Hi! Wenn es gar nicht anders ging, z.B. Teile nicht nach draußen gebracht werden konnten und man andererseits keine Staubwirbel etc braucht, habe ich mich immer beeilt (mit einfacher Maske) und bin dann für 10 Minuten raus. Muss man eh warten bis zur nächsten Schicht ;) Und bis dahin ist der Dampf durch die offene Tür nach draußen entwichen. Mittlerweile bin ich davon überzeugt, dass mein Lackierer das alles besser und gesünder kann ;) Gruß

...zur Antwort

Hi! Es tut mir leid, dass ich dir nur einen kleinen Tipp geben kann, aber der ist es meiner Meinung nach wert. Ich war 3 Mal dort und jedesmal tief beeindruckt von der Landschaft, den Leuten etc.. Es geht um das Örtchen: "La Palud" in Frankreich. Einfach mal in Google Maps eintragen, dort gibt es einen günstigen Campingplatz mit sehr lockeren Leuten, meistens Kletterer, aber auch Biker. Die Straße zum Campingplatz führt auch direkt zum Canyon Verdon, eine bis zu 300m tiefe Schlucht mit atemberaubenden Aussichten und Straßen. Und: Es könnte auf deiner Strecke liegen :-) Gruß und viel Spaß..

...zur Antwort

Hallo! Ich habe einen Tankrucksack mit einer Grund"platte" aus Textil mit Aussparung für den Tankdeckel (perfekt für Touren!). Diese Grund"platte" wird einerseits inder Sitzbankhalterung und andererseits um den Lenkkopf fixiert, was sehr gut hält. Die Tankseite ist mit nicht rutschendem, aber sehr weichen Material überzogen, das keine Kratzer hinterlässt! Hier aber auch die Flächen penibel sauber halten. Der Tankrucksack selbst wird rundherum mit einem Reißverschluß an den Träger fixiert, hält bombensicher und beim Tanken oder einer Pause ist er schnell wieder ab. Perfekt :) Und auch für Moppeds geeignet, wo ein Magnet nicht funktioniert. Gruß

...zur Antwort

Moin! Alternativ zu .ch : http://www.rollwagen.biz/ ;-) Ansonsten kann ich dir leider nicht weiterhelfen, habe sowas noch nie gebraucht. Ich kann mir aber vrostellen, dass es Spaß macht, sowas mal selbst zu machen? Man kann ja auch den Plan selbst machen und dann weitergeben. Ist ja keine aufwendige Konstruktion .. Gruß

...zur Antwort

Hi! Ich habe nur kürzlich Achsabdeckungen bei BKG gekauft. Die Teile sind sehr hochwertig gedreht und eloxiert, man sieht, dass sich hier jemand Gedanken gemacht hat und handwerklich wirklich was geht. Ich denke, das lässt sich auch auf die übrigen Teile übertragen..

...zur Antwort

Einfacher ist einfach darauf achten, keine Metallgegenstände etc reiben zu lassen! Das größere Problem als die Flanken ist die Tankvorderseite (zum Fahrer hin), wegen Reißverschlüssen etc.. Wenn Kratzer und Ausbleichungen alleine durch einfaches Reiben (Leder, Textil,..) ohne kratzendes Element entsteht, würde ich zum Händler gehen und Nachbesserung fordern, sowas muss der Lack aushalten.

...zur Antwort

Hi RedBull. Ich glaube, es ist so: Gesetzlich ist jeder Händler verpflichtet, auf ein Gebrauchtmotorrad 2 Jahre Gewährleistung (nicht verwechseln mit Garantie!) zu geben. Er kann, soweit er das mit dem Käufer vereinbart, die Gewährleistung auf 1 Jahr drosseln, was natürlich jeder Händler macht. Das erste halbe Jahr hat der Händler Beweispflicht, das zweite halbe Jahr der Käufer. Garantien kann man evtl auch so abschließen, wobei ich von den ganzen Gebrauchtauto/motorradgarantien nichts halte ..

...zur Antwort

Hallo Rocci. Es kommt darauf an, aus welchem Material dein Motorradtank besteht. Bei modernen Tanks aus Alu, Kunststoff, und anderen beschichteten Materialien, ist es tatsächlich sehr egal, wie man das Motorrad abstellt. Wenn du ein älteres Motorrad besitzt, dessen Tank rosten kann, sollte der Tank randvoll sein. Man kann auch bestimmt Zusätze in den Sprit geben. Dann auch wichtig: Vergaser behandeln! Also auf jeden Fall komplett leerlaufen lassen (Motor läuft, dann Benzinhahn zu drehen) und evtl. mit speziellem Mittel reinigen etc.

...zur Antwort

Hi Turbo! Wenn es sich um einen Einspritzer handelt, wurde vom Tunerbetrieb (die den Turbo eingebaut haben) sicherlich auch ein Powercommander o.ä. eingebaut. Vielleicht zickt er rum und berechnet Einspritzmengen/Anfettung etc falsch. Wenn Vergaser (ist da ein turbo überhaupt möglich?), solltest du ihn überprüfen (/lassen). Vielleicht stimmt auch was mit dem Turbo nicht? Dann müsstest du aber einen Leistungsverlust feststellen. Ebenso, wenn der Motor nicht auf allen Zylindern läuft.

...zur Antwort

Das ist Quark. Ein gut gewartetes und einwandfreies Motorrad hat keine Zündprobleme. Auch nach Dauerbeschuß. Natürlich muss man auf die Lager und Elektronik achten, besonders beim Hochdruckreiniger. Ein warmer Motor ist beim Waschen sehr nervig und wie Spider schon gesagt hat manchmal auch schädlich für die Beschichtung.

...zur Antwort

Hallo alex! Ist nun auch der Krümmer Zubehör oder nur der ESD? Wenn auf der Verpackung oder in der Werbung nicht grundsätzlich azsgesprochen wird, dass die Schräglagenfreiheit nicht eingeschränkt wird, ist es meiner Meinung nach schwer, vom Vertrag zurückzutreten. Wenn jedoch eindeutig gesagt wird, dass die Schräglagenfreiheit erhalten bleibt oder gar Werbungsbilder mit Knie am Boden gezeigt wurden, hast du gute Chancen.

...zur Antwort

Da man in Amerika auch Autos ab 16 Jahren fahren darf, finde ich die Aussage deines Freundes gar nicht so abwegig. Andere Länder (außer Nicht-EU, denn in Afrika, Asien etc. interessiert man sich eh nicht so für korrekt ausgestellte Führerscheine) kenne ich nicht, in denen man unter 18 Jahren ein Motorrad über 125ccm bewegen darf. Diese überdenkenswerte A1-Regel hingegen gibt es nur - wie so oft - in Deutschland.

...zur Antwort

Naja, es kommt immer darauf an, welche Preispolitik ein Unternehmen verfolgt. Wie beim PKW gibt es auch beim Motorrad Premiumhersteller, die in Handarbeit fertigen und trotzdem knapp kalkulieren. Das nennen die Leute dann überteuert und glauben, sie zahlen gerade nur den Namen. Andere Hersteller sind ein wenig günstiger, können aber mit ihrem Serienguß qualitativ überhaupt nicht glänzen. Was man unter einer netten Beschichtung aber nicht sieht. Die reinen Herstellungskosten (meinst du Herstell-, Herstellungs-, oder Fertigungskosten ??) wird dir kein Betriebswirt verraten, ich kenne nur den Verkaufspreis meiner Felgen, und der ist zu hoch :)

ciao, Agusta

...zur Antwort

Wenn du aber einen Einspritzer fährst, solltest du dir vielleicht auch mal die Lima anschauen. Kann ja gut sein, dass die Batterie in Ordnung ist, das sagt aber nichts über die Ladung aus, oder ? Ansonsten ist das eher nicht normal, ich kann auch nach zwei Monaten Standzeit auf den E-Starter bauen.

...zur Antwort
Nur im Strassenrennsport sinnvoll

Hm, Ich glaube man braucht keine Traktionskontrolle im Offroadbereich, da man auch viel mit Drifts und Vollgas arbeitet. Im Strassenrennsport - Bei 250 PS bei Regen würde ich auch auf eine Traktionskontrolle nicht verzichten wollen. Im Alltag sieht das allerdings anders aus - Ich finde, es sollte nur jemand ein dementsprechend starkes Bike treiben (dass auch eine Traktionskontrolle bräuchte), der genug Verstand, Können und ein fühliges Händchen besitzt. Allen anderen bringt auch eine Traktionskontrolle nichts.

...zur Antwort