Meine BMW F650 ST Startet schlecht

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Laufleistung der F 650 Motoren ist kein Problem. Da sind auch über 100 tkm drin.

Wenn sie nicht anspringt, erst mal die üblichen Verdächtigen prüfen. Batterie scheint ok - trotzdem laden/messen. Zündkerze ok/neu? Luftfilter ok/neu? Vergaser reinigen. Choke funktioniert? Ansaugstutzen ok oder porös? Zieht der Anlasser im Stand den Motor durch oder geht es nur mit anrollen? Wenn er nicht durchzieht, Anlasserkohlen prüfen.

Hallo my666 habe die Sachen angeschaut ist ja alles OK.Ausser....Anlasser dreht Leer,aber wenn der Motor Handwarm ist fuktioniert alles einwandfrei??

0

"wenn der Motor Handwarm ist, funktioniert allses einwandfrei":

Das hört sich nach einem Problem mit dem Benzin/Luftgemisch an. Würde daher auf den Choke tippen. Ich gehe mal davon aus das Du einen Vergaser-Motor hast. Andere Möglichkeit wäre auch das eine Dichtung am Vergaser nicht mehr richtig abdichtet und der Motor daher Nebenluft zieht. Prüf mal ob die Gehäuseschrauben am Vergaser alle richtig angezogen sind und nicht losvibiriert (ist ja ein Einzylinder).

Ansonsten kannst Du auch hier mal nachfrage: www.f650.de

moped stand 5 Jahre

GUten Tag, meine keline Schwester hat sich günstig ein Moped gekauft. Der Vorbesitzer hat 2004 alles reparieren lassen und sie dann abgestellt. Ich hab jetzt eine neue Batterie eingebaut aber sie startet nicht. was kann das sein bzw. was muss ich noch repariern wenn ein Moped so lange stand? Danke im Vorraus für eure Hilfe.

Mfg Simeon

...zur Frage

Tourer welcher??

ein herzliches hallo an alle hier und die linke zum gruß, vielleicht kann mir ja mal einer etwas empfehlen, ich suche eine motorrad mit dem ich entspannt und auch genüsslich etliche kilometer fahren kann und mit meiner größe 192cm dort auch ankomme mit freude. fahre seit gut 27 jahren habe zurzeit eine 1600 wildstar und eine 650er deauville, doch möchte ich meinen fuhrpark ein wenig ausdünnen, doch möchte ich eine wirklich gute maschine die mir auch immer treu zur seite steht wie meine jetzigen...sowie auch kostengünstig im unterhalt. mich interessieren die Fjr 1300 von yamaha, die Pan European von Honda, und die R1200 GS von BMW. all diese haben den von mir bevorzugten kardanantrieb und sind ausnahmslos streckentauglich, doch bin ich mir unsicher hinsichtlich der langreisetauglichkeit, da meine kleine Frau auch mitfahren möchte ist in jedemfall topcase wie auch seitenkoffer wichtig. habe diese maschinen auch schon gefahren, doch die probefahrten machten mir es nur noch schwerer, daher einfach mal die frage an diejenigen die diese maschinen gefahren haben und auch meine größe mitbringen, könnte ihr auch auf wirklich langen touren bequem sitzen und welche probleme haben den die maschinen so... danke erstmal für eure hilfe

...zur Frage

Sitze bei der BMW R 1200 RT 2010?

Komme soeben von einer längeren Tour, Dänemark, Schweden zurück. Habe meine Neue RT fast immer bei Regen getestet.Vor dieser Maschine fuhr ich 12 Jahre und 135'000 Km die R 1100 RT. Ich bin mit der Neuen technisch und fahrerisch äusserst zufrieden. Auch bei schlechten Wetter ist sie sicher und klebt an der Strasse in jeder Situation. Bei Regen ist man wirklich gut geschützt und die Sitzheizung konnte ich super einsetzten. ( Schweden bei 8 grad ) Mit meinem vielen Gepäck, war das Handling bis man mal fährt recht mühsam. Das negativste für mich ist jedoch die Sitz- und Körperposition. Konnte ich mit der 1100 doch bequem 400 bis 5oo Kilometer ohne Bein und Steissbeinschmerzen fahren, so kamen hier die Schmerzen bereits nach 100 Kilometer. Immer wieder musste ich meine Beine strecken uder mich aufrichten damit die Gelenke entlastet werden. Mit dem Sitz auf höchster Position geht es am Besten, aber dann komme ich nur mit den Fusspitzen auf den Boden. Gut, es geht so: Aber mit dem Sitz muss etwas geschehen! So neben bei erwähnt, es stört mich enorm, dass ab ca. 70 Kmh ein unangenehmes Fahrgeräusch entsteht. Kann mir jemand sagen, ob er ähnliche Erfahrungen gemacht hat? Hat jemand Typs zum besseren Sitzverhalten? Danke Pietro

...zur Frage

Beta 50 RR springt nicht mehr an?

Kannst du mir helfen? Meine Beta 50 RR (Enduro/Baujahr 2012) geht nicht mehr an. Ich habe unendliche Male den Kickstarter gekickt. Ich habe vor 3 Tagen den Vergaser ausgebaut. Dann wieder eingebaut, beim 1. Kick ging er an. Dann wollten wir (mein Freund & Ich) noch das Standgas und Luftzufuhr einstellen, seitdem geht er wieder nicht mehr an. Ich glaube es liegt daran das er zu fett oder zu mager läuft, ich habe aber keinen blassen Schimmer wie man das zurückeinstellt. Ich hatte ein Bild gemacht, von der Einstellung, ich habe diese probiert wieder so einzustellen. Leider ohne Erfolg. Liegt das an der Kälte (0°C), oder/und das er abgesoffen ist? Und was soll ich tun falls sie abgesoffen ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?