Würdet ihr im Winter ein Motorrad kaufen?

1 Antwort

NE Moped im Winter kaufen ist nix für mich. Wenn dann kaufe ich wenn die Saison wieder losgeht und ich das Teil vorher als Vorführmaschine ein Wochenende Probe gefahren habe. Ich muß nicht das neuste und auch nicht als erster haben- Lese gerne vorher Berichte darüber. So hab ich es mit meiner X-11 gehalten und fahre sehr gut damit.

Hat jemand Held Phantom Handschuhe nach Mass ?

Ich habe breite Hände mit kurzen Fingern und finde einfach keine passenden Handschuhe, habe daher bereits vor 4 Monaten (über einen Fachhändler) bei Held den Phantom nach Mass bestellt und dazu meine Handumrisse auf einem Blatt Papier nachgezeichnet und an Held geschickt. Die lieferzeit wurde mit ca 14 Tagen angegeben und gestern kam endlich der Handschuh, in normaler Grösse XL ohne kürzere Finger ! Auf Nachfrage kam die Antwort dies sei die kürzeste machbare Länge weil sonst könnten die Handschuhe nicht mehr zum nähen eingespannt werden, obwohl meine Fingerlänge genau denen der Grösse M entspricht. Der Händler wird heute nochmals urgieren und am Samstag seine Beschwerde beim Chef persönlich vorbringen, die machen Werbung mit Massanfertigung und verarschen mich dann 4 Monate lang, ich könnte vor Wut brüllen. Was würdet Ihr an meiner Stelle machen ? Kennt jemand einen Hersteller der Masshandschuhe fertigt ? Grusss Wolfi

...zur Frage

Platter Reifen

Mein Motorrad stand über den Winter 2 Monate in einer kalten Garage. Vor 2 Wochen haben wir ein sehr schönes Wetter gehabt, und ich habe mich entschieden eine kurze Runde auf dem Motorrad zu drehen. Tja... Erste Fahrt und direkt Reifen platt. Richtig bitter vor allem, weil der Reifen noch nicht mal 2000km gesehen hat. Wenn ich den Reifen aufpumpe bleibt er gewisse zeit 2-3 Tage hart aber mit der Zeit geht die Luft dann doch wieder raus ~ 7 Tage. Wie kann ich es überprüfen an welcher Stelle die Luft rauskommt, ohne dass ich das Rad abmontiere? Ich weiß Wasser+Luft=Bläschen, aber da die Luft so langsam den Reifen verlässt, können die Bläschen unbemerkt bleiben. Hat der Reifen ein Loch, oder könnte es sein, dass der Reifen die Minustemperaturen nicht überstanden hat, und die Luft irgendwie an den Seiten rauskommt? Gruß, simon

...zur Frage

Ratschlag erwünscht bei möglicher Kaufentscheidung XT 600 3TB

Hallo & Frage an euch, speziell an die Enduro-'Fraktion' :

Würdet ihr mir ne XT 600 für Langstrecken im Winter empfehlen und warum? Wäre das Moped geeignet für Strecken bei Eis und Schnee im Norden...was meint ihr dazu?

Hab eine Enduro entdeckt, steht gut da, nur 1 Vorbesitzer; Verkauf über Yamahawerkstatt. Preis ist ni. verhandelbar aber kein Thema, da günstig. Paar Daten: XT 600 3 TB, EZ '91, 25 kw, Tüv & AU neu, knapp 40tkm, Probefahrt jederzeit möglich. Hab Mailanfrage am WE gestellt, ist ziemliche Écke weg von zuhause, rufe heute dort an.

Ziele für Tourausritte am Tannenzapfenfest + Tour zwi. 12/13 samt Rückfahrt nach NJ: Hamburg u. die Gegend um Aalborg, Jütland, Nord-Dänemark. PS: die VT erhält ne Auszeit, wird übern Winter überholt, ist entschieden! Juckt mich in den Fingern, muss langsam auf nen Bock sitzen u. fahren, nicht bloss drüber schreiben ;-(( ...auch wenns nett ist. Ich halt es einfach nicht mehr aus, ewig und 3 Tage warten auf ET. Nein, es geht mir auf den Sack!! Verständlich?? Viele Grüsse jj ;-))

...zur Frage

Motorrad läuft nur auf 3 Zylindern?

Moin, Moin So hab da nen kleines aber feines Problem mit meiner alten Bandit.... Und zwar sie läuft plötzlich nur noch auf drei Zylindern. Bzw. der erste Krümmer wird nicht mehr richtig heiß, deshalb nehme ich an das er nicht mehr wirklich mitmacht.

Ich hätte im ersten Moment gedacht evtl Zündkerzen, aber die haben soweit ich es auf die schnelle testen konnte das gleich-schlechte Zündfünkchen :D Hab jetzt auch nicht sooo viel Ahnung von der Materie das ich einfach mal anfangen will alles auseinander zu bauen^^ Vergaser würde ich erstmal ausschließen da der erst vor ca 3 Monaten zum reinigen weg war. Vielleicht hat hier ja noch jemand ne Idee was es sein könnte, wie Zündkabel,etc? Wäre euch über alle Tipps sehr dankbar.

Achso was mir jetzt auch noch aufgefallen ist das beim Gasgeben im ersten Moment, untere Drehzahl, es kurz verzögert einzetzt, manchmal sogar das Motorrad ausgeht. Und wenn ich den Gasgriff loslasse dauert es einen Moment bis die Drehzal etc. wieder runtergeht, als ob der Gasrückzug hängt. Allerdings nur im bis ca 4000U/min....

Häng noch mal nen Bild mit dran, was letztens erst gemacht wurde.

...zur Frage

Kann ich falsch lernen? (Anfänger)

Guten Morgen zusammen,

ich lese seit geraumer Zeit hier und da etwas mit im Forum, aber das ist jetzt mein erster Beitrag mit einer Frage, die mir unter den Nägeln brennt. Ich hoffe Ihr könnt mir da einen Tipp geben...

Zugegeben, die Frage mag einige von Euch verwirren aber ich möchte mich kurz erklären.

Ich habe vor 8 Jahren meinen Führerschein gemacht und bin seitdem nie gefahren, weil mir die finanziellen Mittel fehlten. Jetzt habe ich mir endlich was Fahrbares besorgt. Ich denke die Situation ist deshalb etwas speziell, weil ich so gut wie alles aus der Fahrschule vergessen habe und trotzdem nicht gut fahren kann.

Ich fahre jetzt seit einigen Wochen, aber bin noch sehr unsicher. Vor allem sobald die Situationen etwas stressig werden, oder die Kurvenlage verzwickter...

Lange Rede kurzer Sinn: Ich lese immer "üben, üben, üben". Und das ist es auch was ich machen möchte... Nur würde ich gern wissen ob es nicht evtl. gefährlich werden kann zu üben, ohne das fundierte Wissen der Fahrschule im Hinterkopf zu haben....?!

Nachher bringe ich mir selbst irgendwelchen Quatsch bei, den ich nicht mehr 'rauskriege... Wie seht Ihr das?

In dem Zusammenhang vielleicht noch die Frage; wie gut sollte ich sein, damit mir ein Fahrsicherheitstraining wirklich einen Mehrwert gibt? Ist es auch für blutige Anfänger (wie mich) sinnvoll, oder sollte man ein gewisses Maß an Selbstsicherheit mitbringen?

Ich danke schon mal jedem, der sich in meine banalen Gedankengänge herein denkt und wünsche einen schönen, sonnigen Tag.

Gruß, Mumpitz

...zur Frage

Yamaha YZF-R125 + Honda NSR 125

Ich hab vor kurzem mit dem A1 angefangen und wollte mich jetzt schon mal mit einem Motorrad beschäftigen. Es wird wohl was aus der Kategorie Supersportler. Muss halt erstmal probesitzen. Ich hab mich schon relativ viel mit dem thema beschäftigt und somit weiß ich eigentlich schon, was will. Meine WAhl fällt auf eine der o.g. Maschinen.

Hier mal ein paar Infos, damit das Antworten ggf. leichter fällt:

Ich werde hauptsächlich Kurzstrecken bis max. 30km fahren. Es sollten aber auch mal 50-100km kein Problem sein. Wichtig ist mir ein relativ sorgenfreies Motorrad, d.h. es sollte zuverlässig fahren und nicht alle 2 Monate reparaturbedürftig sein (außer natürlich Verschleißteile). Obwohl ich meistens alleine fahren werde, sollte das Fahren mit einem Sozius kein Problem sein.

Hier mal meine Einschätzung:

Yamaha YZF R125: Viertakter, also geringerer Verbrauch; Aussehen top; für große Leute wie mich geeignet; allerdings vergleichsweise hoher Preis; der Sozius scheint es wohl nicht so bequem zu haben

Honda NSR 125: Zweitakter, also Verbrauch höher; dafür besserer Anzug und Endgeschwindigkeit; Aussehen ebenfalls gut; niedriger Preis, dafür mind. bj 2003; für Sozius bequemer

Ich hab vor, beide Maschinen mal probe zu sitzen. Dennoch bin ich mir nicht sicher, ob ich mit meinen Annahmen richtig liege. Zur Orientierung finde ich diese Infos allerdings sehr hilfreich. Stand jetzt überzeugt mich die Honda nämlich mehr.

Stimmen meine Annahmen zu den beiden Maschinen oder liege ich irgendwo falsch? Welches Motorrad würdet ihr mir den Infos nach eher empfehlen/Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?