Nach Einkuppeln kommt der Gang spät. Wieso?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde zuerst einmal davon ausgehen, daß das kein Kupplungs - sondern ein Getriebeproblem ist. Am ehesten würde ich auf eine defekte Schaltwalze oder eine ebensolche Schaltklaue tippen.

Wenn sich der Schalthebel in den 5.Gang bewegen hat lassen, aber bei losgelassener Kupplung das Getriebe im 4.Gang geblieben ist und erst dann das Getriebe praktisch selbstständig ohne weitere Betätigung des Schalthebels oder der Kupplung in den 5. Gang springt, dann hat das nichts mit der Kupplung zu tun sondern deutet auf einen defekten Schaltmechanismus hin.

24

Danke, chapp, ich werde es ihm sagen ;-)

0

Du wirst es wohl jetzt nicht beantworten können: Wenn er vom 4. in den 5. Gang schaltet, fährt er also praktisch für ein paar Sekunden im 4., obwohl der 5. eingelegt ist? Ist in diesem Augenblick Kraftschluß vorhanden?

24

So habe ich das verstanden, ja, und dann nach ein paar Sekunden kommt mit einem Ruck der 5.

Aber ich frage ihn morgen nochmal.

0
24
@Afbian

Aber manchmal ist er eben auch schon im 5. Gang und der Kraftschluss kommt erst Sekunden nach dem Einkuppeln.

0
24
@Afbian

Also, ich habe nochmal gefragt. Er sagt, wenn er anfährt ist es so, als würde die Kupplung am Schleifpunkt hängenbleiben, und wenn er die Hand ganz vom Hebel nimmt kuppelt es erst nach einigen Sekunden ein.

0

Leistungsloch, Aprilia RS 125 bj 2011, bei 5000-6000upm und 8000upm?

Hallo, meine Aprilia rs 125 hat sehr lästige leistungslöcher bei 5000-6000upm und bei 8000upm. In ganz seltenen Fällen dreht die Maschine aber ohne stottern hoch. Früher konnte ich im 6. Gang auch voll hoch drehen um die Spitzengeschwindigkeit zu erreichen, jetzt jedoch kommt sie im 6. Gang nichtmehr über 8000upm.. Ich vermutete erst, dass es wie bei den alten Modellen an der CDI lag, jedoch hab ich das 2011er Modell, welche nicht die CDI wie in den älteren Modellen hat. Wie kann man das beheben, jemand eine Lösung dafür? Früher konnte man es noch ignorieren aber jetzt ist es sehr lästig da es mehr geworden ist..

...zur Frage

Yamaha YZF R-125 springt nicht an.

Hallo, Ich habe mir vor ca. 2 Monaten die YZF gekauft. Ich habe den Führerschein bestanden, wollte sie morgen anmelden und jetzt springt sie nichtmehr an. Ich dachte erst es liegt an der Batterie. Doch wir haben sie nun längere Zeit aufgeladen und trotzdem will sie nicht anspringen. Man hört deutlich die Zündung. Ich habe sie jetzt schon häufig versucht mit Rollen im 2. Gang zu starten. Dann kommt sie kurz, geht aber auch gleich wieder aus. Ich weiß nichtmehr weiter. Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen!

MfG geniusam

...zur Frage

Wieso springt der Gang beim runterschalten raus und rasselt?

Erst mal zum Motorrad, ich fahre eine Honda CBR 125 R Bj 2011. Die Kette ist auch relativ neu und gespannt. Es ist zwar bis jetzt nur 2-3 mal passiert, dennoch mache ich mir sorgen. Wer eine 125er fährt weiß auch, dass man bei sportlicher Fahrweise ziemlich häufig schalten muss. Nun ist es so dass wenn ich zb im 6. Gang bin und in eine Ortschaft hinein fahre und damit runter in den 3. gehe, der Gang raus springt und ich nochmal schalten muss damit es aufhört. Man hört auch deutlich ein rasseln.

Was ist der Grund für dieses Phänomen?

Gruß Nico

...zur Frage

Gang geht rein, ohne lastunterbrechung?

Hallo, ich habe nun eine gsxr 600 Baujahr 2011. Was mir allerdings etwas Kopfzerbrechen bereitet ist folgendes: ich cruise gemütlich im 1. Gang, gebe konstant Gas (minimal, also reicht eine millimeterbewegung und das Gas ist zu). Jetzt bin ich unbewusst gegen den Schalthebel gekommen und der Leerlauf ist aufeinmal drin. Selbiges ist auch schon passiert nur ging es dann in den 2. Gang. Kann mir das jemand erklären? Ich dachte die Gänge sollten nur rein gehen, wenn das Getriebe Lastfrei ist.

...zur Frage

Schaltungsprobleme beim Runterschalten

Hey,

In letzter Zeit geht die Schaltung an meinem Moped etwas schwerfälliger . Das Hochschalten ist keineswegs das Problem, vielmehr das Herunterschalten im niedrigen Drehzahlbereich. Hier versucht man zu schalten und der Gang "klemmt" auf halber Strecke. Also der Hebel lässt sich nicht weiter durchdrücken wie normal, lässt man nun die Kupplung leicht kommen so springt der Gang sofort rein.(Ähnlich wie im Stehen, nur dass es auch bei 30 oder mehr km/h passiert)

Ach ja ich schalte mit Zwischengas runter.

Habt ihr eine Idee wie ich das Problem lösen könnte?

Danke im Voraus für alle Antworten ,

YamahaCrosser

...zur Frage

Runterschalten ohne Kupplung - Ist das schädlich ?

Hallo !

Bevor mir ein Freund (war früher Zweiradmechaniker) das gesagt hat, habe ich es nie ausprobiert. Inzwischen schalte ich andauernd runter ohne die Kupplung zu ziehen, wenn gerade wenig NM auf die Kette wirken und ich zum Beispiel in den Ort reinfahre. Mein Kumpel hat gesagt, solange man es nicht unter Volllast und unter brutalem Drücken macht, schade es der Kupplung und dem Getriebe nicht. Stimmt das ? Ich meine, man hat ja nicht ohne Grund eine Kupplung, oder ?

Gruß, Fazerling

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?