Bereifung "Dunlop Sportmax D214F" eure Meinung?

2 Antworten

Ich bin den Reifen noch nicht gefahren, allerdings kann ich mir nicht vorstellen dass er noch schlechter sein soll als die Serienbereifung meiner MT07 (Bridgestone BT023 M), und obwohl der ziemlich schlecht bei Kälte/Nässe ist, ist er dennoch völlig ausreichend um von A nach B zu kommen.

Du musst deine Fahrweise halt den Temperaturen anpassen, aber das ist ja eigentlich mit jedem Reifen so. Richtig sportliches Fahren wird bei den Temperaturen eh bei kaum einem Motorradreifen möglich sein. Da ist das Motorrad dann eben ein reines Transportmittel. Übrigens einer der Hauptgründe warum ich im Inter nicht fahre.

https://www.dunlop.eu/de_ch/motorcycle/learn/tyre-compound-information.html

Dein Reifen ist zwar nicht dabei, jedoch muss man davon ausgehen, dass ein Straßenreifen nicht so extrem spezialisiert ist und daher ein weites Temperaturfenster, auch noch nahe bei 0°, einigermaßen abdeckt.

Ein Fahren im Grenzbereich auf der letzten Rille mag dann vielleicht nicht mehr möglich sein, sollte aber im regulären Straßenverkehr eh keine Anwendung finden.

Kurzum, die Reifen können wahrscheinlich mehr als du dir und deinem Bike zutraust.

Mehr zu dem Thema: http://ifz.de/tipps%20und%20Tricks/Grip.pdf

Der D214 müsste noch Erstbereifung ab Werk sein und ich finde diesen auf der HP von Dunlop nicht mehr, welcher Reifen nun der Nachfolger ist weiß ich nicht.

Was möchtest Du wissen?