Macht es Sinn den Vergaser leer zu fahren?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das würde ich sein lassen. Bei einem empfindlichen Zweitakter kann dich das sogar den Kolben kosten. Der Motor bleibt nicht sofort stehen, sondern magert langsam ab. In dieser Phase kann der Motor überhitzen. Es ist noch nicht einmal beim Üerwintern wirklich nötig. Allenfalls 2-Takter mit Mischungsschmierung könnten Probleme bereiten.

Hallo Fabian, jetzt möchte ich Dir ein hier recht ungeliebtes Vergleichsfahrzeug nennen: Das Auto. Wenn Du mit Deinem(?) Auto mal `ne Woche nicht fährst, bekommt Du denn gleich technische Gewissensbisse?

Abgesehen davon, daß Helmut(chapp) schon alles Notwendige Dir mitgeteilt hatt, meine Frage: Warum denn leerfahren? Willst Du den Ostpreußenplatz immer hoch und runter knattern?

Es grüßt Dich Kostja :-)

Hehe...Ortskenntnis ist ne tolle Sache ;-)

Ja OK. Ein Auto hab ich zwar noch nicht, technisch gesehen aber wohl im allgemeinen vergleibar... Du hast recht, ich werde es dann wohl doch lassen.

0

Bei einer normalen Winterpause hatte ich noch nie Probleme. Höchstens, wenn du richtig für lange Zeit einmottest.

Gibt es jemanden der sein Motorrad nur als Stadt-Fortbewegungsmittel benutzt?

habe das letztens von nem bekannten gehört, was macht das für nen sinn?

...zur Frage

Gibt es ein obd 1 o. 2 Anschluss Gibt´s eine Liste für das bestimmte Motorleuchten blinken Wie mache ich eine Fehlerdiagnose ohne Werkstatt Welcher Fehlercode?

Hallo Habe folgendes Problem mit meiner Yamaha yzf r125 re06:

Nach 2 Wochen stehzeit habe ich meine Maschine durchs anschieben (Batterie leer) angemacht. Die Leerlaufdrehzahl war ganz unruhig +/- 500 Umdrehungen pro Minute (hat kein vergaser oder Joke sondern Einspritzanlage). Beim Losfahren hat dann die Motorkontrolleute geleuchtet. Dann wollte ich zurück nach Hause fahren. Aber nach 500m hat die Leuchte schnell geblinkt und der Motor ging aus (bei ca. 50 km/h). Bei einer Ferndiagnose wäre mein Verdacht auf die Lambdasonde, Zündspule, Benzinpumpe, Benzinzufuhr, Einspritzanlage oder vllt. auch die Zündkerze. Jetzt möchte ich aber lieber eine On Board Diagnose durchführen. Denn die Leuchte blinkt ganz speziel. Sie blinkt erst 4x lang dann 6x kurz und dann blinkt sie 4x lang und 8x kurz. Die Leuchte will mir doch damit was spezielles sagen. Aber wie finde ich raus was bzw. welcher Fehlercode. Eine Liste für die Fehlercodes hab ich aber das Problem ist ich weiß ja nicht welchen Fehlercode ich hab. Gibt es eine Liste fürs spezielle blinken der Leuchte (im Internet habe ich nichts gefunden). Dann zu meiner nächsten Frage: Hat die Yamaha einen *OBD1 oder *OBD2 Anschluss und wo könnte der liegen? Und wie macht die Fachwerkstatt sonst eine Fehlerdiagnose? Kann man vllt. auch ein Autodiagnosegerät anschließen? Und wie kann ich sonst rausfinden welcher Fehlercode vorliegt. (Habe zudem nur ein Reset/Start Knopf). Außerdem habe ich gehört das man so ein Diagnosegerät irgendwie aufs Handy laden kann, geht das wirklich? Danke im Voraus!

...zur Frage

Hilft ein Schaltautomat auch beim Herunterschalten?

Hi, beim Heraufschalten macht er ja durchaus Sinn, wie ich gelesen habe. Wie aber sieht es in der Praxis beim Herunterschalten aus, da kann so ein Ding doch theoretisch wirklich gefährlich werden. Oder hat ein solcher ein Automat gar keine Runterschalt-Funktion?

...zur Frage

Benzinhahn gereinigt, neue Zündkerzen, neues Öl --> Fehlzündungen!! Was jetzt?

Hey Leute, ich fang mal ganz von vorne an !! =P

Alles begann mit einem voll gelaufenem Luftfilterkasten! (Eigenverschulden --> PRI-Stellung beim Benzinhahn!) So, daraufhin hab ich mal den Tank abgebaut, und den Benzinhahn überprüft und gereinigt, weil ich zu dem Zeitpunkt von meinem "PRI-Missgeschick" noch nichts gemerkt hab! Nachdem ich alles wieder "repariert" hatte (von PRI auf ON-Stellung des Benzinhahns) musste ich bemerken das nun garnix mehr lief!! Das Motorrad orgelte und orgelte, hatte extrem laute Fehlzündungen dabei und wollt einfach nicht anspringen!! Daraufhin hab ich auch die Zündkerzen gewechselt! Irgendwann bemerkte ich außerdem, dass das Benzin auch den Weg bis zur Ölwanne gefunden hatte, also wechselte ich auch das öl! Das heißt, ich hab den Benzinhahn gereinigt, die Zündkerzen ausgewechselt und einen ohnehin lange fälligen Ölwechsel hab ich auch durchgeführt!!

Ich hab mein Maschinchen daraufhin mal angelassen und musste feststellen das sie jetzt besser anspringt und "runder" läuft als zuvor!! Einziger Nachteil war, das sie jetzt leichte Fehlzündungen hat!! Die Fehlzündungen sind relativ leise und treten selten auf und nur im Stand Drehzahlbereich!

Deshalb wollt ich euch mal fragen ob irgendwer eine Idee dazu hat, was die Ursache sein könnte und was ich da machen könnte damit das aufhört?!?!

Würd mich echt freuen wenn einer von euch noch eine Idee hätte, oder denkt ihr dass sich das noch legen wird (die Suzi is jetzt etwa 10 min. gelaufen)

Danke schon mal!! =)

...zur Frage

Verursacht der Benzinhahn auf PRI Sprit im Öl?

Ich habe mir vor einigen Wochen eine 600er Suzuki Bandit gekauft. Ich hab sie bei mir in die Garage gestellt und ohne nachzuschauen, ja Schande über mein Haupt, einfach den Benzinhahn in die Horizontale (PRI -> Vergaser fluten) gedreht. Für mich war klar: Das ist Off.

Nach einigen Wochen die erste Fahrt - das böse Erwachen. Öl Dringt aus dem Motor unterhalb der Lichtmaschine. Dann hab ich bemerkt, dass der Öl-Stand im Öl-Schauglas in der Waagerechten weit drüber ist (off-scale). Also Öl abgelassen, ca. nen halben Liter. nächster Schock! Das Zeug stinkt total nach Sprit.

Um die lange Geschichte kurz zu machen: Kann der Sprit im Öl ALLEINE durch die Stellung PRI kommen, oder ist hier zwangsläufig eine Dichtung/Ventil/Ring, was auch immer im Vergaser Schuld? Hab in einigen Foren gesehen, Benzin im Öl hat immer was mit Dichtung/Ventil zu tun, in anderen steht, dass lange Standzeiten auf Stellung PRI auch Ursache sein können.

Wie sollte ich vorgehen? Neues Öl und den Ölstand beobachten? Vergaser prüfen/prüfen lassen?

Da ich aus der sparte Software komme, ist mein Wissen in Sachen Motorrädern stark begrenzt, weshalb ich höchstens das selbst machen kann, wozu ich ein Tutorial finde.

Über Antworten wäre ich sehr dankbar

Grüße

...zur Frage

Ist eine billige universale Ganganzeige genau?

Hallo, ich würde mir gerne just for fun eine günstige Ganganzeige auf ebay bestellen (20€), nicht weil ich ohne nicht fahren kann, sondern einfach weil ich es lustig finde und es mir das Geld wert ist.

Nun wird bei diesen "Billigversionen" nicht die Drehzahl usw. gemessen, sondern man muss einen Magnetsensor am Schalthebel befestigen. Laut Internet findet dieser sogar den Leerlauf. Das macht mir allerdings ein bisschen bedenken, ich befürchte, dass diese Ganganzeige beim hochschalten dann statt den zweiten Gang den Leerlauf anzeigt, was ja nicht Sinn und Zweck der Sache ist. Meine Frage ist also nun, ob jemand Erfahrung damit gemacht hat und bescheid weiß, ob das ganze einwandfrei funktioniert oder nicht.

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?