Lässt sich eine rostende, trockene Motorradkette 'wiederbeleben'?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo JJ, ich würde die Kette jetzt vor dem Winter auf gar keinen Fall mehr austauschen. Es sei den, die Kette hat nur eine geringe Laufleistung bisher, dann nur die Kette tauschen, den die Kettenräder müssten bei geringer Laufleistung noch so gut wie neu sein.

Andernfalls besorg Dir einen Kettenreiniger, und ne dazugehörige weiche Bürste, um den groben Schmutz zu entfernen, dann pflegst Du die Kette normal mit einem guten Kettenspray ein. Das machst du mehrere Male, und kannst die Kette noch eine gute Weile benutzen. Dann vertagst Du den Kettenwechsel auf nächstes Jahr.

Viel Spaß beim fahren :-)

Hallo Klaus, deine Antwort hilft mir echt weiter, dankeschön ;-) Ja genau, die Kettenräder sind noch fast unbenutzt, genau wie die Kette. Wird morgen auspro-biert. Bin gespannt, wie die Kette aufs Einpflegen reagiert. (Ros)trot ist sie ja bereits, dieser Farbton ist vergeben, grins. Mensch Turbo, ich freu mich schon so auf die erste Tour!

Schönen Abend wünsch ich dir und deiner Familie, JJ ;-)

1

Könntest auch mal meine Geheimwaffe Phosphorsäure (auf 40-50%verdünnt) ausprobieren, aufsprühen, 3 Minuten einwirken lassen und dann mit dem Gartenschlauch abspülen, danach mit mineralischem Öl benetzen. Darfst es halt nich so lange drauf lassen, dass die O-Ringe beschädigt werden, 3 Minuten sollten aber gehen.

Noch nie zuvor gehört, aber eine Überlegung wert: klingt nach Blitzeffekt, Biker --> solange man's richtig macht und sich an die empfohlenen Zeiten hält ;-D

Besitze weder Gartenschlauch noch Dampfreiniger, aber zwei Eimer voll Wasser im Schwall rübergekippt hat villt. den ähnlichen Effekt...? Nachbehandlung erfolgt mit mineralischem Mopedöl, nicht wahr?

Wertvoller Tipp, vielen Dank! Kriegt man das Zeug (in Granulatform zum Auflö- sen oder als fertige Säure? ) bei jeder Drogerie oder bei den "3 Grossen", was meinst du? Mit Gruss, jj

1
@fritzdacat

P.S.: der Vorteil von Phosphorsäure ist , dass sie nicht toxisch ist, sie wird ja auch in der Lebensmittelindustrie verwendet (z.B. in Cola), wenn also mal etwas danebengeht ist höchstens der Boden an der betreffenden Stelle plötzlich supersauber. Die Hände sollte man bei diesen Konzentrationen aber schon schützen (z.B. wenn man das Zeug in eine Sprühflasche einfüllt ... beim Verdünnen immer die Säure ins Wasser schütten und nicht umgekehrt!)

2
@fritzdacat

Dauert fast ne Woche, bis ebay liefert. Nehme jetzt Diesel. Die Reparatur festsitzender Bremskolben/Handbremse/blockierendem VR erfolgt parallel dazu.

Hätte noch ein paar Fragen zur Nutzung der Säure: Wenn der Salzfrass von Jahren bereits tiefere Spuren bei Krümmern hinterlassen hat, lässt sich auch da noch was retten oder ist das illusorisch, fritzdacat? Ist ne erfolgreiche Reinigung angelaufener Stellen bei nem älteren Saxofon auch denkbar oder zu riskant? Zum Thema Moos: bei euch daheim wird der Moosbefall auf Beton stattfinden, was? Wenn Moos grossflächig Rasen verdrängt, hilft wohl nur 'manuelles' Ent-fernen, neue Erde und das Einsäen von Gras, nicht wahr?

Jedenfalls überlege ich, mir so'nen Kanister zuzulegen. Im nächsten Leben werde ich Chemiker ;-) Doch, Chemie für den Alltag, das fasziniert mich! LzG jj

0
@Jayjay12

Kannst Phosphorsäure für alle metallischen Sachen verwenden, sie vernichtet nur den Rost, es kann aber natürlich keine frische Oberfläche hinzaubern (bei tiefen Spuren) . Für den Rasen habe ich sie noch nicht verwendet, aber für Moos, der an allen Ecken und Kanten durchkommt ist es perfekt, einfach so eine 40 % ige Mischung machen (in eine alte Sprayflasche vom Fensterreiniger z.B.) und ansprühen, dauert nicht lang und dann ist es braun und verschwindet mit der Zeit (wenn es trocknet) von selbst.

1

O-Ringketten bleiben innen, an den Bolzen und unter den Walzen in der Regel trocken und rostfrei. Wenn die Kette nicht auch sonst am Ende der Verschleißgrenze angelangt ist, dann sollte sie noch die paar Tage halten. Ich würde sie zuerst einmal kurz trocken fahren, damit der Roststaub abgescheuert wird und dann mit normalem Kettenpflegemittel behandeln. Das sollte ihr nicht schaden, weil die Kette innen ja noch geschmiert ist.

Schau, Helmut, das hab' ich nicht gewusst. Bin so viele Jahre mit dem Kardan-. antrieb bei Choppern unterwegs gewesen, habe allenfalls in Abständen das Ge- triebeöl gewechselt; das gehört auch dazu.

Ich werde deinen Rat beherzigen und wie beschrieben vorgehen. Zunächst muss die Ursache für das blockierte Vorderrad erkannt, und der Fehler behoben wer-den. Ist eine interessante Angelegenheit: ein Problem tritt auf, hat aber gleich mehrere Folgen, hier z.B. durch Standschäden verursacht. Jetzt ist strukturier-tes Handeln gefragt. Das übt ;-) Vielen Dank, Helmut, und schönen Abend, Jan

0

Was möchtest Du wissen?