Ist es normal, dass sich der Kupplungshebel leicht bewegt, wenn ich Vollgas gebe?

1 Antwort

Normal ist das ganz sicher nicht. Eine ähnliche Erscheinung habe ich noch niemals erlebt. Die naheliegendste Erklärung könnte ein defektes Ausrücklager, oder ein Schaden am Ausrückhebel sein. Wenn die Kupplung etwas rutscht, dann könnten auch die Schrauben an der Kupplungsdruckplatte locker sein, oder die Zentralmutter.

Wer hat Erfahrung mit Schwingen- und Lenkkopflagern von Emil Schwarz?

...zur Frage

Motor stirbt ab ???????

Derzeitiges Motorrad: Kawasaki KLE 500 A BJ: 1996 Anfrage-Text: ich hab folgendes Problem: Sobald ich das motorrad abgestellt habe, egal nach fahrt (motor warm)-oder über nacht, sobald ich starte,1.gang einlege, kupplung auslasse stirbts ab. das spiel geht dann so an die 5-10 minuten bevor ich dann normal wegfahren kann. dann wenn sie läuft und fährt is egal ob ich stehen bleibe (ampel-rot), dann wieder 1.gang einlege und wegfahre, wenn ich aber stehenbleibe-motor laufen lasse-seiten ständer runter gebe-zeitspanne egal-wieder aufsteige-seiten ständer weg gebe-1.gang-kupplung auslasse-stirbt sie wieder ab........... nachn winter hab ich gerade mal zündkerzen getauscht, service wollte ich noch ned machen, weil ich ja ned weiss woran das problem liegt. für etwäigen fragen steh ich jederzeit zur verfügung ich hoffe sie können mir a bissl weiter helfen..... dank im voraus.......

...zur Frage

Fahrschulmotorrad ne Zicke?

Hallo zusammen,

die Fahrschule hat nun ein anderes Moped für den offenen Schein. Ist eine CBF600. Das Ding hat eine sehr komische Art der Gasannahme: Auf dem ersten Zentimeter kommt nichts. Dann aber steigt die Drehzahl schlagartig auf über 2500 U/min. Mein Fahrlehrer meint, dass das normal wäre..... Kann das sein? Ich empfinde es als sehr schwer, mit dem Moped im unteren Drehzahlbereich gleichmäßig zu fahren. Ist das einfach so, oder stimmt was mit dem Moped nicht?

Liebe Grüße

...zur Frage

wie muss das Vorderrad/Lenker bei Schräglage stehen?

Hallo,

habe mir eine KTM superduke R gekauft, dabei ist mir aufgefallen, dass sich das Vorderrad/Lenker bei Linkskurven leicht zur Kurveninnenseite neigt.

Das selbe Spiel auch rechts.

Und jetzt ist meine frage; ist es sinnvoller, dieses mit "Kraft/ Gefühl" zu korrigieren, damit das Rad/Lenker gerade laufen, wie das Hinterrad,

oder ist die Bewegung des Reifens/Lenkers zur Kurveninnenseite "normal" und habe dadurch vielleicht mehr Haftung ?

Und wenn ja/nein würde mich interessieren wieso genau.

Habe sonst gar nichts zu diesem Thema gefunden, und bei meinen Freunden/Motorradkollegen gehen die Meinungen auch etwas auseinander.

Vielen Dank schon mal im Voraus,

Chirs.

...zur Frage

Yamaha xt 125x springt nicht mehr an?

Moin Ich habe eine Frage und zwar besitze ich eine Yamaha xt 125x und bin morgens ganz normal zur Arbeit gefahren( 20km )lief im Stand... ganz normal und wollte abends wieder heim fahren aber dann 1. sprang fast überhaupt nicht mehr an 2. sobald man beim fahren vom Gas ging ging sie sofort aus 3. blieb zum Schluss nur noch mit Vollgas an selbst im Stand Und zum Schluss tat sich gar nichts mehr ging nicht mehr an nix dreht aber noch "leicht" so zylinder kolben und kolben ringe danach neu und neue zündkerze aber es tut sich immer noch nix jetzt Frage ich mal um Rat ob einer noch etwas weiß Danke im voraus MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?