Ist das Alter bei einem Rückenprotektor egal?

1 Antwort

Nein, das Alter ist nicht egal.

Jüngeren Personen ist grundsätzlich ein Rückenprotektor zu empfehlen. Ich will es mir ja mit keinem verderben, aber: Vllt. ab einem Alter von 85 bis 95 Jahren könnte man gelegentlich auf einen Protektor verzichten.

Frühere Rückenprotektoren aus einer Art Styropor sollten gewechselt werden, wenn dieser (Styropor) gebrochen oder zerbröselt ist. Inzwischen gibt es ja eine neue Generation: http://www.polo-motorrad.de/shop/Bekleidung-Sicherheit-Waerme-Rueckenprotektoren-Safe-Max-Ultra-Rueckenprotektor/dmc_mb3_search_pi1.page/1/dmc_mb3_search_pi1.searchstring/safe+max/group/1071/product/352099/L/0/Produktdetail.productdetails.0.html

Jetzt bin ich aber froh, dass ich noch einen Rückerpanzer mindestens 30 Jahre tragen kann. (grins) :-)) Gruß Bonny

0

Motorradfahren aufgeben wegen Vaterschaft?

So langsam komme ich in ein Alter, in dem es "Ernst" werden könnte ;) Und so langsam fragt mich meine Freundin immer öfter, ob ich denn das Motorradfahren nicht lieber lassen möchte, wenn es denn mal mit dem Nachwuchs soweit ist. Ich verstehe ihre Angst, und mir ist auch klar dass bei allen Argumenten nicht zu bestreiten ist, dass Motorradfahren nun mal gefährlich ist. Andererseits: Wenn man das Leben oder Hobbies nur an deren Sicherheit messen würde, könnte man auch 24/7 im Haus bleiben. Selbst das ist nicht sicher, so viele sterben in den eigenen 4 Wänden ;-D Motorradfahren ist und bleibt mein Thema Nr.1, dennoch überlege ich, wenn wir irgendwann Kinder haben, vielleicht auf Trialsport oder ähnliches umzusteigen (da Verletzungsrisiko angeblich gen 0 und trotzdem 2 Räder umterm Hintern). Was sagt ihr zu dem Thema? Mich würden vor allem Meinungen von (/werdenden) Vätern interessieren.. Gruß, Sasch

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?