Montageständer / Aufbockständer für Vorderrad auch für Hinterrad geeignet?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gegenfrage: Ich brauche neue Mopedklamotten und habe festgestellt, dass die Hose meiner Wunschkombi günstiger ist als die Jacke. Kann ich nicht einfach zwei Hosen kaufen und in eine ein Loch für den Kopf schneiden? Müsste doch auch gehen.


Mal im Ernst: Es gibt schon Gründe (Maße der Ständer), warum es extra Ständer für Vorder- und Hinterrad gibt. Bei sagenhaften 5€ Preisdifferenz kann man nicht meckern. Der Vorderradständer wird nicht passen.

Es gibt die "Aufbockhilfen" nur aus finanziellen Gründen für Vorder- und Hinterrad. Die Hersteller wollen nur doppelt kassieren. Da sind sich auch alle Hersteller einig.

Ein Aufbockständer für hinten kaufen reicht. Der muss für das Vorderrad nur passend gebogen werden. Braucht man ihn wieder hinten, einfach zurückbiegen. Achtung, das Biegen geht nicht unendlich. Irgendwann bricht das Material. Die Haltbarkeit ist der einzige Unterschied, passen tun sie alle (nach dem Biegen). ;-)) Manchmal könnte ich nur noch "weinen". Bonny

Vielen Dank für Eure Antworten :)

Ich bin jetzt einfach mal auf Nummer sich gegangen und hab mir den hier bestellt: https://www.xlmoto.de/montagestander-proworks-2-in-1-vornehinten

Übrigens gibt es da grade einen coolen Rucksack für 10 €.

https://www.xlmoto.de/rucksack-xlmoto-slipstream-waterproof#?p

Weihnachtsgeschenke habe ich als für mich und Freunde erledigt :D
Und Versandkosten sind dann auch über 50€ weggefallen :)

(gefunden auf otto....äääh   https://www.mydealz.de/deals/mototorradrucksack-xlmoto-slipstream-waterproof-1074684#comment-15388957)

Was möchtest Du wissen?