Darf man einen Motor mit Loch im Kolben noch etwas laufen?

2 Antworten

In der Schrauberbibel "das Schrauberhandbuch" von Bernd L. Nepomuck steht zu dem Thema Loch im Kolben bei Mehrzylindermotoren. "Auf keinen Fall weiterfahren, da der Aluschlamm der beim Durchbrennen entstanden ist, sich über den ganzen Motor und das Getriebe verteilt und somit eine komplette Revision notwendig machen würde."

Du hast dann richtige Alubrösel im Kurbelgehäuse, die sollten wirklich nicht mehr durch den Motor gewälzt werden...

0

Nein! Stell dir doch mal vor, was sich in einem Zylinder bei der Verdichtung und Entflammung des Gemisches tut. Und bei einem Loch im Kolben... Sicherlich wird dieser Zylinder gar nicht mehr zünden, da einerseits fast nicht mehr komprimiert wird und andererseits das Gemisch nicht mehr zündfähig ist. Also verdünnt das Benzin das Öl im Kurbelgehäuse, das verliert seine Schmierfähigkeit. Vorher wäscht aber das unverbrannte Benzin noch das Öl in dem Zylinder von den Zylinderwänden - Kolbenfresser wäre die Folge. Kann sein, dass ein Motor mit einem Loch im Kolben noch etwas laufen würde, kann sein, dass er fast sofort hinüber ist. Das Risiko sollte es nicht wert sein. Gruß, Iceman

Super Erklärung, vielen Dank!

0

Was möchtest Du wissen?