Immer wieder im Winter - die Bremsen qietschen - was hilft?

1 Antwort

Hast Do organische Beläge, oder aus Sintermetall. Die aus Sintermetall quietschen manchmal ohne Grund. Das legt sich aber wieder. Ich habe das Problem auch hin und wieder. Jetzt wo es kälter wird, fangen die wieder an zu quietschen. Eigentlich ohne Grund. Sind erst mittelmäßig abgefahren, alles ist gefettet (was man fetten darf) und vibrieren tut auch nichts. Habe immer einen Fehler gesucht und nie gefunden, bis man mir erklärte, das ich bei Sinter damit leben muss. Hört sowieso bald wieder auf. Klingt aber wie eine alte S-Bahn. Gruß Bonny

Kann man die Führungsflächen vom Bremssattel nachschleifen, (beim Aprilia sr 125)?

Ich habe einen gebrauchten Roller ( Aprilia sr 125) letztes Jahr gekauft von 1999. Die vordere Bremse quietscht ab und an, auch beim schieben, und letztens hatte ich einen Totalausfall gehabt! Ich konnte den Hebel ganz durch drücken. Kurz danach hat er wieder funktioniert, dann hat er aber die ganze Zeit leicht gebremst, und wieder kurze Zeit später war alles wieder "normal".

IIch wollte die ganze Zeit den Roller komplett unter die Lupe nehmen aber ich kam einfach nicht dazu. Nun überlege ich, den Bremssattel zu demontieren u D zu sehen, was Sache ist. Hier schon die erste Frage:

Kann ich die Bremssattelhälften einfach trennen und wieder zusammenschrauben, oder muss ich diese noch irgendwie abdichten?

Ich gehe davon aus, dass Bremsflüssigkeit mist ist und dass zumindest ein Bremskolben festgerostet ist. Kann ich die Bremskolben und die Führungsflächen leicht anschleifen, um sie hinzukriegen? Ich habe bisher nur an Autos bremssàttel gegen neue getauscht, habe also ein wenig Erfahrung darin, nur keine beim instandsetzen.

Bitte keine Hinweise von wegen an Bremsen Schrauben ist gefährlich, wenn man keine Ahnung hat Finger von lassen etc etc

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!

...zur Frage

Welches gebrauchte Naked Bike ist für mich das Richtige?

Hallo zusammen,

fahre seit 30 Jahren Motorrad und habe fast alles durch. Letztes Jahr hab ich mein Letztes, eine Suzuki SV1000S verkauft.

Jetzt suche ich ein Naked Bike und die schiere Angebotsflut erschlägt mich fast. Ich hoffe Ihr könnt und wollt mir bei der Auswahl helfen, deswegen zähle ich einfach mal meine Kriterien auf.

Naked Bike

Ca. 100 PS

Nur 3 oder 4 Zylinder (keine 2!)

Auf 48 PS drosselbar (Tochter will FS machen)

Möchte "drin" sitzen, nicht "oben drauf"

Sollte sowohl für Touren taugen, wie auch eine etwas schnellere Gangart ermöglichen

Sollte original funktionieren, möchte nicht erst Fahrwerk / Bremsen / Motor nachbessern müssen, damit es wuppt

Hatte mich eigentlich auf die Yamaha MT09 eingeschossen, dann aber mitgekriegt dass das originale Fahrwerk nur für die Tonne taugt, und möchte keine 2k für ein Öhlins-Fahrwerk ausgeben.

Also, was fällt Euch dazu ein? Bin nicht mehr ganz auf dem Laufenden und für jeden Tip dankbar!

Viele Grüße,

Jo

...zur Frage

Angst vor engem Wenden macht alles kaputt, wie überwinden?

Hallo Leute,

Ich habe jetzt ca. ~17 Fahrstunden hinter mir und in ca. 2.5 Wochen steht die praktische an.

Überland und Autobahn sind gar kein Problem, auch die Verkehrsregeln und fahren in der City nicht. Sobald die Maschine 30km/h+ hat habe ich auch kein Problem damit mich bis zu 40° schräg zu legen. Aber was massive Probleme macht sind das um-die-Kurve-rum-Anfahren an Ampelkreuzungen, Schrittslalom und v.a. enges Wenden.

Leider haben wir eine Straße für die Grundfahraufgaben, und keinen Platz. Und am Ende der Straße muss man echt eng linksrum wenden, und da ist es mir leider passiert: Angst bekommen dass ich nicht mehr rum komme und über die Bordsteinberandung direkt in den (leichten) Grasabhang komme; dämlicherweise zur Vorderbremse gegriffen -> Motorrad umgefallen. Blauer Fleck auf der Hüfte und Kratzer am unteren Teil der Maschine.

Seitdem habe ich eine total Blockade an dieser Stelle und komme nicht mehr rum! Das macht mich psychisch so fertig, dass ich die GFA gar nicht mehr richtig hinbekomme. Die Übungsstraße wird unterbewusst nur noch mit Fehlschlägen assoziiert.

Dass der Fahrlehrer mir dann ständig sagt, dass er praktisch noch nie jemanden gesehen hat, der das mit meiner Stundenanzahl nicht kann, und immer betont dass das der Chef ja nicht erfahren darf dass ich seine Maschine umgeschmissen habe weil er "mich sonst killt" hilft auch mal überhaupt nicht.

Ich habe jetzt noch 3 oder 4 Sonderfahrstunden und 1-2 normale Stunden vor der Prüfung, und mega Angst dass ich es nicht schaffe und mein 10-jähriger Traum so kurz vor dem Ziel platzt. Im jetzigen Zustand lässt mich der Prüfer nicht mal in den Verkehr wo ich mich beweisen könnte.

Ich habe schon unzählige Tipps online gelesen wie "dahin schauen wo man hin will" und "schleifende Kupplung + leicht Hinterradbremse zum Stabilisieren" und das letztes Mal versucht, aber es hat überhaupt nichts gebracht. Ich komme einfach nicht um die Wende herum. Und wenn das dann nicht klappt löst es eine Kettenreaktion in meinem Kopf aus der mich total fertig macht und beschimpft und dann geht gar nichts mehr.

Hilfe! :(

...zur Frage

Frage nach Drossel

Hallo Leute,

heute habe ich mir mein erstes Motorrad gekauft - eine Suzuki GS 500 EU. Da ich erst letztes Jahr den Lappen gemacht habe und noch unter 25 bin, muss ich das Ding gedrosselt fahren, womit ich kein Problem habe. Im Fahrzeugschein und auf einem Gutachten steht zur Art der Drosselung:

Leistungsred. d. Gasschieberanschlag 18mm u. Hauptdüse 135#.

Der Vorbesitzer sagte mir, dass er die Maschine gedrosselt gefahren ist, dass jedoch ein Mechaniker in einer Werkstatt irgendwas am Auspuff verstellt hat, was mit der Drossel zu tun hat, weil sie unsauber lief. Natürlich könnt ihr nun nicht wissen, was damit gemeint ist - und genau so geht es mir ;). Ich habe nun überhaupt keine Lust zum TÜV zu fahren und mir von einem Prüfer sagen zu lassen, die Maschine müsse stillgelegt werden, weil die Änderung nicht festgehalten wurde.

Meine Fragen sind konkret:

  1. Ist das eine Drosselung, die was mit dem Auspuff zu tun hat, d.h. der Mechaniker sie also tatsächlich rausgenommen hat? Oder hat der Gasschieberanschlag nichts damit zu tun? Der Name klingt immerhin verdächtig danach :D

  2. Soll ich lieber zuerst zur Werkstatt und die Drossel checken lassen bevor ich zum TÜV fahre?

Ich habe bereits genug Ärger mit Flensburg und kann auf mehr verzichten.

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?