Bremskolben mit Schraubenzieher zurückdrücken?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Mit den alten Belägen zurückdrücken und den Deckel am Bremsflüssigkeitsbehälter vorher öffnen. Den Behälter am besten mit einem Lappen vorher umwickeln, falls es Bremsflüssigkeit rausdrückt. Nach wechseln der Beläge auch auf richtigen Bremsflüssigkeitsstand achten! Zuviel und deine Bremsscheiben laufen heiss, da sich der Kolben nicht mehr zurückdrücken kann. Lieber im kalten Zustand mit etwas weniger beginnen und nach kurzer Bremseinfahrt Flüssigkeitsstand im warmen Zustand richtig ausgleichen an der Markierung.

Frank 29.07.2010, 08:43

besser wäre, einen Rückstller für die Bremskolben zu verwenden.

0
chapp 29.07.2010, 12:15

Diese Antwort ist definitiv falsch. Zu viel Bremsflüssigkeit wird durch ein Ventil in den Ausgleichsbehälter gedrückt, der gegebenenfalls überlaufen kann, in den Bremskreislauf wird nur so viel Flüssigkeit gepumpt wie nötig. Die Bremsscheiben können deswegen nicht heiß laufen.

0

DIe Fachwerkstatt nimmt für diese Arbeit ein Werkzeug namens Kolbenrücksteller...... hat aber meist im PKW Sektor damit zu tun, das die Handbremse ebenfalls auf diese Bremskolben wirkt, und der Kolben dann links, oder rechts herum gedreht und gleichzeitig herein gedrückt werden muß. Aber der einfache Kolbenrücksteller von den großen Drei macht diese Arbeit auch sehr gut...... wobei ich bei Einfachbremskolben auch meist mit einem Hebel / Schraubendreher zurück drücke :-)

Lasst doch einfach zunächst die alten Beläge drin oder steckt sie nochmals kurz rein. Dann mit einem großen Flach-Schraubenzieher oder einem mittelgroßen Gabelschlüssel zwischen die alten Belägen und so die Bremskolben vorsichtig zurückdrücken. Die alten Beläge werden doch sowieso entsorgt. Wenn man das schön mittig macht, werden auch gleich alle Kolben bei einer Mehrkolbenanlage zurückgedrückt.

Bonny2 29.04.2010, 00:07

Klasse Antwort. -- Genauso mache ich es auch seit Jahren. Gab noch nie Probleme. Gruß Bonny

0
chapp 29.04.2010, 06:46

So ist es.

0

Ich nehme dafür immer eine Kupferstange 5x20mm flach,geht gut damit.

Mache ich seit ca. 30 Jahren genau so. Bisher noch kein Problem damit gehabt.

varadero125 28.04.2010, 23:41

Danke, dann bin ich beruhigt :)

0

Zur Schonung der Kanten schiebe ich zuerst einen Japanspachtel dazwischen,dann mit Schraubenzieher.

Wenn du die Kolben zurückdrückst, achte auf den Bremsflüssigkeitsstand. Mir hats mal das Schauglas aus dem Sitz rausgeschossen...

Was möchtest Du wissen?