Wieviel Spurversatz darf sein?

1 Antwort

Hallo zusammen, der Spurversatz von 14mm ist durchaus normal, da er irrtümlicher nicht 14mm beträgt sondern die Hälfte, das heißt 7mm. Da wir ausserdem im Rennsport tätig bin, weis ich das nicht einmal ein Rennfahrer diesen Spurversatz merkt. Die hälfte ergibt sich daraus, das wenn Du das Rad z.B. 7mm nach links bewegst nimmt das Maß links umd die gleiche Größe ab, wie es auf der rechten Seite zunimmt. Bezweifelt werden kann dann noch die genauer Messung, d.h. läuft das Ritzel vorne genau zur Flucht zur Spur, daraus folgend ist das Hinterrad auch zur Flucht vom vorderne Ritzel ausgerichtet, weil 1mm Fluchtversatz der Kette vom Ritzel zum Kettenrad bei einer länge der Kette von ca.50cm macht im Spurversatz 4mm aus. Demzufolge mach Dich nicht verückt, viel wichtger ist es das das parralelle Mass links und rechst gleich ist. Übrigens gibt es Hersteller z.B. aus München die haben einen Versatz von 40mm und mehr. Mit freundlichen Grüßen ein Suzuki Händler aus 97855.

Original Ölfilter oder nicht?

Ich habe meinen Händler heute gefragt, ob er bei der anstehenden (sehr teuren) Inspektion auch andere als die Originalteile benutzen würde, die Garantiezeit ist ja eh schon um. Er meinte aber, dass er nur Originalteile nehmen würde. Mir geht es vor allem um "Verschleißteile", die summiert schon etwas ausmachen. Besonders beim Ölfilter protestierte er, da Zubehörfilter meistens schlechtere Qualität hätten (~10€ günstiger) und sogar einen Motorschaden verursachen könnten (?!). Was sagt ihr zu dem Statement? Etwas wahres dran oder ist das die "Markenverbundenheit" des Händlers?

...zur Frage

Motorradeinstieg: Günstige kleine Maschine und nach 1-2 Jahren upgraden oder gleich Traumbike kaufen und behalten...wie schätzt ihr das Risiko ein?

Liebe Community,

ich mache z.Z. meinen Führerschein Klasse A und bin unsicher wieviel ich für das erste Motorrad ausgeben soll. Warum frage ich das? Viele Leute meinen das erste Bike droppt man auf jeden Fall und dann wäre es schade, wenn man wegen mangelnder Erfahrung teures neueres Modell beschädigt. Mein Traumbike ist die 2016er Suzuki SV 650 und sie liegt noch in meinem Budget von etwa 6000 EUR. Die Frage ist, sollte ich wirklich so viel ausgeben?

Meine Vorstellungen:

  • alltagstaugliches Naked oder Sport
  • 300 - 650cc, kein 600cc Vierzylinder
  • 40 - 80 PS (!)
  • Direkteinspritzung
  • 200 kg oder weniger
  • niedrige Sitzbank

Bisher angesehen habe ich mir:

  • 2016 Suzuki SV 650 - 5300 EUR
  • 2016 Honda CBR 500R - 5800 EUR
  • 2015 Yamaha R3 - ca. 4700 EUR
  • 2014 Kawasaki Ninja 300 - ca. 4000 EUR
  • 2007 Kawasaki ER-6F - ca. 3000 EUR
  • 2007 Suzuki SV 650 - ca. 3000 EUR

Man sieht leicht, dass die Bikes mit 300-500cc vergleichsweise teuer und relativ neu sind. Bei 4000 EUR würde ein Schaden aber immernoch weh tun. Die älteren ER-6F und SV 650 sind etwas günstiger aber nicht so verschieden von der 2016er SV. Daher wäre es auch schwierig zu rechtfertigen nach zwei Jahren ein eher kosmetisches Upgrade auf ein neueres Modell durchzuführen.

Ich möchte daher entweder gleich ein neueres Modell was man einfach behält oder ein sehr günstiges Einsteigerbike zum lernen (Style ist wichtig :D)

Was ist eure Meinung? Welche Erfahrungen habt ihr in den ersten Jahren gemacht?

...zur Frage

Honda CB 600 Hornet F vs. Suzuki SV 650 N

Guten Abend,

ich habe seit mitte Juli meinen Motorradlappen und hatte eigentlich auch gleich ne Maschine aber naja vergessen wir die .. habe sie gut verkauft.

Jetzt möchte ich mir eine neue anschaffen und frage euch da welche fürn anfänger, der noch nicht so viel selber schrauben kann, besser ist. Die Honda CB 600 Hornet F oder Suzuki SV 650 N. Wieso die beiden? Weil ich neulich bei einem händler in der nähe war und der mir die beiden anbieten konnte, in meiner preisklasse.

Zur SV 650:

  • Erstzulassung : 21.09.2001
  • km-stand: ca. 13.000
  • 4 vorbesitzer ( ! )
  • Preis 2.700€

Zur Hornet:

  • EZ: 04.07.2000
  • km-stand: ca.13.000
  • 1 Vorbesitzer
  • Preis 3.000€

Der händler drosselt mir die Maschine, je nachdem welche ich nehme auf 34 PS, HU und eine kleine Inspektion.

Jetzt die Frage welche wäre eurer meinung nach die bessere Maschine fürn anfänger wie mich?

LG hsvsimon

...zur Frage

Ab wieviel km/h kann ein Motorrad in Schräglage??

Tja so blöd es auch klingt aber kann man als Anfänger das Motorrad bei ca 10 km/h in die Kurve legen?

...zur Frage

Moin, Ich Würde Mir gerne eine 125er anschaffen :-) (Yamaha YZFR 125) Doch meine Frage ist wieviel darf sie runter haben. Freue Mich über eine Antwort:)?

Yamaha YZFR125 :) Wieviel Km darf sie runter haben ?

...zur Frage

SInd Reifen mit einen Alter von 5 Jahren noch OK?

Hallo, ich habe mir jetzt endlich eine Gebrauchte Suzuki SV 650 zugelegt. Die Reifen sind vom Profil her noch in Ordnung. Aber ein Motorradkollege meinte, die Reifen sind mehr als 5Jahre als und gehörten ausgetauscht. Muss das wirklich sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?