Kennzeichenwechsel auf kleineres Format

4 Antworten

Ich habe mein Kuchenblech vor zwei Monaten umgetauscht und die neue Tafel hat 19,90 Euroen plus 3 Euro für das Siegeln gekostet.Da spielt es keine Rolle ob Du es vor oder nach den TÜV machen lässt,es kostete auch nichts mehr.Weil auf der Zulassungstelle bekommst Du ja auch die zwei Plaketten neu. Ich habe meins auch erst kurz vor TÜV umgetauscht.Du brauchst auf jeden Fall auch Dein altes Nummerschild sonst klappt es nicht mit den neuen Schild.VG Frank

Genau, du mußt mit deinem alten und neuen Schild zu deiner Zulassungsstelle. Ich weiß leider nicht mehr wie teuer das bei mir war, ich war aber positiv überrascht (~10€). Mit dem TÜV brauchst du nicht warten, du brauchst ja auch die Plaketten für dein Bundesland und die gibt es nur bei der Zulassungsstelle.

Falls es überall gleich ist, kein Problem. Habe ich erst kürzlich machen lassen. In Berlin, das KVA, wo es die längsten Wartezeiten gibt. Unter 2-3 Stunden geht nichts, "außer für Motorräder das Kennzeichen wechseln".

Neues Nummernschild, machen lassen. Das Alte und das Neue Nummernschild sowie mit den Kfz-Schein zum KVA. TÜV brauchst Du nicht, Plakette habe die da. Meist gibt es ein extra Zimmer. Keine Wartezeiten, da nichts an den Papieren geändert werden muss. Am alten Nummernschein werden die Plaketten abgekratzt und auf dem Neuen kommen neue Plaketten.

Also nicht bis zum nächsten TÜV warten. Die können sowieso nicht das Kennzeichen wechseln. KVA (Kraftverkehrsamt) hat alles da.

Das erste Mal, dass ich beim KVA in 10 Minuten (!!!) fertig war und keinen "Kleinkredit" für die "Bearbeitungsgebühr" aufnehmen muss (Grins). Der Preis: Erstaunliche 4,10 Euro.

Gruß Bonny

Mit den Kennzeichen und Zulassungstelle habe ich die ganze Sache in 20 min erledigt,sonst braucht man bei uns im Landratsamt auch immer um die 2 Stunden. VG Frank

0

Was möchtest Du wissen?