Kennzeichenwechsel auf kleineres Format

3 Antworten

Ich habe mein Kuchenblech vor zwei Monaten umgetauscht und die neue Tafel hat 19,90 Euroen plus 3 Euro für das Siegeln gekostet.Da spielt es keine Rolle ob Du es vor oder nach den TÜV machen lässt,es kostete auch nichts mehr.Weil auf der Zulassungstelle bekommst Du ja auch die zwei Plaketten neu. Ich habe meins auch erst kurz vor TÜV umgetauscht.Du brauchst auf jeden Fall auch Dein altes Nummerschild sonst klappt es nicht mit den neuen Schild.VG Frank

Genau, du mußt mit deinem alten und neuen Schild zu deiner Zulassungsstelle. Ich weiß leider nicht mehr wie teuer das bei mir war, ich war aber positiv überrascht (~10€). Mit dem TÜV brauchst du nicht warten, du brauchst ja auch die Plaketten für dein Bundesland und die gibt es nur bei der Zulassungsstelle.

Falls es überall gleich ist, kein Problem. Habe ich erst kürzlich machen lassen. In Berlin, das KVA, wo es die längsten Wartezeiten gibt. Unter 2-3 Stunden geht nichts, "außer für Motorräder das Kennzeichen wechseln".

Neues Nummernschild, machen lassen. Das Alte und das Neue Nummernschild sowie mit den Kfz-Schein zum KVA. TÜV brauchst Du nicht, Plakette habe die da. Meist gibt es ein extra Zimmer. Keine Wartezeiten, da nichts an den Papieren geändert werden muss. Am alten Nummernschein werden die Plaketten abgekratzt und auf dem Neuen kommen neue Plaketten.

Also nicht bis zum nächsten TÜV warten. Die können sowieso nicht das Kennzeichen wechseln. KVA (Kraftverkehrsamt) hat alles da.

Das erste Mal, dass ich beim KVA in 10 Minuten (!!!) fertig war und keinen "Kleinkredit" für die "Bearbeitungsgebühr" aufnehmen muss (Grins). Der Preis: Erstaunliche 4,10 Euro.

Gruß Bonny

Mit den Kennzeichen und Zulassungstelle habe ich die ganze Sache in 20 min erledigt,sonst braucht man bei uns im Landratsamt auch immer um die 2 Stunden. VG Frank

0

Neue Sonderregelung ?

Hallo zusammen,
ich war vorhin mit dem Auto auf der A 7 Richtung Norden unterwegs, da habe ich ein Moped überholt mit dem 18 x 20 cm- Kennzeichen (abgändert) : "RD-II 1". Bislang ging ich davon aus, dass nur noch 2 Buchstaben und 2 Ziffern vergeben werden. So soll es auch in der Verordnung stehen. Kann jetzt jede Zulassungsstelle ihr eigenes Süppchen kochen? Habt ihr etwas gehört /gelesen?

...zur Frage

Saisonkennzeichen oder Ganzjahreskennzeichen, was ist besser?

Hallo,

ich kaufe mir im Frühjahr ein neues Motorrad, und da stellt sich mir die Frage, ob ich mit einem saisonkennzeichen nicht besser dran wäre als mit einem Ganzjahreskennzeichen.

Aus Erfahrung, und angesichts der tatsache dass ich mein neues Motorrad nicht durch Streusalz beschädigen möchte, weiß ich, dass ich zwischen Dezember und Februar höchstwahrscheinlich eh nicht fahren werde.

Einziger Vorteil des Saisonkennzeichens wäre die Ersparniss. Ich habe versucht mich diesbezüglich zu informieren, allerdings führen die meisten Webseiten als Hauptargument für das Saisonkennzeichen die Tatsache auf, dass man es nicht 1 mal pro Jahr ab- und wieder anmelden muss (was ich bei meinem letzten Motorrad mit Ganzjahreskennzeichen sowieso nicht gemacht habe, es stand angemeldet in der Garage).

Außerdem soll dadurch die Kosten für Versicherung und Steuern sinken. Wie viel würde ich ca sparen, wenn ich mir ein Saisonkennzeichen (03-11) zulege, und findet ihr, dass sich das lohnt?

(Yamaha MT07 2018)

Vielen Dank für eure Antworten

...zur Frage

Stört sich der TÜV an einem geschweißten Chrom-Endtopf?

Ein Kumpel will mit einem geschweißten Chrom-Endtopf an einer SR 500 zum TÜV, lauter ist der nicht, es wurde nur Durchrostung bekämpft. Hat der Chancen, damit akzeptiert zu werden? Die Schweißstelle ist auffällig und nicht zu übersehen...

...zur Frage

Motorrad vor verkauf noch zum TÜV

Moin Leute, Will demnächst meine alte Yamaha XJR 600 Diversion verkaufen. Deshalb meine frage soll ich am besten noch TÜV machen bevor ich sie verkaufe? TÜV is abgelaufen 06/15. Um den durch den TÜV zu bestehen muss ich jedoch reifen vorne und hinten wechseln lassen. Ist es letztendlich rentabel dieses Geld zu investieren ? BJ. 95 mit 43tkm

...zur Frage

Wo Motorrad vor Kauf überprüfen lassen?

Hallo, ich hab vor demnächst ein gebrauchtes Motorrad zu kaufen. Wahrscheinlich eine Honda NTV mit einer Preisvorstellung von ca. 1000 Euro. Leider hab ich keinerlei Erfahrungen. Ich kenn mich nicht gut genug aus, um das Motorrad auf technische Mängel zu überprüfen. Wo kann ich so einen Check machen lassen und was wird das kosten? Ist das nötig oder ist es vllt auch ohne Erfahrung gut möglich?

Wie geh ich vor? Was wird es kosten bis ich das Motorrad besitze und fahren kann? Angenommen ich finde ein Inserat ohne TÜV. Was muss alles gemacht werden (in welcher Reihenfolge?) und was kostet es?

Danke für euro Hilfe! MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?