Wieviel m kann man ungefähr mit einem Lederkombi über den Asphalt rutschen bis er reißt oder durch ist?

1 Antwort

Hi zender, das hängt natürlich von der Sturzlage, Asphalt, Geschwindigkeit und natürlich der Kombi ab. Ich persönlich kann aus eigener Erfahrung nur eine Kombi, möglichst aus Känguruhgleder empfehlen. Wenn in einer Kombi Hartschalenprotektoren verbaut sind, ist das Leder natürlich viel schneller durch als bei weichen Protektoren wegen der geringeren Kontaktfläche zum Asphalt.

ich mußte einmal auf der AB mit 150 absteigen, weil mich ein Auto von hinten rammte. Die kombi hielt, war aber an mehreren Stellen ausgeglüht. Diese Stellen konntest du mit einem Finger durchstoßen. Ich hatte da einige Brandstellen, sonst nichts. Wenn du mit höherer Geschwindigkeit abfliegst, drehst du dich sowieso andauernd in alle Richtungen.

Rennsport ist mein Thema. Und hier gibt es sehr häufig Stürze, die gottlob meist glimpflich ausgehen. Moderne und "Gut ist da meist auch teuer" Motorradkombis halten sehr viel aus. Allerdings sollte man unter der Kombi noch eine spezielle Unterwäsche tragen, die verhindert, das zu starke Verbrennungen durch die Reibungswärme entsteht.

Natürlich ist immer entscheiden, bleibt man auf Asphalt oder geht es in die Botanik, bleibt man z. B. Auf dem Rücken, oder dreht man sich.

Ein guter Lederkombi hält verdammt viel aus und ist sehr wiederstandsfähig! Ein paar Stürze machen da garnix!

4 Meter:( Ist zwar nur ein kleines Loch, war aber trotzdem erschrecken schnell durch.

Was möchtest Du wissen?