Nach Einkuppeln kommt der Gang spät. Wieso?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde zuerst einmal davon ausgehen, daß das kein Kupplungs - sondern ein Getriebeproblem ist. Am ehesten würde ich auf eine defekte Schaltwalze oder eine ebensolche Schaltklaue tippen.

Wenn sich der Schalthebel in den 5.Gang bewegen hat lassen, aber bei losgelassener Kupplung das Getriebe im 4.Gang geblieben ist und erst dann das Getriebe praktisch selbstständig ohne weitere Betätigung des Schalthebels oder der Kupplung in den 5. Gang springt, dann hat das nichts mit der Kupplung zu tun sondern deutet auf einen defekten Schaltmechanismus hin.

Danke, chapp, ich werde es ihm sagen ;-)

0

Du wirst es wohl jetzt nicht beantworten können: Wenn er vom 4. in den 5. Gang schaltet, fährt er also praktisch für ein paar Sekunden im 4., obwohl der 5. eingelegt ist? Ist in diesem Augenblick Kraftschluß vorhanden?

So habe ich das verstanden, ja, und dann nach ein paar Sekunden kommt mit einem Ruck der 5.

Aber ich frage ihn morgen nochmal.

0
@Afbian

Aber manchmal ist er eben auch schon im 5. Gang und der Kraftschluss kommt erst Sekunden nach dem Einkuppeln.

0
@Afbian

Also, ich habe nochmal gefragt. Er sagt, wenn er anfährt ist es so, als würde die Kupplung am Schleifpunkt hängenbleiben, und wenn er die Hand ganz vom Hebel nimmt kuppelt es erst nach einigen Sekunden ein.

0

Hm, gibt es , während die Gänge wechseln irgend ein Geräusch? Es gibt verschiedene Ursachen für dieses Problem. Ein schwergängiger Kupplungszug, der erst nach einer weile den Kraftschluß vollizeht, eingelaufene Lager der Getriebewellen, verschlissene Positionierungsstifte an der Schaltwalze, krumme Schaltgabel, da kann man jetzt spekulieren, was es wirklich ist..... frage Deinen Kumpel nach Details.....

Danke, ich were ihn noch mal ausfragen, aber das hilft schonmal :-)

0

Was möchtest Du wissen?