Enduro mit Straßenreifen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

An der Größe wird es schon eng werden. Der BT45 ist ein Straßenreifen. Es gibt ihn zwar in einer 21er Größe (90/90-21), aber das ist doch mehr als komisch. 

Ob er erlaubt ist, hängt davon ab ob dein Mopped eine Reifenbindung hat, oder nur eine Größenbindung. Also ob in deinen Papieren explizit das Reifenmodell eingetragen ist, oder nur die Größe. Hast du eine Reifenbindung brauchst du eine Freigabe vom Mopped- oder Reifenhersteller.

Es gibt aber mit Sicherheit Tourenenduroreifen die für so ein Mopped  besser geeignet sind und dabei auf Asphalt mind. genau so viel Grip bieten.

----------------------------------------

Zur RX125, naja, is halt ein 2t. Heisst bei durchschnittlicher Nutzung über die üblichen 2 Jahre nen guten Tausender Mehrkosten nur durch Sprit.  

(und ja ich weiß das ist kein 125er forum aber fragen kann man ja trotzdem denn es geht ja nicht direkt um die 125 ccm sondern um die Reifen)

Eine 125er ist auch ein Motorrad. Und im Gegensatz zu nem 125er Forum findest du hier erfahrene Motorradfahrer und Techniker und nicht nur Anfänger die selber nix wissen.

Idealerweise sollten die BT45 in der gleichen Dimension wie die Seriengröße haben und damit fängt das erste Problem u.U. an.

Wenn Reifenbreite, Flankenhöhe, Durchmesser und Bauart passen, dann geht es darum ob die Reifen überhaupt gefahren werden dürfen. Wenn es da bereits entsprechende Unterlagen gibt, hilft der Reifenhändler meist weiter.

Da du ja unbedingt die BT45 Fahren möchtest (sind brauchbare Strassenreifen), brauchst du nur noch ein passendes Motorrad dazu ;-)

Was möchtest Du wissen?