

was kann ich tun um es zu reparieren? Vergaser wurde bereits gereinigt. Muss ich ein neuen kaufen?

danke Schon mal für antworten

...zur Frage

flachschiebervergaserersatzteil honda xrv 750 rd 07

hi liebe affentwinexperten, wo bekomme ich die m 10 feingewinde-kunststoff-schauben für den chokezuganschluss an den keihin flachschiebervergasern einer honda rd 07 her? ausser beim hondahändler natürlich?! wer hat nen heissen tip, wenn einem die schrauben abgerissen sind....gerne auch fummellösungen für freakbastler oder alternativlösungen aus dem baumarkt oder von den jugend- forscht-freunden.... ich wäre sehr dankbar und mir fällt sicher was schönes für den besten tipp ein! mfg jawkthehawk@yahoo.de

...zur Frage

Vergaser oder Einspritzanlage?

Vor einiger Zeit stellte man mir die Frage, die genau betrachtet gar nicht mal so dumm ist. Nicht nur "Laien" haben hier oft Erklärungsnot: Woran erkennt man, ob es sich um ein Motorrad mit einem Vergaser oder mit einer Einspritzanlage handelt? Kaum ein Fahrzeug ist optimal eingestellt (nicht nur Vergaser/Einspritzanlage). Daher klammere ich mal das Gasansprechen aus.

Vorausgesetzt natürlich, dass weder das Bedienungshandbuch vorhanden ist, man das Motorrad nicht kennt, oder die "Aggregate" auf den ersten Blick nicht zu erkennen sind (Verkleidung, unter dem Tank). Gruß Bonny

...zur Frage

ölpumpe piaggio sfera 50

hallo, habe die ölpumpe aus meinem piaggio sfera 50 neu eingestellt, und auch den ölschlauch (von der pumpe zum vergaser) gewechselt, da der alte hart war. hab also alles angeschlossen, und den roller angemacht. im leerlauf allerdings zieht der vergaser kaum bis garkein öl. nur wenn ich gasgebe sieht man deutlich wie sich der durchsichtge schlauch füllt. ist das normal? ich hab angst den roller weiterlaufen zu lassen, da er ja jetzt nicht geschmiert ist. muss den vergaser noch einstellen...

...zur Frage

Honda cb 125K5 läuft nicht richtig!!

Moin,

Ich habe meine Honda CB125 K5 nach 10 Jahre Standzeit zum Leben erweckt.Ich habe den Vergaser zerlegt und komplett mit dem Ultraschallreinigungsgerät gereinigt. Sie spring auch ohne zumeckern an, DOCH

1.Beim Gas geben komme ich nicht über die 6.000 U/min marke!

2.Aus dem linken Vergaser kommt aus dem Überlauf Benzin raus!

Was ich dazu sagen muss, beim ausbauen habe ich festgestellt das die Schwimmer verbogen waren!Die habe ich jetzt soweit gerichtet, das der Schwimmer, wenn er im Oberen Endbereich ist,das Schwimmernadelventil komplett hochgedrückt ist.

Wäre schön wenn ihr mir weiterhelfen könntet!!!

Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?