Doppelte Federn bei Ventilen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bis auf wenige Ausnahmen ist das normal. Wird eine Feder zusammengedrückt entsteht ein Drehimpuls. Außerdem kommen schnell zusammengedrückte Federn ins Schwingen, was sich bis zum Bruch aufschaukeln kann. Beidem wirkt die innere, kleinere Feder entgegen. Einmal dämpft sie den Drehimpuls, weil sie entgegengesetzt gewickelt ist und zum Anderen dämpft sie die Schwingungen, weil sie dünner ist, und daher mit einer anderen Eigenfrequenz schwingt. Die Schwingungen überlagern sich und heben sich zum Teil gegenseitig auf.

chapp, du hast wieder mal 150% :-)

0

Was möchtest Du wissen?