Ist das Vordrängeln zwischen den Autos an der Ampel legal?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Moin, so lange sich die Fahrzeugschlange noch bewegt bleibe ich in der Spur,wenn sich aber minutenlang nichts bewegt, dann fahre ich vorsichtig und langsam links vorbei . Aber immer auf Abbieger und auf Straßeneinmündungen achten.

Als Autofahrer ärgere ich mich auch über Roller, die in der Stadt vorfahren, aber nur wenn sie danach mit 45-50Km/h vor mir herschleichen. Das habe ich aber noch nie erlebt. Wenn der Roller-/Motorradfahrer aber zügig bei grün anfährt, habe ich damit kein Problem, denn er beschleunigt eh schneller als ich. Zweiräder haben nun mal Vorteile wo es eng zugeht und Stillstand herrscht. Hauptsache ist es wird gegenseitige Rücksicht genommen. Ich empfehle jedem der sich über vorrückende Roller etc. ärgert mal nach Italien zu fahren. Da ist das gang und gebe und kein Autofahrer ärgert sich darüber. Dort beharrt man auch nicht auf sein sogenanntes "Recht" in der Verkehrssituation. Da gilt: Wer zuerst in der Lücke ist, hat halt die Vorfahrt gehabt. So erreicht man, dass der Verkehr am fließen bleibt und es ist für alle gut. Wenn man da z.B. einen Spurwechsel machen will: Blinker raus und rüber. Das absichernde Schauen kann man sich fast sparen. Denn der Hinterman wird Rücksicht nehmen und mich einscheeren lassen und das ohne sich zu ärgern, man soll es nicht glauben. Peace ;-)

Und nicht vergessen. Drängeln oder Vorbeidrängeln jeder Art kann als Nötigung ausgelegt werden und da sind die Vorschriften ja mittlerweile verschärft (Mindestabstand etc.). Wenn jemand also sich ärgert, ne Anzeige loslässt, weil er sich "bedrängt" fühlt und dazu noch die richtigen Richter findet, .....

Ne, legal ist das nicht. Es kommt zwar in aller Regel nicht zu einer Anzeige oder Bußgeld (wo kein Kläger da kein Richter), zumindest so lange nix passiert, Aber wehe, man "kratzt" an einem anderen Fahrzeug. Dann kanns teuer werden.
Und wenn jemand sich rechts an einem vorbeidrängelt dann ist das eindeutig verbotenes Rechtsüberholen.

aber wollen wir dochmal ehrlich sein, wer stellt sich denn mit seinem motorrad hinter eine reihe von 10 oder 15 autos an einer ampel?? und hat schonmal jdm. eine strafe kassiert??

Man ärgert sich als Motorradfahrer über den verschwendeten Platz und dass man nachher den ganzen Kram mit Risiken überholen muß,wo es an der Ampel doch so einfach wäre.Als Autofahrer dann ärgert man sich über die freche Gesellschaft die einem den Platz an der grünen Sonne wegnimmt.Fakt ist :Ist ausreichender Raum vorhanden,dürfen Radfahrer und Mofa-Fahrer Fahrzeuge,die auf dem rechten Fahrstreifen warten,mit mäßiger Geschwindigkeit und besonderer Vorsicht rechts übeholen.(§5 Abs.8 StVO)

Was möchtest Du wissen?