Motorradverkauf Niederlade Steuern?

1 Antwort

Vielen Dank für den Tip. Du meinst, die Fahrzeuge sind vom Grundpreis her billiger, wie ist denn dort generell das Preisniveau? Kann man sagen, ein Motorrad in den Niederlanden ist dort ca. soundsoviel Prozent günstiger? Worin liegt denn dann die Begründung, in Deutschland eine Maschine zu kaufen? Kurz zum Thema, ich habe eine Suzi DL 1000 von 2004 in wirklich sehr gutem Zustand für 4750 € VB!!!! angeboten. Unter VB versteht der aber wohl 4000€ (wegen dieser Einfuhrzölle bzw. Steuern). Finde ich recht happig und auch nicht ganz nachvollziehbar. Was meint Ihr?

Ist aber in Holland so, und wenn er unbedingt Deine Maschine haben will und in Holland nichts vergleichbares findet, und du Ihm im Preis wenigstens etwas entgegen kommst, dann dürfte es für euch beide passen, oder? Wir können ja nichts für die Luxussteuer in Holland. Ich persönlich habe mich auch schon gewundert, weil dort einge Modelle sehr günstig zu haben sind, aber die sind dann meist auch runter geritten. Wenn Dein Motorrad in gutem Zustand ist, warum sollst Du es unter Preis verkaufen, wenn es kein Notverkauf ist, das dich der Schuh drückt, dann warte...... Die Zeit arbeitet für Dich :-)

0

hi, will noch ergänzend bemerken: Ja....., 25 Prozent Luxussteuer (BMP) werden in Holland auch auf Gebrauchte verlangt. In Dänemark noch mehr. Hier hat die Industrie drauf reagiert und bietet ihre Fzge. eben preiswerter an. Manche Händler bei uns nutzen diese Preispolitik damit, dass sie z.B. eine Niederlassung in Holland oder Dänemark unterhalten und die dort preiswerter eingekauften Autos wieder zurück nach Deutschland bringen. Diese so als Re-Import oder EURO-Import benannten Verfahren nutzen die Preispolitik vieler deutscher Hersteller und umgehen letztlich ganz legal die deutschen Listenpreise. Gruß Ebbi

0

Was möchtest Du wissen?