Anschließen einer Steckdose

1 Antwort

Meine ist an der Batterie und an Masse angeschlossen. Wenn Du das machst, musst Du halt dafür sorgen, dass Deine Verbraucher in Stand aus sind. Wenn Du also z.B. Heizgriffe betreibst - aufpassen, oder übers Zündkabel anschliessen. Pass auf, dass Du sie so einbaust, dass sich kein Wasser im Stecker sammeln kann. Die Kunststoffdeckel sind zwar meistens dicht, aber wenn Du was ansteckst ist es vorbei mit der Dichtigkeit!

Batterie - Pole vertauscht

Hallo mal wieder!!

Sachverhalt: Ich habe heute Nachmittag meinen BMW C1 mal wieder aus dem Schuppen gefahren, um den Motor an zulassen!! Die alte Batterie war tod, also hab ich die Batterie von meiner Gixxe genommen un eingebaut, als ich gerade die Kabel festgeschraubt habe, hab ich einen unguten Geruch wahrgenommen, und geraucht hat es auch einbisschen!!.. also hab ich sofort wieder alles abgeschraubt!! (die Batterie war also etwa 20 Sek. angeschlossen) Die denke die Zündung war ausgeschaltet, alle Kabel die zum Minuspol führen sind einwandfrei, lediglich zwei Kabel die zum Pluspol führen sind angeschmolzen!! Ich hab schon einbisschen geschaut, es sieht so aus als ob diese beiden Kabel zu einer Art Kühler führen, für elektronik, gibt es sowas? Dort sieht es auch so aus als wäre dort der Kurzschluss (braunes und rotes Kabel sind in berührung)

  1. Was denkt ihr, hab ich einen riesen Sch***ß gebaut, oder is das mit einbisschen Arbeit wieder hin zu bekommen (Blaues Auge)?
  2. War es gut das die Zündung aus war?
  3. Muss der gesamte Kabelbaum gewechselt werden oder nur die beiden betroffenen Kabel?

Danke!

Gixxer

...zur Frage

Bandit 650 startet nicht (Baujahr 2008). Tacho wie tot, wenn man Schlüssel auf Zündung stellt. Springt auch nicht an. Batterie ist ok. Woran könnte es liegen?

Hallo, vor drei Tagen konnte ich noch ohne Probleme starten/fahren, seit gestern springt meine Bandit nicht mehr an. Als ich den Schlüssel auf Zündung gestellt habe, war der "Startprozess" im Tacho noch ganz normal: also alle Lämpchen gehen kurz an und die Drehzahlnadel springt kurz aufs Maximum und dann wieder zurück. Als ich das Motorrad dann starten wollte und den Anlasser drückte, ging ALLES aus, also der Tacho ist komplett tot. Kein einziges Lämpchen im Tacho geht seitdem. Direkt mal die Batterie ausgebaut und ans Ladegerät gehängt. Laut Ladegerät ist die Batterie voll geladen. Vorsichtshalber trotzdem einen Tag dran gelassen, heute nochmal eingebaut. Leider ohne Erfolg. Das seltsame ist: Schlüssel auf Zündung --> nichts passiert, kein Lämpchen im Tacho geht an, die Drehzahlnadel bewegt sich nicht. Anlasser funktioniert auch nicht. Wenn ich den Schlüssel wieder zurückdrehe, bewegt sich kurz darauf die Drehzahlnadel. Springt also kurz aufs Maximum und dann wieder zurück auf Null. Die Sicherung direkt vor der Batterie ist übrigens auch noch in Ordnung.

So, nun die Frage: Woran könnte es liegen? (gibts noch andere Sicherungen, falls ja wo?)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?