Ist das Schalten ohne Kupplung bei jeder Kupplungsart möglich ?

2 Antworten

Das Schalten ohne Kupplung scheint immer noch ein Mysterium zu sein. Lüften wir es! Warum will man ohne Kupplung schalten? Um schneller zu sein. Dabei geht es nur um das Hochschalten. Auf dem Rennkurs steppt man beim Runterschalten vor Kurven mehrere Gänge runter, das geht nicht ohne Kupplung. Bleiben wir also beim Hochschalten. Den Gangwechsel vom 1. in den 2. sollte man je nach Motorenleistung lieber von Hand mit Kupplung vollziehen. Dann kann es los gehen: Während man den zweiten voll Durchbeschleunigt legt man den Schaltfuss unter den Hebel und "spannt" schon mal vor. (Leichten bis mittleren Zug auf den Schalthebel ausüben und halten. Keine Angst, unter Last schaltet das Getriebe nicht) Wenn nun der Schaltblitz im Cokpit aufleuchtet wird nur noch das Gas kurz zu gemacht und sofort wieder voll auf, das Getriebe ist einen Moment nicht unter Last und der nächste Gang springt rein, wieder Vorspannen und wieder auf den Schaltblitz oder den roten Bereich warten, Gas kurz weg usw usw. Bei einigen Motorrad Modellen kann man dieses auch schön mit dem Drehzahlbegrenzer machen. Man gibt Vollgas, spannt vor und wenn der Drehzahlbegrenzer eingreift fällt kurz die Last am Getriebe weg, der Gang wechselt, die Drehzahl fällt entsprechend und die Post geht weiter ab. Das Klappt sogar mit meiner Kuh. Ist allerdings gewöhnungsbedürftig, weil man den lange antrainierten Kupplungsreflex unterdrücken muss. Hifreich kann hier die Nachrüstung eines Schaltassistenten sein. Wie der Funktioniert führe ich hier jetzt aber nicht noch aus. Gruß Kuhtreiber

Das Getriebe findet es auf dauer übrigens nicht so toll.

0

Hallo Edison, wie Turboklaus schon geschrieben hat ist die Kupplungsart nicht ausschlaggebend (wenn man sie sowieso ignoriert). Beim hochschalten geht das Schalten ohne Kupplung ganz einfach wenn Du nur kurz vom Gas gehst und hoch schaltest. Das Runterschalten hab ich bisher nur beim Rollen mit niedrig Geschwindigkeit und Drehzahl geschafft, mit etwas Gas damit die Drehzahldifferenz zwischen den Gängen ausgeglichen wird. Runterschalten ohne Kupplung bei hohen Drehzahlen führt zu heftigem Hinterradstempeln, was gerade am Kurveneingang sehr gefährlich ist. Viel Spaß beim probieren.

Roller bricht mit Drehzahl unregelmäßig ein?

Also hallo erstmal,

ich hab einen Explorer Race GT 50 bj. 2012. Bis jetzt lief alles ganz gut doch seit ca. 4 Wochen bricht er immer mit der Drehzahl ein. Also er geht immer an, manchmal fährt er ohne Probleme aber oft bricht er einfach mitten währen der fahrt oder schon im stand mit der Drehzahl ein.dann bleib ich stehen und der Auspuff "klopft" und wenn ich gas gebe passiert überhaupt nichts. Wenn man dann ne zeit lang gas gibt geht er wieder mit der Drehzahl hoch und man kann weiter fahren. Zündfunke ist da, vergaser wurde gereinigt und Spritzufuhr ist auch in Ordnung. Was könnte der Fehler sein ?

...zur Frage

Frage zur Kupplung/Schalten?

Hallo, ich mache grade den A1 und hab ein paar Fragen zur Kupplung unf zum Schalten. 1. Zum Anfahren im ersten Gang muss man ja die Kupplung langsam kommen lassen. Wenn man sie zu schnell los lässt stirbt das Motorrad ab. So und ab wie viel km/h kann ich die Kupplung ganz los lassen ohne dass das Motorrad abstirbt? Oder geht das erst ab dem zweiten Gang? 2. Wenn ich mich z.B. an eine Kreuzung mit roter Ampel nähere und im vierten Gang bin und an der Ampel stehen bleiben muss, wie komm ich dann vom vierten Gang in den ersten? Also runterschalten, schon klar, aber zieh ich dann die Kupplung und bremse und schalte erst wenn ich stehe vom vierten in den drittem, vom dritten in dem zweiten und vom zweiten in den ersten Gang, also auf einmal alles durch oder wie macht man das? Oder auch wenn man eine Vollbremsung oder so macht. 3. Wenn ich beim Anfahren die Kuppkung langsam kommen lasse und den Schleifpunkt erreicht hab, also dass Motorrad anfängt zu fahren, soll ich dann beim Schleifpunkt aufhören die Kuppling kommen zu lassen oder soll ich sie noch weiter kommen lassen? Also nicht los lassen sondern wie weit ich sie kommen lassen soll. 4. Wenn das Motorrad steht und ich schon den ersten Gang drin habe muss ich zum Anmachen schon die Kupplung ziehen, damit es nicht abstirbt. Wenn aber der Leerlauf drin ist kann ich es Anschalten ohne die Kupplung zu ziehen oder? 5. Ab dem zweiten Gang wenn man hoch- oder runterschaltet kann man die Kupplung schneller kommen lassen als beim Anfahren oder? 6. Woher weiß ich, wann ich schalten muss? Gibt's da irgendwie eine Regel ab wie viel km/h man hoch/runterschaltet oder ist das einfach "Gefühl"? Danke im Voraus.

...zur Frage

Nachteile bei Drosselung über Gaswegbegrenzung ?

Ich hatte kürzlich einen Bericht über 2 aktuelle auf 48PS gedrosselte Motorräder gelesen, finde den aber nicht mehr.

In diesem Bericht wurde das eine Motorrad über die CDI gedrosselt, jedoch mit voller Drehzahlspannbreite. Das andere Motorrad wurde über einen Gaswegbegrenzer auf 48PS gedrosselt. (Ich denke dass hier der gasweg soweit zurückgenommen wurde, das das Motorrad nicht mehr schneller als eine Geschwindigkeit X fahren kann, die sonst ein Motorrad mit 48 PS auch erreichen würde)

Sinngemäß wurde dort geschrieben, dass das erste Motorrad einen rel. sauberen und guten Durchzug hatte, während das 2. Motorrad dank Gaswegbegrenzer erst gar nicht in die Region des höchsten Drehmomentes kam und im direkten Vergleich recht lahm wirkte.

Ist dies so richtig und wenn ja, dann kann ich manche Neulinge und ihren Wunsch nach mehr Leistung verstehen?

...zur Frage

Kupplung trennt nicht (Motorrad)?

Nach dem Überholen wollte ich runterschalten jedoch ging das nichtmehr, da die Kupplung wohl nichtmehr trennt. Der Zug ist noch in Ordnung. Die Kupplung kann man aufeinmal ganz leicht ziehen ohne Widerstand.

Musste im 4. Gang nachhause fahren in dem ich angeschoben wurde. Schalten kann ich nurnoch in den Leerlauf :/ jetzt steht das Moped hier und ich werde wahrscheinlich mal in die Werkstatt gehen aber weiß jemand an was das liegen könnte?

...zur Frage

Schalten ohne Kupplung sogar besser fürs Material?

Ja, alter Hut, geht schneller etc, bringt aber auch Nachteile beim Material. Das Schalten ohne Kupplung, ich hab mich den Sommer auch oft dabei erwischt ;) Heute habe ich aber in der aktuellen MO gelesen, dass diese Art des Schaltens sogar besser für Getriebe und Kupplung sein soll, als konventionelles Schalten?! Kann das jemand bestätigen? Ich erinnere mich an einige Meinungen, auch hier, dass genau das Gegenteil der Fall sein soll..

...zur Frage

Vollcross geht bei hochschalten aus?

Hallo, letztes Jahr bin ich mit meiner Cenkoo (China ding) im Wald gefahren, auf einmal ging sie aus während der Fahrt.

Dann wollte ich sie wieder anmachen was auch ging nach 10 mal kicken. Als ich den 1 Gang rein gemacht habe ging sie aus.

Heute habe ich das erste mal seit September sie wieder angefasst.

Der Vergaser wurde gereinigt Zündkerze überprüft und gereinigt.

Nun habe ich sie heute wieder anbekommen jedoch ist sie ständig ausgegangen.nachdem die vergasernadel eingestellt wurde war sie ein wenig länger an. Ist dann aber wieder ausgegangen.

Heute konnte ich den 1. Gang wieder einlegen, als ich gefahren bin konnte ich bis in den 3 von 4 gängen schalten.

Jedoch hatte sie bei genügend Drehzahlen Probleme in dem Gang ist ausgegangen.

Und sobald man Gas wegnimmt geht sie wieder aus.

Die AbgasWolke ist sehe dick und bläulich, Geruch ist auch nicht angenehm.

Es handelt sich um einen 4 Takt Motor.

Woran kann es liegen das sie nicht will. Könnte es ein Motorschaden sein ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?